Alternative Firmware für den D143 Decoder

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ElCheffe wrote:

      Was willst Du damit erreichen? Eine Art Stopplicht?

      Hallo Enrico,
      und danke für die freundliche Reaktion. In der Realität ist es ja so dass das Blinken am Heck aktiv ist, während die Batterie vom KERS geladen wird. Dies geschieht gerne beim Bremsen, in langsamen Kurven etc. eben da wo die volle Motorleistung nicht gebraucht wird. Bremslichter haben F1 Fahrzeuge jedoch keine. Daher dachte ich wäre es eine gute Möglichkeit im Digitalbereich durch das Blinken ein langsamer werdendes Fahrzeug, sozusagen einen Bremsvorgang, zu Signalisieren. Dadurch das bei Digital mehrere in einem Slot unterwegs sind, dachte ich zum einen hiermit an mehr Realismus und zum anderen an Unfallprävention :P Sieht man beim Vorausfahrenden das Hecklicht blinken sollte man schleunigst den Finger vom Regler nehmen :D

      Gruß
      Marcel
    • ElCheffe wrote:



      1. wie soll das eingeschaltet werden ?
      2. ab welchem Drehzahlwert (1-16) Dauerlicht ?
      3. oder Blinklicht bei jeder Drehzahlreduzierung ?
      4. und was ich noch vergessen hab

      Hallo Enrico,
      leider hab ich noch keinen Einblick welche Fahrstufe welche Geschwindigkeit bewirkt. Aber im Ansatz dachte ich mir das so:
      Fahrzeug steht auf der Bahn -> Rotes Hecklicht leuchtet dauerhaft
      Beschleunigung -> Rotes Hecklicht leuchtet dauerhaft
      Geschwindigkeit befindet sich im bereich 1-10 -> Rotes Hecklicht blinkt
      Geschwindigkeit wieder auf 0 oder überschreitet 10 -> Rotes Hecklicht leuchtet dauerhaft

      Bei jeder Drehzahlreduzierung wäre zwar auch nett, jedoch denke ich das der Blinktakt dann angepasst werden muss. Desweiteren wäre bei der Option das Licht denke ich nur noch am flackern. Das müsste man jedoch in der Praxis mal ausprobieren und schauen wie sich das auswirkt.

      Heute kommen voraussichtlich meine ersten Digitalteile, im Laufe der Woche kann ich dann eventuell auch mal testen :)

      Gruß
      Marcel
    • Hallo,

      ich bin neu hier im Forum.
      Ich habe - besser gesagt mein Sohn (7) hat - seit Weihnachten eine Digital 143 und ich spiele natürlich auch fleißig mit :D
      Wir haben die Bahn auch schon mit einigen zusätzlichen Schienen und einem D143 Rundenzähler erweitert.
      Wenn mal sonst keiner mitfahren will, wird es mir allerdings dann doch recht schnell langweilig. Alleine fahren ist recht öde. Daher währe ich an einer GhostCar-Funktion interessiert, das geht ja so mit einer "normalen" D143 nicht.
      Verstehe ich das richtig, dass mit dieser Firmware ein GhostCar auch auf einer 143 ohne BB oder CU möglich ist?

      Gruß

      Olly
    • Hallo und herzlich willkommen im Forum

      CarOlly wrote:

      Alleine fahren ist recht öde. Daher währe ich an einer GhostCar-Funktion interessiert, das geht ja so mit einer "normalen" D143 nicht.
      Das ist so nicht ganz richtig, denn zumindest in Verbindung mit dem Wireless Set (20042013) kannst du auch mit der "normalen" D143 ein Fahrzeug als Ghostcar programmieren.

      Gruß
      borke
    • borke wrote:

      Hallo und herzlich willkommen im Forum
      Danke!

      borke wrote:

      Das ist so nicht ganz richtig, denn zumindest in Verbindung mit dem Wireless Set (20042013) kannst du auch mit der "normalen" D143 ein Fahrzeug als Ghostcar programmieren.
      Stimmt, habe ich auch schon gelesen. Nur haben wir leider kein Wireless-Set ;(
      Hab noch ein paar analoge Autos, die ich dann mit einem 143 Controller aufrüsten würde.

      Gruß

      Olly
    • Was ist eigentlich bis jetzt der beste Weg normales LED Licht in die D143 Autos zu bringen?
      oder habe ich DAS hier überlesen?
      ich habe ja immer Widerstände benutzt, aber damit verheizt man ja die Energie
      das fehlende Bremslicht hat mich dabei nicht gestört

      Erfahrungen beim Einbau von Blink-LED die selbstständig blinken, hatten bei anderen Chips zu Irritationen geführt. Deswegen würde ich als Dachblinklicht und Heck Blinklicht keine selbstblinkenden Leds ausprobieren wollen.
      (öfter beim Gaswegnehmen gab dann der Chip Vollgas und man flog aus der folgenden Kurve)
      der Blinkimpuls störte den Digichip

      falls das mal jemand am D143 Chip probiert

      cu, DC
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben
    • Hallo Marcel

      Das Bahnsignal sendet 16 (0 - 15) verschiedene Geschwindigkeitswerte. Der erste hat immer den Drehzahlwert 0, das Auto steht. Wenn der Regler ganz gedrückt ist wird der Drehzahlwert 15 gesendet.
      Welche Drehzahl der Motor jetzt bei welchem Drehzahlwert abgibt, kann mit flash143plus eingestellt werden, die 143plus Firmware auf dem Decoder mal vorausgesetzt.

      Man könnte jetzt z.B. sagen:

      Wert 0 = Dauerlicht
      Wert 1-10 = Blinklicht
      Wert 11-15 = Dauerlicht

      Damit würde man aber beschleunigen/bremsen nicht erkennen.
      Drückt man beim losfahren den Regler durch bis vielleicht zum wert 9 oder 10 würde das Auto immerzu blinken, kommt man etwas weiter hätte man Dauerlicht.
      Die Umsetzung wäre relativ einfach. Ich denke das ich mal eine Testfirmware dafür mache.


      Hallo Olly,

      mit der 143plus Firmware kannst du aus jedem Auto ein Ghostcar machen. Es funktioniert genau wie beim 132er Decoder.
      Ghostcar Modus durch Klicken aktivieren, losfahren bis die gewünschte Geschwindigkeit anliegt und nochmal Klicken. Das Auto fährt dann solange es Strom hat mit dieser Geschwindigkeit weiter.
      Das kannst du dann auch noch mit weiteren Autos machen und mit deinen Reglen dann selbst Autos fahren.

      Bei der Wireles143 nennt sich das Autonomes Auto. Der Regler mit dem das Autonome Auto eingestellt wurde kann nicht mehr zum selbst fahren genutzt werden. Die wireless143 sendet den Geschwindigkeitswert für die Auto-ID einfach weiter.
      Das kannst du mit der RedBox auch erreichen indem du den Regler auf einer Position fixierst.

      Bei der CU schalten die Ghostcars die Weichen per Zufall, das tut die RedBox scheinbar nicht.
      Bei meinen Versuchen kam es mir so vor das die Gohstcars die Weichen entweder immer oder nie schalten. Das müßt man noch einmal genau beobachten.


      Gruß
      Enrico
















    • ElCheffe wrote:


      Hallo Olly,

      mit der 143plus Firmware kannst du aus jedem Auto ein Ghostcar machen. Es funktioniert genau wie beim 132er Decoder.
      Ghostcar Modus durch Klicken aktivieren, losfahren bis die gewünschte Geschwindigkeit anliegt und nochmal Klicken. Das Auto fährt dann solange es Strom hat mit dieser Geschwindigkeit weiter.
      Das kannst du dann auch noch mit weiteren Autos machen und mit deinen Reglen dann selbst Autos fahren.

      Bei der Wireles143 nennt sich das Autonomes Auto. Der Regler mit dem das Autonome Auto eingestellt wurde kann nicht mehr zum selbst fahren genutzt werden. Die wireless143 sendet den Geschwindigkeitswert für die Auto-ID einfach weiter.
      Das kannst du mit der RedBox auch erreichen indem du den Regler auf einer Position fixierst.

      Bei der CU schalten die Ghostcars die Weichen per Zufall, das tut die RedBox scheinbar nicht.
      Bei meinen Versuchen kam es mir so vor das die Gohstcars die Weichen entweder immer oder nie schalten. Das müßt man noch einmal genau beobachten.


      Gruß
      Enrico
      Hallo Enrico,

      das hört sich genau nach dem an, was ich suche.
      Ich stelle mich gerne für die GhostCar-Funktion als Tester zur Verfügung :D

      Gruß

      Olly
    • ElCheffe wrote:


      Bei der CU schalten die Ghostcars die Weichen per Zufall, das tut die RedBox scheinbar nicht.
      Bei meinen Versuchen kam es mir so vor das die Gohstcars die Weichen entweder immer oder nie schalten. Das müßt man noch einmal genau beobachten.
      Hallo Enrico

      Bei dem D143 Wireless Set schaltet das Ghostcar (bzw Autonomus Car ) die Weichen ebenfalls zufällig bzw habe ich manchmal den Eindruck, das System erkennt sogar ,wo auf der Bahn sich das andere Fahrzeug befindet, denn das Ghostcar wechselt die Spur, wenn sich direkt dahinter ein anderes Fahrzeug befindet oder setzt sich derart knapp vor ein Fahrzeug auf der anderen Spur ,dass ist schon mehr als frech :rofl:
      Auf jeden Fall macht es so richtig Spaß, wenn man alleine gegen das Ghostcar fährt.

      Wenn ich jetzt deinen letzten Absatz richtig verstehe, würde ich nach derzeitigem Stand bei der Verwendung der flasch143plus Software und dem originalen D143 Wireless Set praktisch die sonstigen Vorteile mit einer Verschlechterung der Ghostcar Funktion erkaufen und müsste damit rechnen ,dass das Ghostcar entweder immer oder gar nicht selbstständig die Spur wechselt ?

      Gruß
      Frank
    • borke wrote:

      Wenn ich jetzt deinen letzten Absatz richtig verstehe, würde ich nach derzeitigem Stand bei der Verwendung der flasch143plus Software und dem originalen D143 Wireless Set praktisch die sonstigen Vorteile mit einer Verschlechterung der Ghostcar Funktion erkaufen und müsste damit rechnen ,dass das Ghostcar entweder immer oder gar nicht selbstständig die Spur wechselt ?

      Nein.
      Wenn du die Autonomus Car Funktion der Wireless143 nutzt verhält sich das Auto mit der 143plus Firmware genau wie eins mit orig. Firmware.

      ABER!

      Ich kann dir die 143plus Firmware für die Wireless143 aber im Moment noch nicht empfehlen.
      Die Wireless143 sendet ein etwas anderes Datenpaket als RedBox oder CU.

      Was genau da passiert muß ich mir noch anschauen wenn etwas Zeit ist.

      Im Moment funktioniert die 143plus Firmware auf der wireless143 nur störungsfrei wenn KEIN Autonomes Auto auf der Bahn ist.

      Gruß
      Enrico
    • Hallo Enrico

      Danke für deine schnelle Antwort.

      Dann werde ich hier weiter mitlesen und abwarten, bis die Software auch mit dem D143 Wireless Set funzt.
      Bin im Moment ohnehin noch mit meinem neuen Festaufbau beschäftigt, daher hat das jetz auch keine Eile :D

      Gruß
      Frank
    • Nabend...

      Den Download Bereich hab ich jetzt hier her verschoben:
      flash143plus und die 143plus Firmware für den D143 Decoder

      Dort kommen auch die Anleitungen hin, die in nächster Zeit folgen.

      Alles was es zu Besprechen gibt bitte hier her, um das dort übersichtlich zu halten.
      Wenn es irgendwelche Probleme gibt oder etwas unklar ist, bitte auch hier rein....

      Und, ganz wichtig, wenn ihr Ideen für neue Funktionen für flash143plus oder der Firmware habt..... immer her damit!

      Gruß
      Enrico
    • ElCheffe wrote:

      Und, ganz wichtig, wenn ihr Ideen für neue Funktionen für flash143plus oder der Firmware habt..... immer her damit!

      Hey Enrico,
      Ideen gibt es Einige :D Jedoch kam heute noch nicht meine CU und die Decoder... Aber den USB Flashstick hab ich schonmal ;)

      Wie verhält es sich denn mit dem Atmel und dem Platinenlayout? Sind noch weitere Outputs ausser dem fürs rote F1-Hecklicht vorhanden oder ist das der Einzige?
      Was ist speichertechnisch möglich, also wieviel Platz ist noch für Code? Unterstützt der verbaute Atmel überhaupt Timerfunktionen?

      Tut mir leid das ich so dumm nachfragen muss, aufgrund Hardwaremangel kann ich aktuell noch nicht mal Grundlagenforschung betreiben :rolleyes:

      Gruß
      Marcel
    • Moin Marcel,

      Von den 8 Pins des ATTiny25 auf dem Decoder sind 3 fest belegt. VSS, GND, Reset,
      Von den übrigen 5 sind 3 mit Eingang Bahnsignal, Motorausgang und IR-Led belegt

      Bleiben also 2 Pins ohne Aufgabe übrig. An einem, der auch zum flashen benötigt wird und darum zur ISP-Schnittstelle verdrahtet ist, hängt das F1-Blinklicht.
      Bleibt noch 1 Pin. Der ist aber nicht verdrahtet auf der Platine und müßte direkt am µC abgegriffen werden.

      Die Spannungsversorgung des µC lässt aber nicht allzuviele Verbraucher zu. Rechnerisch sollten es max. noch 10mA sein.
      Man könnte also mit 4 x Low courrent LED´s a 2mA experimentieren und somit Front und Rücklicht/Bremslicht bauen.
      Alternativ eine kleine Platine für Licht mit Transistoren drauf einbauen.

      Das üppige flashROM von 2kbyte ist zu 84% belegt. Da geht also noch was.
      RAM und Eeprom haben ebenfalls noch Reserven.

      Der ATTiny25 hat zwei 8bit Timer. Einer macht die PWM für den Motor, der andere den Ticker für die Decodierung des Bahnsignals.
      Hochgenaue Messungen sind also schwierig.
      Für einfache Sachen wie das z.B. das F1-Blinklicht oder die Zeitmessung des "Klick"-Timeouts beim ID-Programmieren nutze ich deshalb das Bahnsignal als Taktgeber.

      Gruß
      Enrico

      The post was edited 2 times, last by ElCheffe ().

    • Morgen Enrico,
      dann folgender Gedankengang meinerseits:

      1.) F1 Blinklicht oder Rücklicht/Bremslicht an einem Ausgang, über die Einstellungen in der Software einstellbar was hier verwendet werden soll. Somit würde sich der Ausgang des µC sowohl für die F1 Fahrzeuge als auch für andere Fahrzeuge verwenden lassen. Der andere Ausgang könnte man dann für das Frontlicht hernehmen. Ebenfalls als Checkbox in der Software aktivierbar.

      2.) Die Timerfunktion könnte man nutzen um die generelle Lichtfunktion ein- oder auszuschalten. Diese Funktion könnte man ebenfalls via Checkbox in der Software ein- und ausschalten. Dachte da an folgenden Ablauf: Fahrzeug bekommt befehl zum Fahren, Licht wird aktiviert und bleibt an solange das Fahrzeug fährt. Bekommt das Fahrzeug den Fahrbefehl "0", also Stillstand, läuft der Timer ab. Sagen wir nach ca. 60 Sekunden Stillstand wird das Licht am Fahrzeug ausgeschaltet.

      Mit der Timerfunktion könnten Besitzer einer üppigen Pitlane Fahrzeuge dort abstellen und diese würden nicht unnötig Strom über die Lichter verbrauchen ;)

      Sind jetzt alles erstmal nur ein paar Gedankengänge. Kann man ja zu gegebener Zeit noch ordentlich ausarbeiten. Wahlweise könnte man auch über die Klicks der Weichentaste das Licht ein- und ausschalten. Möglichkeiten gibts da denke ich viele.

      Gruß
      Marcel
    • Ich habe Spaß

      danke an Enrico und Boro
      zum ersten Mal fliege ich dauern mit dem Test D143 ab
      zu schnell das Teil?

      endlich können D143 Autos richtig schnell sein
      Super
      freu
      Daumen hoch

      ich bin noch ganz am Anfang des testen/probieren
      zu Anfang ging nix mit meinem Frankenslot Regler, der D143 Regler tat es sofort. dann auch der Frankenslot.

      ich habe einen Ninco Pistolenregler mit D143 Innereien, den ich nutzen wollte.
      trotz 2 Stunden suchen ist das Teil verdunstet.
      vor ca 2-3 Monaten habe ich davon noch frische Photos gemacht und diese an Pfuetze verschickt
      das dann der Regler spurlos verschwindet ist aber nicht normal

      erstes Fahren bringt mir ein großes Grinsen ins Gesicht
      ich würde aus dem Bauch mal schätzen: von vorher 70 auf 100% Leistung

      fein fein

      selber Kurven bauen kommt dann demnächst
      der Carrera GT kommt zuerst dran

      :) :) :)

      cu, DerClaus
      Files
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben
    • hi Daniel

      vielleicht ist Er ja bei Dir
      ;)))

      zum Schluß finde ich ihn im Gefrierfach?
      schaunmerma
      zum Glück habe ich noch ein Ninco Leergehäuse

      cu, DC
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben
    • der umgebaute Regler hatte sich in der Kister mit den Standart-Go Teilen versteckt
      neben serien-Go Reglern und Anschlußschienen serien-Go usw

      wer kommt denn auf so etwas

      da es für alle Regler in Benutzung einen Extra-Kasten gibt?

      5 Stunden suchen und schon fast fertig einen anderen umgebaut

      cu, DC
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben

      The post was edited 1 time, last by photomanHH ().

    • Alternative Firmware für den D143 Decoder

      Boro2011 wrote:

      Hallo Andreas,

      schau mal hier....so sieht es bei meinem F1er aus.
      Im roten Kreis habe ich einen SMD Widerstand aufgelötet, um das ganze so klein wie möglich zu halten.

      Ich hoffe es hilft Dir etwas.



      SN853107.jpg


      Hey Boro, das ist ne gute Lösung. Ich hab das mit Silberleitlack umgesetzt :) Bin mir nur noch nicht ganz sicher welches der richtige Leitungsweg ist... In der ersten Version hab ich den lack unter dem Fahrzeug entlang und zu den Schraubenlöchern rein gepinselt. Die Vorwiderstand und die Anschlussleitung finden wunderbar unter dem Decoder platz. Denke aber den Weg oben entlang zu gehen ist noch besser. Werde ich demnächst mal mit dem Lack probieren :)

      Gruß
      Marcel


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      • Ich freue mich
      mein erster D143 läuft fast schon wie gedacht
      Feinheiten noch

      meine Hardware steigt schnell aus wenn die 5 Volt an der Stecknadel nicht sauber anliegen,
      deswegen habe ich nun eine kurze Ader an den Kontakt am Chip gelötet und die andere Seite reichlich um die Stecknadel gewickelt

      Die 5 Kontaktlöcher im Chip umsichtig mit einer passenden Düsenreibahle aufgerieben/gereinigt

      jetzt bekomme ich sauber und problemlos Kontakt zu meinen Chips
      evtl brauche ich noch ein besseres USB Kabel vom PC zum USBasp
      da forsche ich noch

      für mich ist die grüne Kurve 4 gezaubert worden

      Danke Jungs für all Eure tolle Arbeit
      ich habe Spaß am Ergebnis

      cu, DerClaus
      Files
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben
    • Ich habe nochmal das Kabel für die 5Volt geändert auf ca 0,25 mm²
      so kann ich einfach die Stecknadel in das Kabelende einstecken und muß nicht mehr herum tüdeln/wickeln
      das dickere Kabel ist nur schwere am Chip anzulöten
      ggf zur Lötstelle hin ein paar Adern abschneiden.
      Die Dicke des Kabels braucht man nur dort, wo man mittig die Stecknadel ins Kabel einstecken will.

      ggf kann man auch seitlich mit der Stecknadel durch die Isolierung durchstecken

      jedenfalls braucht man dann nur noch den 5 Kontaktstecker festhalten/andrücken

      jetzt klappt es auch problemlos den USBasp durch ein USB-Kabel zu verlängern um vom PC auf die Arbeitsplatte zu kommen
      Files
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben