Vorstellung Mitglied Snap

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vorstellung Mitglied Snap

      Hallo zusammen !

      Mein Name ist Dominik und ich habe mein letztes Rennen Mitte der Achtzigerjahre bestritten. Ich hatte damals drei Carrera Servo 140 Bahnen, welche ich jeweils nach und nach zu Weihnachten bekommen habe. Falls es ein paar Mitglieder hier gibt, welche damals auch schon hinter dem Steuer, oder besser am Drücker sassen, vielleicht könnt ihr mit den Namen Superacht, Motodrom und Nachtrally noch etwas anfangen - dies waren damals meine Grundpackungen. Ich hatte auch noch einen Looping, welcher aber etwas mühsam war. Genauer musste man dafür kleine Distanzhülsen in den Autos verbauen, damit die Karrosserie angehoben wurde, weil sonst die Frontschürzen durch die Steigung im Looping auf der Fahrbahn streiften.

      Da zu dieser Zeit dann die sogenannten Homecomputer auf den Markt kamen und immer populärer wurden, kam irgendwann der Tag, an welchem ich schlussendlich auch so ein Ding (Commodore 64) hatte. Von da an verstaubten meine Carrera Sachen auf dem Dachboden, bis sie meine Mutter irgendwann an irgend jemanden verschenkt hat. :-/
      Durch den Einzug der ganzen Digi- und Virtualisierung, sind wohl viele Hersteller von klassischen Spielwaren unter Druck geraten. Dies war damals bei Carrera sicher auch ein Hauptgrund. Glücklicherweise haben heutzutage physische Spielzeuge wieder einen höheren Stellenwert erlangt, gegenüber dem ganzen virtuellen Zeugs auf Computern und Konsolen.

      Nun ja, mit nunmehr 46 Jahren, wurde mein Interesse wieder neu geweckt. Der Grund dafür, ist das Patenkind meiner Freundin, welches sich nun eine Autorennbahn zu Weihnachten wünscht. Der Junge ist fast fünf Jahre alt und liebt die üblichen Sachen, wie Super Mario, Cars, oder Paw Patrol. Natürlich findet er auch Loopings und Flyovers cool, womit sich eine Carrera Go aufdrängte. Im Rahmen der dafür notwendigen Recherchen, erwachte dann auch zunehmend das Kind in mir und will jetzt auch so eine Bahn haben (irgendwie muss ja auch die Midlife Crisis bewältigt werden). Ich habe vor über zehn Jahren auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, als die Digital 132 rauskam, habe die Idee dann aber wieder verworfen. Damals war es mehr die digitale Technik, welche mich begeistert hat. Ich hatte aber seinerzeit kaum Zeit und Platz dafür. Da es mittlerweile ja auch die Digital 143 und diverse Umbaumöglichkeiten gibt bin ich mir am überlegen, ob ich mir auch wieder ne Bahn zulegen soll. Für den Anfang wohl ne ganz normale Go und dann später eventuell mit Digitalkomponenten erweitern. Ich hab schon viel im Forum gelesen, da gibt es echt viele geniale Sachen.

      Beim durchsehen der aktuellen Grundpackungen ist mir aufgefallen, dass das Angebot für Digital 143 sehr klein ist. Bei uns in der Schweiz gibt es kaum Händler, welche diese überhaupt im Sortiment haben. War dies schon immer so, oder stirbt Digital 143 langsam aber sicher aus ? Ein Ersatz mit der Digital 132 Technik wäre toll, dann würde sich die Bastelarbeit erübrigen. Ich verstehe nicht ganz, weshalb Carrera nicht die selbe Technik für beide Systeme verwendet hat. Aber das ist nicht das Einzige, was ich bezüglich Carrera nicht verstehe. Mit einem gescheiten, digitalen System wäre doch auch Go Plus hinfällig und als ich mir neulich in einem Laden eine Carrera First angesehen habe, kamen mir fast die Tränen. Letztere erinnerte mich stark an das Spielzeug aus den Happy Meal.

      Betreffend dem Patenkind meiner Freundin, welches Set könnt Ihr empfehlen ? Mario Kart, Mario Kart mach 8, oder Cars Fast Not Last, bzw. Let‘s Race ? Welche Autos sind für kleine Kinder geeigneter ?

      Vielen Dank & Gruss, Dominik.
    • Hallo Dominik, willkommen hier im Forum.

      Zum Thema Digital kann ich leider gar nichts beisteuern, da ich auf meinem Taucherwaldring ausschließlich analog unterwegs bin.
      Meine Beiden (4 und 7 Jahre) lieben die Cars-Modelle und SpongeBob. SpongeBob sowie Fransesco liegen fast wie die Formel1 Wagen auf der Bahn und sind extrem flott. Bei den anderen Fahrzeugen ist oft auch der Schwerpunkt ein Problem - je höher die Aufbauen umso schneller kippen die raus. Aber auch dem kann man bei Kindern gegenwirken. Habe z.B. bei Hook einen extremen Tuningmagneten eingebaut - dann kippt der auch kaum noch. Alle kommen aber nicht durch Loopings - ist bei mir aber eh kein Thema.

      Na dann, mal viel Spaß weiterhin.
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Taucherwaldring (Taucherwaldring) / Oberlandring (Oberlandring) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)
    • Hallo Dirk

      Ich danke Dir für Deinen Beitrag. Ich denke ich werde in Richtung Cars gehen. Da gibt es eine Grundpackung welche, bis auf einen mechanischen Rundenzähler, alles beinhaltet. Das Set ist aus dem letzten Jahr und nennt sich Fast Not Last. Dieses Jahr wurde bei diesem scheinbar lediglich die Bezeichnung in Let‘s Race (carrera-toys.com/de/product/20062475) geändert. Ich habe es aber im Fachhandel noch nicht gesehen, da wird noch immer das letztjährige Set angeboten.

      Spongebob und Francesco sind mittlerweile wohl nicht mehr erhältlich. Ich denke ich werde evtl. Noch ein paar Mario Karts dazukaufen. Hier bleibt nur die Frage, ob ich die normalen Karts (carrera-toys.com/de/product/20064035), die Circuit Autos (carrera-toys.com/de/product/20064093), oder besser die Mach 8 Versionen (carrera-toys.com/de/product/20064148) nehmen soll ?

      Vielen Dank & Gruss, Dominik.
    • Hallo Dominik

      Herzlich Willkommen im Forum!

      Nun du bist nicht das Einzige große Kind hier :)
      Das D143 ausstirbt kann ich mir nicht vorstellen, und die Technik von D143 und D132/124 IST doch dieselbe - nur Carrera gibt das nicht so zu!
      Deshalb bauen ja auch viele ihre D143 mit Komponenten der D132/124 um, wie ControUnit/Decoder/Pitlane usw.
      GO+ finde ich zwar jetzt auch nicht so sinnvoll, aber zumindest kann man die ganzen Systeme ja "updaten" ... von Go zu Go+ (oder gleich) zu D143 und D143 mit D132 Technik erweitern
      Klar ist D132/124 reizvoller, aber es kommt eben auch auf den Platzbedarf an ... und dafür finde ich das D143 doch ideal!
      Carrera Go D143 mit Umbau Blackbox D132 :thumbup: , 3 gleich lange "Alternativstrecken" :crazy: mit je ca. 18m und einspuriger Bergbahn :ninja: , Boxen/Startgasse, Zusatzspeisung, 4 Kreuzweichen, 4 mech. Weichen, Streckenlänge ca. 40m
    • Hi Rainer

      Ja, dass die Technik im Grundprinzip die selbe ist, ist klar. Nur hätte Carrera diese 1:1 in allen Systemen gleich verbauen können, ohne Einschränkungen wie beispielsweise die maximal mögliche Anzahl von Fahrzeugen und den weiter bekannten Unterschieden. Somit würden sich, wie erwähnt, die ganzen Bastelarbeiten erübrigen.

      Mir sagt die Grösse der Go oder Digital 143 auch eher zu. Ich finde auch die Sachen, wie Loopings und Flyovers unterhaltsam, welche es für die grösseren, realitätsbezogeren Systeme nicht gibt. Das Ganze dann aber bitte auch mit entsprechenden oder eben fiktiven Fahrzeugen. Ich habe da etwas Mühe F1 oder DTM Fahrzeuge drauf zu sehen.

      Gruss Dominik
    • Hi Daniel

      Ein cooles Avatarbild hast Du. Ist das ein Lancia ? Die Retrocars sind auch mega. Die ganzen Opel Kadett, Golf I und natürlich die alten 911er.

      Ja, ich finde die normalen Mario Karts auch am schönsten. Ausserdem gibt es da auch noch den Yoshi. Der hat aber fast das selbe grüne Kart wie Luigi. Früher gab es diesen in einem blauen Kart, wie zuletzt auch Toad. Aber diese sind wohl nicht mehr lieferbar.

      Ich hab mir schon mal ein paar Zubehörsachen (Extraschienen wie Kurven mit grösseren Radien, Ausgleichsgeraden, Stützen, etc.) bestellt. Diese haben teils lange Lieferfristen und die Zeit bis Weihnachten vergeht ja bekanntlich schnell. Schade sind in den neueren Grundpackungen nur noch diese billigen, roten Stützen und kaum mehr Schienenverbindungsclips enthalten (wenigstens kriegt man diese noch als Zubehör).

      Viele Grüsse, Dominik.
    • Hallo Dominik

      Nun ja das ist eben wie bei vielem anderen leider auch , die Hersteller wollen ihre Produkte voneinander abtrennen!
      Wer ein bestimmtes Merkmal/Ausstattung möchte der soll eben zum anderen Produkt greifen.
      Kaufst du dir einen Mercedes A160 (109PS) hast du den gleichen Motor wie im im A180 (136PS) oder A200 (163PS).
      Willst du nun das "Zubehör" des A200 nicht, sondern dir reicht die des A160, aber du hättest gerne mehr PS, dann musst du entweder mehr Geld (ca. 4.000€) für den A200 ausgeben, oder den A160 per Chipotimierung (ca.500€) "umbauen" :)

      Will man eben eine "kleine" Rennbahn, dann muss man sich eben eine D143 mit der Technik der D124/132 umbauen!
      Klar wäre es einfacher wenn es das als Option gäbe, aber was ist schon einfach auf dieser Welt!
      Ich bin ja auch schon etwas älter und habe z.B. damals noch die Privatisierung des Fernmeldeamtes/Telekom erlebt.
      Ich kann mich nur noch all zu gut an einen Artikel erinnern wo die 3 Konkurrenten der Telekom damals behaupteten:
      Mit uns wird alles einfacher, da gibt es keinen solchen komplizierten Tarifdschungel ...
      Ob das was es heute gibt nun wirklich einfacher ist, muss jeder für sich entscheiden!
      Carrera Go D143 mit Umbau Blackbox D132 :thumbup: , 3 gleich lange "Alternativstrecken" :crazy: mit je ca. 18m und einspuriger Bergbahn :ninja: , Boxen/Startgasse, Zusatzspeisung, 4 Kreuzweichen, 4 mech. Weichen, Streckenlänge ca. 40m