Alternative Firmware für den D143 Decoder

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Alternative Firmware für den D143 Decoder

      Hallo Freunde der kleinen digitalen Carrera Bahn!

      Angefangen hat es eigentlich mit der Idee einen preiswerten Decoder speziell für die Digitalisierung von GO!!! Autos zu entwickeln.

      Kann man hier nachlesen.... Decoder für D143 - Entwicklungsversuch!

      Auf jeden Fall reifte während der Arbeit daran bei Dusan (Boro2011) und mir die Überzeugung das es durchaus Sinnvoll ist aus dem Decoder Projekt eine neue Firmware für den D143 Decoder abzuleiten.
      Der D143 Decoder diente ohnehin als Reverenz-Hardware bei der Softwareentwicklung. Außerdem hatte Dusan gute Ideen was man dem D143 Decoder alles an tollen Funktionen spendieren könnte.

      Das eigentliche "Problem" des 143´er , er gibt nicht "Vollgas", war letztlich nur der Anfang um über eine neue Software nachzudenken.
      Die Decoder-Hardware hält einiges aus und wenn sie doch einmal aufgibt, ist es eigentlich immer der FET (Transistor für die Motoransteuerung). Der ist mit etwas Geschick gut auszutauschen und kosten nur einige Cents.

      Die Hauptneuerung der neuen Firmware ist die Möglichkeit, wie auch beim D132 Decoder, verschiedene max. Geschwindigkeiten einzustellen.
      Allerdings ist man hier NICHT auf die Voreinstellungen von Carrera angewiesen, sondern man kann jetzt individuelle Gaskurven anlegen und in den Decoder Übertragen.

      Dafür haben Dusan und ich ein kleines Programm für den PC gebastelt, das das erstellen und übertragen dieser Gaskurven ermöglicht.

      flash143plus. Toller Name.... oder? :vain:

      Nach einer etwas längeren Sommerpause (von Mai - Dezember) geht es jetzt hier weiter.
      Sowohl Decoder-Firmware als auch flash143plus müssen Alltagstauglichkeit beweisen.

      Dafür brauchen wir noch ein paar Mitstreiter um Schwachpunkte möglichst schnell zu erkennen.

      Die "Teilnahmebedingungen" und was es dafür gibt, folgen hier in kürze.



      Gruß
      Enrico
    • Hallo...

      Hier gibt es jetzt eine Vorschau auf flash143plus.
      Das Programm muß nicht installiert werden. Einfach den Inhalt der .zip Datei auf den Desktop entpacken/kopieren.

      Das Programm zum flashen des Decoders "avrdude" ist gleich mit dabei.
      Zum starten einfach die flash_demo08.exe ausführen. Es wird ein Ordner mit der Datenbankdatei angelegt.

      Das Programm ist (noch) nicht digital Signiert. Das bedeutet, Windows kann den Herausgeber nicht ermitteln und warnt vor dem ausführen des Programms.
      Diese Meldung muß man bei Win10 durch klicken auf "Weitere Informationen" und dann unten auf "Trotzdem Ausführen" Übergehen. Beim nächste Programmstart geht das dann ohne diese Prozedur.

      Ich habe inzwischen ein Zertifikat gekauft. Die Überprüfung meiner Daten dauert aber und wird hoffentlich in der nächsten Woche abgeschlossen sein. Dann kennt mich Windows und das >Problem ist aus der Welt.

      Eine kleine Anleitung was man wie macht, folgt. Solange einfach mal drauflos Klicken.

      Edit: 04.01.2020 Der Download Link ist jetzt im Beitrag 30 zu finden!

      Gruß
      Enrico

      The post was edited 2 times, last by ElCheffe: Downloadlink geändert. ().

    • Moin...

      Jetzt mal eine kleine Anleitung für flash143plus, in der Demo Version 0.8

      Demo08.PNG

      Die Schaltflächen sind beschriftet, und tun das was draufsteht. Nicht alle sind in der Demo aktiv.

      Kurve Zeichnen.
      Um eine Kurve zu Zeichnen wählt man durch Klick auf eines der farbigen Kurvenfelder zuerst die gewünschte Kurve aus. Anschließend positioniert man den Mauszeiger in das Grafikfenster und klickt mit der linken Maustaste um diese Position zu übernehmen. Das wiederholt man für jeden der 15 Geschwindigkeitswerte.
      Mit dem Mausrad lassen sich die Werte fein einstellen.


      Mit "Kurve Speichern" wird die aktive kurve nach Eingabe eines Namens in die Motorkurven-Datenbank übernommen.

      Die gespeicherten Kurven in der Motorkurven-Datenbank könne dort mit einem rechten Mausklick einer Kurve zugeordnet oder gelöscht werden.

      Alle Kurven die sich im Grafikfenster befinden werden durch "Kurven flashen" auf den Controller übertragen.

      Gruß
      Enrico

    • Außer der Software flash143plus wird noch ein Programmieradapter benötigt.

      Dafür gibt es viele Möglichkeiten, vom original Atmel Adapter bis zum Arduino UNO, sind einige Geräte geeignet.

      Ein besonders günstiges Gerät ist der USBASP, entwickel von Thomas Fischl. fischl.de/usbasp/
      Zu Anfang als Selbstbauprojekt gedacht, gibt es inzwischen den USBASP V2.0 fertig aus fernöstlicher Produktion für wenige Euros, z.B. im bekannten Onlineaktionshaus.

      Alles was zu tun bleibt ist das Anschlußkabel mit einer Stiftleiste und einer Nadel zu verlöten.

      photo_2019-12-13_11-11-05.jpg

      Alternativ kann das Gerät mit fertigem Kabel und aktueller Firmware auch bei mir erworben werden.

      Wie das Gerät nun an den Decoder angeschlossen wird, folgt in kürze.

      Der Downloadlink für die Software inkl. der USBASP V2.0 Treiber findet man im Beitrag Nr.2

      Gruß
      Enrico
    • Moin....
      ich hoffe das alle ein paar schöne Weihnachtstage verlebt haben. Ich hab sogar etwas Zeit gefunden und hab ein wenig an der Firmware und am flash143plus gebastelt.

      Was hier noch fehlte war der Anschluß des USBASP mit dem "spezial" Stecker an den D143 Decoder ohne Lötarbeiten.

      das geht ganz einfach so:

      photo_2019-12-27_13-45-41.jpg

      Der Pfostenstecker sollte dabei mit einer Hand leicht schräg gedrückt werden um richtig Kontakt zu haben.
      So habe ich während der Entwicklung der Firmware diesen Decoder mehr als 100mal geflasht. Wenn der Kontakt mal nicht paßt, gibt es eine Fehlermeldung und man wiederholt das ganze.

      Natürlich kann man auch eine Pfostenleiste an den Decoder löten und den USBASP mit einer passenden Buchse versehen.
      Der Anschluß für VCC +5V muß an anderer Stelle auf dem Decoder geholt werden. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.
      Beim "spezial" Stecker ist dafür die Nadel da. Sie wir einfach in eine der möglichen Durchkontaktierungen auf der Platine gesteckt.


      photo_2019-12-27_13-45-52.jpgphoto_2019-12-27_13-47-02.jpgphoto_2019-12-27_13-47-16.jpg

      Hier in diesen Bildern von Dusan ist auch noch eine weitere Möglichkeit für den VCC +5V Anschluß und die Belegung des USBASP Steckers zu sehen.

      Alle Funktionen der aktuellen Firmware folgen nachher...

      Gruß
      Enrico

      P.S. Der Prototyp des Steckers sieht nicht besonders gut aus.... ist ja auch nur der Prototyp... :whistling:

      The post was edited 1 time, last by ElCheffe ().

    • Hallo Enrico,

      sehr schöne Anleitung. Funktioniert es auch mit einem Arduino Nano, die habe ich hier noch zu liegen? Und falls ja, wie sieht es da mit den Anschlüssen aus, die ICSP sollten doch gleich wie beim UNO sein.

      Gruß
      Harald

      The post was edited 1 time, last by FotN ().

    • Hallo Harald,

      Der Nano soll auch funktionieren, man braucht ein paar Kabel und einen Elko, um den Rest zu verhindern.
      Es gibt div. Anleitungen.

      Allerdings kennt flash143plus im Moment nur den USBASP als Programmer

      Das könnte man aber ergänzen.

      Gruß
      Enrico
    • Moin Freunde der kleinen Flitzer

      Die Feiertage sind rum, und es wurde wieder gebastelt, programmiert, getestet was das Zeug hält. ;)
      An dieser Stelle möchte ich kurz berichten, zu welchem Ergebnis Enrico und ich heute gekommen sind.
      Wir haben es geschafft....die D143 Alternativ Firmware ist Fertig. :this:

      Das kann der kleine D143 mit der Alternativ Firmware:
      Regler ID 1-6
      Ghost Car Funktion
      Blinklicht Ausgang für die F1er
      100% Motor Speed
      Abspeichern von 5 eigens erstellten Motorkurven (diese werden in der Software Flash143plus erstellt)



      Enrico, bitte berichtigen...falls ich irgendwo Käse geschrieben habe, oder etwas vergessen habe. ;)
      Gruß, Dusan [tschuess]
      NEU !!! Felgeneinsätze können ab sofort bei pfuetze oder bei mir unter PN bestellt werden.


      Katalog Fegeneinsätze



      Die Eifelpiste
    • Hallo!

      Alles Richtig Dusan...

      Ergänzend wäre vielleicht noch zu sagen das die Programmierung der Regler und des Ghostcars genau so abläuft wie beim D132 Decoder.
      An der CU also mit der Code Taste oder der Klick Varianten. Bei der RedBox natürlich nur per Klick´s, da ja die Code Funktion nicht zur Verfügung steht.

      Die Gaskurven werden mit der CU ganz normal mit der Speed Funktion ausgewählt. Da 5 Kurven zur Verfügung stehen ist jeder Dauerleuchtenden LED an der CU eine Kurve zugeordnet.
      Siehe dazu auch die Anleitung der CU.
      Da die RedBox auch keine Speed Funktion unterstützt muß die aktive Gaskurve beim flashen des Decoders oder beim einspielen/verändern der Gaskurven mit gesetzt werden.

      Der Real Tank Mode der CU funktioniert natürlich auch, da er ja von der CU verwaltet wird. Damit das Fahrzeug auch bei vollem Tank langsamer fährt als mit leerem müssen die 5 Kurven natürlich richtig abgestuft sein.
      Alternativ können 5 gleiche Kurven geflasht werden und das Fahrzeug verhält sich wie der orig. D143 Decoder im Real Tank Mode.
      Für einen Tankmodus per RedBox wäre sogar noch Platz auf dem µC des Decoders.
      Falls daran Interesse besteht müßte man mal Überlegen wie so etwas aussehen könnte. Ein erste Idee wäre vielleicht etwas Go!!!plus ähnliches.

      Ansonsten müssen die Autos mit der neuen Software jetzt ordentlich Kilometer machen um die Funktions- und Störsicherheit zu überprüfen.

      Beim "flash143plus" sind jetzt noch ein paar kleine Anpassungen für die fertige Firmware nötig.
      Das wird in den nächsten Tagen soweit sein, so das dann die Vollversion zur Verfügung steht.

      Bis dahin...

      Grüße
      Enrico

      The post was edited 1 time, last by ElCheffe ().

    • Hallo Knut

      Wenn man beim bekannten Online-Auktionshaus nach "usbasp v2" sucht findet man genau die richtigen Geräte.

      Ob nun mit oder ohne Gehäuse oder mit verschiedenen Adaptern spielt keine Rolle.
      Die aller preiswertesten kommen direkt aus Fernost und haben entsprechend Versandzeit.

      Im allgemeinen haben die Geräte eine ältere Firmware, was zu einer Fehlermeldung beim flashen führt.

      Trotz dieser Fehlermeldung wird der ATTiny25 auf dem D143 Decoder korrekt geflasht.


      Meine Empfehlung:


      Man kauft min. 2 dieser USBASP V2. Dann kann man die Firmware erst auf einem, dann auf dem anderen Stick updaten.
      Außerdem hat man Ersatz.

      Was dann noch zu tun bleibt, ist das Kabel wie in Beitrag 6 beschrieben um zulöten.

      Gruß
      Enrico

    • Moin an alle!

      Kurz vor dem Jahresende ist das Entwicklungsziel für eine neue Firmware der D143 Decoder fast erreicht.
      Eigentlich fehlt nur noch eine Modifikation des Quittungstons nach dem Wechsel der ReglerID.

      Morgen werde ich etwas Strecke aufbauen und ein kleines Neujahrsrennen Fahren.
      Alle Wagen natürlich mit der neuen Firmware.
      Das ist dann noch einmal eine gute Testmöglichkeit.

      Zum nächsten Wochenende sollte auch "flash143plus" angepaßt sein. Ich stelle es wieder hier als download Link ein,
      und wer schon einen USBASP hat, kann das dann alles auch mal selbst testen.

      Bis dahin ein schönes Rest 2019 und und ein gutes 2020... :beer:

      Prost!

      Enrico
    • Klasse, was ihr da gemacht habt! [res] :thumbup:
      Ich würde meine Fahrzeuge auch gerne mit eurer Firmware ausstatten, habe hier aber nur einen Arduino Uno. Wird dieser in einer der kommenden Versionen auch unterstützt? Kann man auch wieder zurück zur original Firmware von Carrera? Benötige ich nur die Zip-Datei, oder noch eine extra Datei für die Firmware?
      Viele Grüße,
      Thomas
    • Hallo Thomas,

      Der Uno funktioniert grundsätzlich als Programmierer.
      Wie der Uno dafür vorzubereiten ist, kann man z.B. hier nachlesen....

      m.heise.de/make/artikel/Microc…er-2769246.html?seite=all

      Das Problem für "flash143plus" ist, das der UNO nicht per USB-ID angesprochen wird, sonder als virtuelle COM Schnittstelle.
      Und die ist nicht immer gleich.

      Das bedeutet ich muß die Nummer der COM Schnittstelle mit zur Auswahl stellen. Kein Hexenwerk, es muß halt erst gemacht werden.
      Ablesen kann man die Nummer in der Arduino IDE.

      Ich werde das auf jeden Fall mit einbauen, beim nächsten Update.
      In der Version die am Wochenende( wahrscheinlich aber erst am Montag, hier ist Feiertag.. :P ) erscheint, eher noch nicht.

      Gruß
      Enrico

      The post was edited 1 time, last by ElCheffe ().

    • Wie geplant hab ich gestern noch ganz auf die Schnelle etwas Strecke aufgebaut und die hauseigenen Testfahrer beauftragt ein paar Proberunden zu drehen...
      Das kommt ja nur ganz selten bei mir vor und so war ich wirklich gespannt wie das ganze wohl laufen würde...

      photo_2020-01-03_00-01-09.jpg

      Gefahren wurde mit RedBox und Wireless+ Reglern.
      Außer der Tatsache das drei Regler für vier Raser/innen genau einer zu wenig sind, gab es keinen Grund zur Beanstandung.

      Zum Schluß hab ich dann noch in Ruhe etliche Runden gedreht, meistens gegen ein paar Ghostcars.
      Alles hat sehr gut funktioniert.

      Ganz erstaunlich fand ich wie sehr man mit den Gaskurven das Fahrverhalten der Autos verändern kann.
      Mit einer linearen Kurve, wenn man das so nennen darf... :rofl: ist die Beschleunigung echt giftig!

      Heute hab ich noch ein paar Kleinigkeiten gemacht und Dusan zum testen vorgelegt.

      Wir sind dann zu dem Entschluß gekommen das die Firmware jetzt Serienreif ist. Natürlich haben wir auch noch etwas Platz für das ein oder andere Update gelassen.

      Ich bin gespannt auf die Meinung der ersten Tester!

      Gruß
      Enrico
    • YoDommo wrote:

      Kann man auch wieder zurück zur original Firmware von Carrera?
      Nein, kann man nicht. Da man die orig. Software nicht auslesen kann.

      Ich glaube auch nicht das Du wieder zurück auf die orig. Software möchtest. :D
      Das wären ja etliche Schritte zurück in die Steinzeit :lol:
      Gruß, Dusan [tschuess]
      NEU !!! Felgeneinsätze können ab sofort bei pfuetze oder bei mir unter PN bestellt werden.


      Katalog Fegeneinsätze



      Die Eifelpiste
    • Hallo!

      Heute gibt es eine kleine Anleitung zum Löten des "Spezial"-Steckers um den USBASP mit dem D143 Decoder zu verbinden.

      Am Decoder selbst braucht dabei Nicht gelötet werden.


      Hier die Zutaten. Das Kabel ist beim USBASP mit dabei.
      Ansonsten noch etwas Schrumpfschlauch und 5 Zinken von einer Pfostenleiste 2,54mm.
      USBASP_1.jpg

      Drähte auseinander ziehen, etwa 7cm lang. Dann die nicht benötigten Kabel abkneifen und alle außer das Kabel für die Nadel auf ca. 5cm kürzen, abisolieren und verzinnen.
      USBASP_3.jpgUSBASP_2.jpg

      Schrumpfschlauch aufziehen, die Pfostenleiste unbedingt im Schraubstock einspannen, verzinnen und dann die Kabel in der richtigen Reihenfolge anlöten.
      !Wichtig! Gelötet wird an den LANGEN Enden der Pfostenleiste! Die kurzen kommen in den Decoder.
      USBASP_4.jpg

      Zum Schluß die Nadel etwa mittig verzinnen, Kabel anlöten und alle Schläuche einschrumpfen.
      USBASP_5.jpg

      Fertig! und ab an den Decoder damit....
      USBASP_6.jpg

      Da die Pfostenleiste eigentlich zum einlöten gedacht ist sitzt sie lose in den Löchern des Decoders.
      Sie muß während des flashens, dauert etwa 5 Sekunden, etwas schräg festgedrückt werden.

      Ich mach das immer mit der linken Hand und klicke mit der Maus in der rechten Hand auf den Startknopf im "flash143plus"
      USBASP_7.jpg

      Sollte der Kontakt einmal nicht passen bekommt man eine Fehlermeldung und wiederholt das ganze.

      Das war es dann auch schon. Die neue Firmware ist auf dem µC und es kann mit Regler-Nr. 3 und der "Vollgas-Kurve" losgefahren werden.

      Am Wochenende kommt dann noch eine kleine Anleitung wie die USBASP Treiber installiert werden und wie man"flash143plus" nutzt.

      Bis dahin...

      Grüße
      Enrico
    • Moin...

      Hier ist der neue Download-Link!

      Edit: 06.01.2020
      Download Link entfernt weil defekt. Bei Interesse bitte per PN melden!


      Es handelt sich um eine Testversion mit funktionellen Einschränkungen.

      Ausführliche Anleitung folgt!

      Kurzanleitung:
      Im Programm ins Flash Menü wechseln und die .hex und .eep aus dem Firmwareordner öffnen.


      Mit "Ausführen" wird das flashen gestartet. Es öffnet sich ein DOS Fenster in dem man den Vorgang sehen kann.
      Wenn der Vorgang länger als ca.5 sec. dauert ist der Kontakt schlecht. Egal, einfach abwarten bis fertig.
      DOS Fenster schließen um zu FlashMenu zurückzugehen

      Dann ins KurvenMenü und einmal Auslesen. Dauert ein paar Sec.
      Es sollten ein paar Zeilen Text im Fenster erscheinen.
      Mit Kurven Übernehmen werden die ausgelesenen Daten Angezeigt.

      Wenn das geklappt hat ist die neue Firmware drauf.


      Das Auto fährt NUR mit Regler3 und Kurve5(Vollgass)
      Der Regler kann geändert werden, hält aber nur bis zur nächsten Weiche....

      Mit CU kann die aktive Kurve geändert werden. Mit RedBox muss beim zurückschreiben die aktive Kurve gewählt werden.

      Blinklicht funktioniert, Ghostmode geht nicht...

      bis später
      Enrico

      P.S. Was vielleicht nicht unwichtig ist bevor man mit dem flashen beginnt....

      Es stellt sich sicher dem einen oder andern die Frage:
      Was muß ich tun um nach dem Testen die Vollversion zu bekommen?

      Die Vollversionen vom "flash143plus" und der Firmware für den Decoder gibt es bei mir für den Gegenwert eines D143 Decoders.

      The post was edited 3 times, last by ElCheffe: Download Link entfernt.... ().