pit stop

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Marco

    Herzlich Willkommen hier im Forum!

    Na klar kann man mit D143 eine Boxengasse mit Pit Stop einbauen - verschiedene Varianten, je nachdem was du hast und damit machen möchtest.

    Hast du nur Fahrzeuge mit D143 Decoder oder auch mit D132?
    Willst du tanken?
    Möchtest du Ghostcar / Pacecar nutzen?
    Wie viel Fahrzeuge willst du gleichzeitig nutzen?
    Carrera Go D143 mit Umbau Blackbox D132 :thumbup: , 3 gleich lange "Alternativstrecken" :crazy: mit je ca. 18m und einspuriger Bergbahn :ninja: , Boxen/Startgasse, Zusatzspeisung, 4 Kreuzweichen, 4 mech. Weichen, Streckenlänge ca. 40m
  • Hallo Rainer,
    herzlichen Dank für deine Antwort, ich habe nur D143 Fahrzeuge und da fahren 3 gleichzeitig da ich mich überhaupt nicht auskenne und weiss auch nicht ob das machbar ist möchte ich dass man die Autos tanken muss, da irgendwie in eine Boxengasse fährt. Welche Teile braucht man dafür und ist der Umbau schwierig? Sollte man noch ein Gostcar/Pacecr nutzen wird das sehr kompliziert? Ich danke dir für deine Geduld.
  • Hallo Marco

    Ok, ich versuch mal ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen:

    Fangen wir mit Ghost und Pacecar an:

    Dazu benötigst du die Technik von D132 , also D132 Dekoder (26743 oder 26732) in deinen D143 Fahrzeugen und eine Blackbox (30344) oder eine Controlunit (30352) zur Steuerung.

    Eine Boxengasse gibt es in verschiedenen Varianten - die einfachste ist mit einer Digitalweiche rechts (42004) oder links (42003) die man versetzt einbaut, diese dann mit Einspurgeraden (82002) verlängert.
    Als Ausfahrt kann man ebefalls wieder eine Digitalweiche nutzen, oder mit etwas Geschick und einem Spurwechsel eine Einfahrt bauen.
    Ebenfalls möglich wäre eine Einfahrt mittels einer mechanischen Weiche (61618)

    Man kann auch eine D132 Pit Stop Lane (30346) oder Pit Lane (30356) nehmen, und diese entweder per Umbau an GO-Schienen anpassen, oder per zurechtgesägter D132 Engstelle (30350/30351) an eine GO-Schiene anpassen und die Start / Pit Stop komplett in D132 bauen.

    Tanken:
    Fürs Tanken mit D143 Dekodern benötigt man wie bereits erwähnt die Controlunit und einen PitStopAdapterUnit (30361) in der Boxengasse.

    Man kann aber auch eine Software wie z.B. Light & Time oder das sehr umfangreiche Cockpit XP nutzen, das z.B. das Tanken mit D143 Dekodern "vereinfacht", allerdings muss man hierzu ein oder 2 Dioden in die Boxengasse einbauen.

    Ob man ein Ghostauto benötigt oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, und kommt auch ein wenig auf die Strecke an. Hat man z.B. Loopings, dann wird das vermutlich nicht funktionieren, denn man stellt die GC ja max. so schnell ein, dass sie jede Kurve schaffen ohne rauszufliegen, und diese Geschwindigkeit reicht für einen Looping nicht.

    Ein Pacecar ist auf den meisten "normalen" Strecken eigentlich überflüssig ...
    Carrera Go D143 mit Umbau Blackbox D132 :thumbup: , 3 gleich lange "Alternativstrecken" :crazy: mit je ca. 18m und einspuriger Bergbahn :ninja: , Boxen/Startgasse, Zusatzspeisung, 4 Kreuzweichen, 4 mech. Weichen, Streckenlänge ca. 40m

    The post was edited 1 time, last by prof.dr.m ().

  • Hallo Rainer,
    herzlichen Dank für deine ausführliche Erklärung, jetzt habe ich mehr verstanden und werde mir dass alles mal durch den Kopf gehen lassen um zu verstehen ob ich auf der Höhe bin um das umzubauen. Nur eine letzte Frage sind die Schienen D143 mit D132 kompatiebel?
  • Hallo Marco

    Nein leider nicht, aber man kann relativ leicht einen Übergang mittels zurechtgesägter D132 Engstelle (30350/30351) an eine GO-Schiene herstellen.
    Carrera Go D143 mit Umbau Blackbox D132 :thumbup: , 3 gleich lange "Alternativstrecken" :crazy: mit je ca. 18m und einspuriger Bergbahn :ninja: , Boxen/Startgasse, Zusatzspeisung, 4 Kreuzweichen, 4 mech. Weichen, Streckenlänge ca. 40m
  • Man kann diese mechanische GO - Weiche auch digitalisieren (mit der Elektronik der D143 Weichen) und dann ganz nach belieben in die Boxengasse abbiegen . . . ;)

    Bilder dazu hab ich hier kürzlich erst gepostet . . .
    Ich hoffe, es war nicht un der PN :1f914:

    VG
    Mario
    8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
    Mein kanal! :vain:
    "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
    Driften wird völlig überbewertet :crazy:

    Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



    Gesendet von meinem SM - G955F
  • Hallo Marco ,

    das ist keine Hexerei . . . ;)

    Du nimmst halt nur 2 x die Elektronik der Rechts - bzw. Linksweiche der D143 und baust sie genauso in die mechanische Weiche ein, wie Du sie kurz zuvor aus der digitalen ausgebaut hast :)

    Das Gegenstück der Go - Weiche (2er Pack) kann man hervorragend als BG - Ausfahrt nutzen.

    VG
    Mario
    Files
    8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
    Mein kanal! :vain:
    "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
    Driften wird völlig überbewertet :crazy:

    Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



    Gesendet von meinem SM - G955F
  • New

    Ich will eine Boxengasse bauen ohne Tankfunktion auf reiner D143 Technik.
    Ist es möglich die Geschwindigkeit in der BG zu drosseln damit die Fahrzeuge zb. nur mit max. 25% fahren? Habe daran gedacht zwischen den Weichen zur ein- und Ausfahrt eine zusatzeinspeisung mit Widerstand auf der Geraden einzulöten.
    Wenn das geht wieviel Volt müssen noch Anliegen für ca 25% Leistung? Oder wie hoch muss der Widerstand sein?

    Gruß Christian

    The post was edited 3 times, last by chikoz1988 ().

  • New

    4mal4fan wrote:

    Das mit Spannung reduzieren funktioniert bei der Digitaltechnik aber nicht...

    Doch, funktioniert. Mit einem Regelbaren Trafo kann ich ja auch von ca. 10-21V fahren (allerdings nicht mit den 143er Decodern). Bei <5V geht allerdings das Licht aus. ;) Du musst mal in der Suche den Begriff "Speedlimiter" und "Boxengasse" eingeben. Oder bei Google...
  • New

    FotN wrote:

    4mal4fan wrote:

    Das mit Spannung reduzieren funktioniert bei der Digitaltechnik aber nicht...
    Doch, funktioniert. Mit einem Regelbaren Trafo kann ich ja auch von ca. 10-21V fahren (allerdings nicht mit den 143er Decodern). Bei <5V geht allerdings das Licht aus. ;)




    Du meinst damit dass die 143er Decoder das nicht mitmachen wenn die Spannung reduziert wird? Ich fahre nämlich mit den 143ern. Dann hat sich nämlich an dieser Stelle das Thema schon erledigt.
  • New

    Ich meinte eher, dass sie eventuell die 21V nicht mitmachen. Genau wissen tue ich es aber nicht, da noch nie ausprobiert.
    Als Speedlimiter kannst du einen einfachen Diodendrehschalter benutzen, der im Bahnstrom eingeschleift wird. Dazu muss nur die Boxengasse vom normalen Bahnstrom getrennt und über den Drehschalter versorgt werden.
  • New

    Ok. Also ich habe mir sowieso ein zusätzliches Netzteil besorgt. An dieses wird mein Rundenzähler angeschlossen und parallel könnte ich dann die Boxengasse damit versorgen. Ich werde es mal demnächst testen und gib dann Feedback.
  • New

    Hallo,

    Beim digitalen Fahren hilft es natürlich auch die Spannung zu verringern um langsamer zu fahren.
    Allerdings ist hier das Problem das es nur in der Boxengasse passieren soll.

    Man muss also für die Boxengasse die Bahnspannung reduzieren ohne dabei das Digitalsignal zu zerstören.

    Dafür braucht man einen Pegelumsetzer. Im einfachsten Fall ein FET mit zwei Pullup Widerständen.

    Cooler wäre aber ein Arduino, der das Bahnsignal mit abhört und dem Fahrer, der zu schnell durch die Box rast, gleich noch eine Zeitstrafe aufdrückt... :P


    Gruß
    Enrico
  • New

    Aufwand ist immer relativ...

    Wenn dir das Fahren am meisten Spaß macht lass es wie es ist und baue die Box so das man nicht rasen kann, z.B. ne Schikane an Anfang und Ende

    Das Fahrzeug in der Box zwangsweise Abbremsen macht auch wenig Sinn, der Fahrer gibt halt weiter Gas bis er durch ist.

    Besser ist es den Fahrer zu fordern. Entweder durch die Streckenführung oder durch intelligente Bahnsteuerung.
  • New

    Da sich ja keiner mehr die Mühe macht nach "Speedlimiter" und "Boxengasse" zu Googlen, hier eine kleine Skizze.

    Speedlimiter_Boxengasse.jpg

    Der Drehschalter hat 12 Stufen mit jeweils 0,7V Verlust pro Diode. Wie er zu bestücken ist, kann man hier nachlesen: Speed-Limiter. Zusätzlich kann man auch noch eine Voltanzeige anlöten.

    Die Elektronik der PSAU sollte auch an den normalen Bahnstrom angeschlossen werden, da sie bei zu wenig Volt nicht mehr richtig funktioniert.

    Gruß
    Harald
  • New

    Speedlimiter mit Dioden sind eher etwas für die analoge Bahn.

    Die Bahnspannung wird ja zur Erzeugung des digitalen Signals durch einen PullDown Widerstand immer wieder auf Null gezogen.
    Da die Diode aus Sicht der Boxengasse in Sperrichtung steht passiert das nicht. Das Signal wird also schlechter.
    Der Spannungsteiler im Decoder oder PSAU sind auch für 14Volt ausgelegt was bei geringen Spannungen auch die Decodierung erschwert.

    Die Spannung reduzieren, wie auch immer, ist nur eine Notlösung.

    Vernünftig ist die Manipulation des digitalen Signals, also der Geschwindigkeitswerte, die die CU oder RedBox senden

    EDIT:

    Ganz Vergessen!
    Die PSAU "spricht" über das Bahnsignal mit der CU, teilt ihr z.B. mit welches Fahzeug gerade Tankt.
    DAs heisst sie MUSS direkt an die Bahnspannung angeschlossen werden, sonst funktioniert das natürlich nicht.

    The post was edited 1 time, last by ElCheffe ().