go!!!-fahrzeuge getuned

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hi,

      wenn du da bestellt hast, wo ich auch bestellt habe, sollte deine bestellung so oder so ähnlich aussehen.

      ******** Artikel 5 *************
      Anzahl= 4
      Artikel= 650.40h
      Bezeichnung= Carrera Go Silk Peugeot 206

      ******** Artikel 7 *************
      Anzahl= 2
      Artikel= 650.40h
      Bezeichnung= Carrera Go Silk Mini Cooper S

      mini-reifen = 206-reifen - auch bei den orig. reifen.

      ciao
      indy
      Signaturen sind doof!
    • :oops:
      okay, okay....

      wir haben aneinander vorbeigeredet....

      ich hab die originalen Reifen gemeint und Du sicher Ortmänner...

      ...und Du hast das ja auch geschrieben - ich geh jetzt zu Fielmann 8)
    • hi,

      heute hab ich mir noch mal zwei vorgenommen - hatte sie zwar mal angefangen, aber nich richtig "fertig" gemacht.

      der spyder:



      rundum entkoppelt - VA reifen schräg geschliffen und genagellackt - HA orig. reifen geschliffen bis sie echt rund sind - der fährt jetz sowas von genial und ruhig - über die loopingtaugliche nase kann ich langsam immer mehr und mehr hinwegsehen - ähnlich wie die SCX-auto, wenn er fährt sieht er super aus - schade, jetz muss er nur noch auf seinen gegner warten bis er schwarz wird.



      der subaru "tuner":



      rundum entkoppelt - VA O-ringe - HA ortmann-reifen geschliffen bis sie echt rund sind - der fährt ebenfalls sowas von genial und ruhig - schade, jetz muss er nur noch auf seinen gegner warten bis er grün wird.



      boah, hab ich jetz wieder spass an go!!!-autos - nur eins muss ich sagen, ootb geht gar nicht mehr - das was hier beschrieben steht, is für mich plicht für ein fahrauto - alles andere geht nich - fehlen eigentlich nur noch vernünftige schleifer (drehbar versteht sich).

      grüsse
      indy

      ps: so, jetz sind die dran - welchen soll ich verschonen? der dremel laüft schon warm ;)

      Signaturen sind doof!
    • tja, Heiko, wenn man einmal angefangen hat, und gesehen hat, was ein bißchen Arbeit aus den kleinen Flitzern machen kann, möchte man nicht mehr ootb fahren ;)
      die Optik der O-Ringe ist nicht unbedingt meins, aber wenns funktioniert ;)
    • ich glaub, ich werd das auch mal probieren.

      Kannst Du mir eine Quelle für passende O-Ringe nennen? Sollen die auch etwas kleiner sein, so dass sie straff sitzen, oder sollen die den Durchmesser der Felge haben?
      Danke.
    • "indyslot" schrieb:

      ... der fährt jetz sowas von genial und ruhig - über die loopingtaugliche nase kann ich langsam immer mehr und mehr hinwegsehen - ähnlich wie die SCX-auto, wenn er fährt sieht er super aus - schade, jetz muss er nur noch auf seinen gegner warten bis er schwarz wird.


      Hallo,

      das kann ich ja kaum glauben, denn meiner rumpelt übelst über die Bahn und ist praktisch nicht vernünftig fahrbar. Bin total enttäuscht von dem Auto, da einige schrieben, dass er ähnlich gut, wie die F1er fahren würde, aber ich werde Deine Tips mal nachbasteln und hoffe, dass er dann besser fahrbar ist. Hatte schon überlegt einen zweiten Tuningmagneten einzusetzen, damit er besser auf der Bahn bleibt.

      Weiter so, da kann ich mir viel abgucken :lol:

      Grüsse

      Kenjii
    • hi,

      "Kenjii" schrieb:

      ...denn meiner rumpelt übelst über die Bahn und ist praktisch nicht vernünftig fahrbar...


      war bei mir auch so - jetz nich mehr ;)

      obwohl ein wenig anders als ein F1ser fährt er aufgrund des großen raddurchmessers schon - dafür is er aber schön breit und lang.

      ciao
      indy
      Signaturen sind doof!
    • Wen du die 206er durch die Tuning-Mangel gedreht hast, berichte doch ma ob die X-Bow mithalten bzw dominieren könne, habe auch noch einen hier liegen und glaube fast von den Abmessungen dürfte das ein richitg schnelles Gefährt sein.
    • hi,

      hier mal eine [Link nicht erlaubt, müßtest du doch wissen!] welcher ortmann-reifen auf welches auto passt.

      salü
      indy

      [EDIT: es war eine FAQ-seite - keine preise - naja]

      dann noch mal in eigenen worten - für alle, die es interessiert.

      reifen 40f Alle Formel 1 Fahrzeuge
      reifen 40g Dodge Viper
      reifen 40h KTM X Bow, Peugeot 206, Mini Cooper S
      reifen 40j Corvette C5R, Nissan 350 Z, Porsche GT3, Volvo
      reifen 40k Austin Martin Vanquish, Citroen C4, Peugeot 307, Subaru Impreza

      Nascar, CarForce soll es demnächst auch geben - das wäre toll.
      Signaturen sind doof!
    • "indyslot" schrieb:

      hi,

      das passiert wenn man vergisst dass man reifenschleift und erst nach ner viertelstunde wieder in den keller geht.



      die sind jetz 110% rund und niederquerschnitt

      bis denn
      indy


      Sorry, aber :lol: :lol: :lol:
    • Ich hatte ja meine Bedenken gegenüber der Methode - jetzt sind sie bestätigt.
      Wenn das Chassis am Anfang herumhüpft, ist das für die eh schon Wurfpassungsmässigen Go! Lager sicher nicht von Vorteil.
      Da halte ich das Chassis doch lieber in den Fingern.

      aber solange die Reifen noch benutzbar sind, ist ja nichts passiert.
    • hi,

      was hat sich bestätigt? das ich gepennt habe?

      nix wurfpassung - der 206 hat hilfslager - da rappelt nix.

      die anderen auto waren "spielfrei" - weil fast neu.

      wenn du ungleichmäßig drauf rumdrückst dann wirds oder bleibts eierig - und die "lager" werden nur unnötig stark belastet.

      bei der methode kannst du 100% nachvollziehen wo was eiert und das wird gemächlich wegschliffen bis die reifen 105%tig rund sind und 110%tig aufliegen.

      grüsse
      indy

      ps: versuchs mal und du wirst sehen.
      Signaturen sind doof!
    • Hallo,

      wie gehst Du eigentlich mit einer krummen HA um ? Es sieht so aus, dass die Achse bei meinem RS Spyder leicht eiert ... Du hast doch bestimmt ne tolle Idee, oder ? Es ist eben fraglich, ob das Reifenschleifen dann wirklich Sinn macht.

      Entkoppeln hat akustisch schonmal ne Menge gebracht. Heute abend werde ich hoffentlich Reifenschleifen können.

      Grüsse

      Kenjii
    • hi,

      normalerweiser sind die achsen gut gerade - naja, so gerade wie gezogener draht halt is.

      ich schmeiss hier mit zahlen wie 100%, 105% und 110%tig rum - das ganze muss man relativ zum ausgansmateriel sehen - einfacher und exakter hab ich noch keinen rundlauf hinbekommen - deshalb...

      und das ergebnis spricht für sich.

      ciao
      indy

      ps: selbst feine 1:32ger von slot.it haben etwas spiel zwischen lager und achse - auch kugellager schlackern, aber wenn sich alles dreht is alles gut.
      Signaturen sind doof!
    • wie gehst Du eigentlich mit einer krummen HA um ? Es sieht so aus, dass die Achse bei meinem RS Spyder leicht eiert ... Du hast doch bestimmt ne tolle Idee, oder ? Es ist eben fraglich, ob das Reifenschleifen dann wirklich Sinn macht.


      Wenn Du die Reifen montiert auf der Felge im Chassis schleifst (so wie Indy das macht), gleichst Du damit auch eine eventuell krumme Achse aus.
    • "pfuetze" schrieb:

      wie gehst Du eigentlich mit einer krummen HA um ? Es sieht so aus, dass die Achse bei meinem RS Spyder leicht eiert ... Du hast doch bestimmt ne tolle Idee, oder ? Es ist eben fraglich, ob das Reifenschleifen dann wirklich Sinn macht.


      Wenn Du die Reifen montiert auf der Felge im Chassis schleifst (so wie Indy das macht), gleichst Du damit auch eine eventuell krumme Achse aus.


      Moin,

      ja habe ich gestern gemacht. Nun haben Viper, Mini, CarForce Malok und der RS Spyder wunderbar plan aufliegende Hinterreifen. Inwieweit die Unwucht der Achse ausgeglichen wird, werde ich erst heute abend sehen, wenn ich wieder aufbaue. Habe dann auch noch das Chassis der Viper entkoppelt und den ganzen Fusseldreck rausgefriemelt.

      An dieser Stelle nochmal der Hinweis: LEDs leuchten natürlich nur, wenn der Gleichstrom auch mit der richtigen Polung angeschlossen ist. Also nicht beim Rückwärtsfahren ... und ich wunderte mich, warum das Licht nicht mehr funzt und war schon fast dabei die Kabel auszulöten, weil ich einen Kabelbruch vermutete. Das passiert mir nicht nochmal :shock:

      Grüsse

      Kenjii
    • hi,

      so mein vorerst letztes "paar" is fertich - die 206er.

      den verlust von zwei pellen hab ich verkraftet ;)

      wie immer erst mal zerlegen - auch hier muss die VA gekürzt werden weils sonst schlackert.



      rundum entkoppeln - danach reifen aufkleben - VA O-ringe und HA ortmann.



      beim 206 wie auch bei anderen fahrzeugen müssen im body die abstützungen für das chassies weggedremelt werden - schallschutz.



      beim silbernen 206 hatte die HA sehr viel spiel - somit habe ich "hilfslager" angebracht - nun hat die achse null spiel.



      jetz konnten die reifen geschliffen werden - aber diesmal bin ich dadei geblieben und hab die reifen nich vergurkt.

      tipp: mir is gerade noch was zum schleifen eingefallen - die reifen vor dem schleifen mit kreide einreiben, dann kann man sehr gut verfolgen wo der reifen geschliffen is und wo noch was weg muss - klappt super - so hat man die sache sicher im blick bis die reifen echt rund sind.



      fertig - body drauf und los gehts.



      echte raketen, die 206er - ob sie anders/besser/schlechter fahren als KTM-Xbow is schwer zusagen - sie gehen halt super - rein von den maßen müssten die KTM-Xbow vorteile haben - 4mm mehr spurbreite und etwas tieferer schwerpunkt.



      jetz hab ich ne reihe sehr gut fahrende autos - ach wenn sie doch nur drehbare leitkiele wie die SCX-fahrzeuge hätten - naja, vielleicht fällt mir dazu auch noch was ein.

      grüsse
      indy

      ps: in den nächsten tagen werd ich mich erst mal dem zeugs widmen.



      und das alles wo ich doch kein ... ;)
      Signaturen sind doof!
    • hi,

      gestern hab ich mir mal ein DTM-fahrzeug vorgenommen.



      als erstes zerlegen - body runter - reifen runter - motor raus (kann angelötet bleiben).



      dann die reifen aufkleben - ich nehm als kleber "pattex klar" - bei sekundenkleber hab ich den verdacht, dass er die reifen angreift - stück für stück den reifen wegklappen und mit einem zahnstocher den kleber verteilen - danach die reifen ordentlich "aufmassieren" und durch abrollen auf einer glatten fläche den korrekten sitz prüfen - dabei hab ich festgestellt, dass die reifen/felgen nich 100% rund sind - SCX sind runder - aber bei den DTMs is es viel viel besser als bei vorherigen modellen.



      während der kleber trocknet bereite ich die reifen für die vorderachse vor - eine alte achse in den dremel gespannt und reifen aufziehen - dann erst an einer pfeile entlang den reifen schräg schleifen - vielleicht 15° oder so - nun mit schleifpapier (100-180-240) glätten - der reifen soll später nur leicht auf der außenkante laufen - gripp auf der VA stört nur.



      so sieht es dann am fahrzeug aus.



      nun werden die hinterreifen geschliffen - hierfür baue ich einen motor mit kabeln zum regelbaren netzteil ein - den orig. fahrmotor benutze ich nich mehr - nichts is tötlicher für die "billig-motoren" als reifenschleifen - is mir schon zweimal passiert, dass ich motoren durch reifenschleifen überlastet und gekillt habe - sie "sterben" nich sofort, aber die hohe last sorgt dafür dass der kollektor des motor verkokelt - wenn dieser motor hobs geht... naja - wichtig dabei is auch, dass der motor/das fahrzeug rückwärt läuft - so wird eine übermässige abnutzung des kronrads vermieden.

      vorher die reifen mit kreide weiß machen - hilft ungemein um den fortschritt des schleifen bewerten zu können.



      da muss noch einiges runter.



      wenn die reifen dann geschlippen sind das chassies noch vom body entkopplen - hier und da wo berührungstellen sind diese wegdremeln oder die kanten anfasen.

      dann noch die vorderreifen mit nagellack pinseln, die achslager ölen und getriebe fetten - jetz kann alles wieder zusammen gebaut werden.



      die schrauben erst fest andrehen und dann wieder mindestens eine umdrehung lösen - sehr wichtig.

      fahrfertig is der benz - läuft wie sau.

      grüsse
      indy
      Signaturen sind doof!
    • "indyslot" schrieb:

      wichtig dabei is auch, dass der motor/das fahrzeug rückwärt läuft - so wird eine übermässige abnutzung des kronrads vermieden.


      Hallo,

      grundsätzlich würde ich das auch immer unterstützen, aber wenn Kronrad und Motorritzel z.B. bei Umbauten nicht ganz zusammenpassen, dann wirkt das Rückwärtslaufenlassen, wie ein falsches Einfahren der Zahnräder. Ende vom Lied ist, dass das Auto viel schwerer vorwärtskommt, aber prima rückwärts beschleunigt :wink:

      Ansonsten, wie immer eine prima Anleitung und zur Nachahmung empfohlen.

      Grüsse

      Kenjii
    • Fetten und Reifen schleifen und kleben bringt auch bei einem F1er was, nur das mit dem Entkoppeln bringt nicht viel, habs tatsächlich schon mal probiert ist aber wirklich vergebene Mühe. ;)