Die große Holzbahn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • « pfuetze » hat folgendes geschrieben:bei dieser schönen Deko stören jetzt nur noch die Schraubenköpfe.
      sehr schöne Arbeit, Holger!



      Du meinst die Gullideckel, ist doch wie im wahren Leben!?
      _________________


      Versuch es mal mit Akryl...leicht mit Wasser verdünnt.
      Nach der Trocknungszeit kann man Akryl mit Farbe überstreichen.

      fliese
    • "e30" schrieb:

      Warum muss ich mir solche Themen auch anschauen :( , jetzt krieg ich wieder Depressionen, weil ich für so was keinen Platz habe. *heul*


      Platz ist in der kleinsten Ecke, notfalls auch unter der Decke oder in die Höhe:
      youtube.com/watch?v=RHhtKrqjkHQ&mode=related&search=

      Aber das Holger nun zum Innendekorateur umschult ist schon interessant.
      :D

      Holger, Deine Detailliebe wird mir langsam unheimlich. :wink:

      Demnächst kommt noch ein Hintergrund, oder?
    • Hi,

      klar ist auch ein Hintergrund geplant, ich muß nur was passendes finden, ich bräuchte nur einen der besonders hoch ist, so ca. 60cm damit auch in der zweiten Etage noch was davon über bleibt.

      Bei der Bahn möchte ich schon eine gewisse Qualität erreichen, einige Bahnen bei Oldslotracer stehen da als vorbild.

      Ich finde ein rustikaler Stil macht die durchführung relativ einfach da man nicht so genau arbeiten muß ;)

      Gruß Holger
      Adios, Viva los Tioz
    • Moin Zusammen,

      lange gab es kaum bis nix neues auf meiner Bahn, durch rege aktivität in verschiedenen 1:24er Rennserien ist die Bahn etwas zu kurz gekommen, diesen Winter soll sich wieder was tun.

      Noch ist nicht viel passiert, aber auch mit kleinen Schritten kann man fertig werden(außerdem wer will schon eine fertige Bahn ;) )

      Ein paar Pakete MRRC-Figuren sollen leben auf die Bahn bringen, bemalt werden sie nach und nach, obwohl die Figuren mit matten Farben bemalt wurden, glänzen sie etwas. Da werde ich mal mit der Airbrush matten Klarlack drüber ziehen. die Bodenplatten werden bemalt wenn klar ist wo sie positioniert werden, die winkende Frau habe ich testweise mit Gras beflockt, finde ich gut.

      Ein rustikaler Kameraturm ist nach zwei Abenden fertig geworden. Ich habe noch nicht soviel erfahrung mit dem Altern, aber ich habs versucht. Zwei verschiedene Brauntöne aufgetragen und dann Schwarz mit einem harten Pinsel trocken drüber gebürstet. Mir gefällts ganz gut. Die Sprossen der Leiter sind Zahnstocher. Die Dachpappe ist Schleifpapier. Wenn ich mal wieder langeweile habe fertige ich mal wieder Strohballen (Wenn das nicht so eine Sauerei wäre :( )

      Als nächstes steht Hintergrund und weiter Geländemodule an, in eine Ecke möchte ich 1:35er Kulissenbausätze Aufstellen, die nächsten Winter werden also nicht langweilig.

      So hier ein Paar Bilder :

























      Gruß Holger
      Adios, Viva los Tioz
    • "big-olli" schrieb:

      Hi Holger sieht gut aus! Da du bei deinem Turm auch mit Balsa wohl gearbeitet hast kannst du Alterungsspuren bei Rohholz mit einem
      Teebeutel(schwarz) vornehmen.Nehme ich häufiger für Dioramen. Den Turm würde ich noch mattieren.
      Ciao Olli S.


      Moin Olli,

      ist kein Balsa (Pappelsperholz/Leisten) aber das mit dem Tee hört sich gut an, wo Du es schreibst, hab ich das auch schonmal gehört, irgendein schwarzer Tee ?

      cu
      Adios, Viva los Tioz
    • Hi,
      sieht prima aus. Als Tipp zu den Figuren-Füßen: Als ich noch jünger war (jaja, das waren noch zeiten), habe ich bei meiner Modelleisenbahn die Füße immer rundherum abgesägt (war bei H0 eine Sche**s-Arbeit). Dann habe ich in einen Fuß ein Loch gebohrt und ein stück Draht eingeklebt. Auf der Platte habe ich am Standort ebenfalls ein Loch gebohrt und die Figur dort einfach eingesteckt. Festgeklebt habe ich sie nicht, da sie bei evtl. Umbauarbeiten entfernt werden mussten.
    • "Konsul" schrieb:

      Hi,
      sieht prima aus. Als Tipp zu den Figuren-Füßen: Als ich noch jünger war (jaja, das waren noch zeiten), habe ich bei meiner Modelleisenbahn die Füße immer rundherum abgesägt (war bei H0 eine Sche**s-Arbeit). Dann habe ich in einen Fuß ein Loch gebohrt und ein stück Draht eingeklebt. Auf der Platte habe ich am Standort ebenfalls ein Loch gebohrt und die Figur dort einfach eingesteckt. Festgeklebt habe ich sie nicht, da sie bei evtl. Umbauarbeiten entfernt werden mussten.


      Hi Konsul,

      hört sich auch gut an, ich wollte die Platten erstmal dem Untergrund anpassen, mal sehen ob ich mir die Arbeit mache, evtl. später mal.

      Gruß Holger
      Adios, Viva los Tioz