Hallo erst mal ... oder "Mein erster Post hier" :)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo erst mal ... oder "Mein erster Post hier" :)

    Wie der Titel schon sagt: ist mein erstes Geschreibsel hier.
    Bin "Ü50" und Neu-Einsteiger zum Thema 1:43 ...
    Vor über 40 Jahren hatte ich Faller AMS ... und dann lange Zeit nix mehr. Bis meine Frau neulich mal sagte "... wir haben doch irgendwo noch meine alte Carrera - such die doch mal, hätt ich mal Bock drauf, vielleicht können da auch die Enkelchen mit spielen ..." Nu ja ... Kiste gefunden: uralte Brocken Carrera Universal 132 - nicht komplett, teilweise defekt, "gammelig". Neuaufbau lohnt sich nicht (Aufwand, Kosten ... und "zu groß")
    Und da wir schon beim Thema Rennbahn waren ... 1:43 könnte passen, analog reicht, Carrera zu teuer ... also wurde es eine Golden Bright (10m Strecke für 40,- statt 60,- durch Gutschein und Rabattaktion...) (wurde auch als "FastLane" und anderen Brandings von diversen Spiele - Ladenketten vertrieben). Das ganze läuft mit 6V, die Fahrzeuge sind recht gut, die Regler sind auch halbwegs OK, die Fahrbahnteile sind von der passgenauigkeit ("Spaltmaß") eher mäßig. Die Stromleiter sind recht gut.
    Leider ist das Zeug in De recht exotisch - ausser den Komplettpaketen gibt es ... nix. Schade eigentlich, denn die Fahrzeuge sind nicht schlecht - man muß nix weiter dran basteln :) Sehr schlecht ist, daß es für die Bahn anscheinend noch "Klammern" gibt, diese jedoch nicht beiliegen und natürlich auch nicht zugekauft werden können. (OK, habe ne Quelle auf ebay gefunden - aber das lohnt sich nicht). Zu diesem Thema später mehr ...
    Da ich ja ein alter Bastelfritze bin, habe ich mich auf ebay Kleinanzeigen noch etwas umgesehen ... und für insgesamt 10,- noch eine fast komplette und eine tatsächlich vollständige Bahn Cartronic (uralt - System) zugekauft. Die Fahrzeuge leider Schrott (original und neu wohl auch nicht wirklich brauchbar) ... der Rest aber durchaus OK. Die Leiter habe ich mit 1000er Papier bearbeitet und die Kontaktnasen mit einem kleinen Schraubenzieher vorsichtig geweitet - passt :)
    Zwei Bahnteile habe ich per "Dremel" angepasst, um das Ganze an die Golden Bright anzustückeln ... Da bei der ersten Cartronic und bei der GB keine "Klammern" dabei waren, habe ich alle bis dahin vorhandenen Bahnstücke mit kleinen Bohrungen versehen und das Zeugs dann mit kleinen Stahl-"Krampen" verbunden ... Mangels Platz zum experimentieren und "Tepichrutschen" habe ich jetzt erst einmal rund 20m Bahnlänge aufgebaut ... ansonsten müßte ich "in die Höhe" gehen - da dürfte meine Frau oder die Hunde wohl öfters mal hängen bleiben... also besser nicht.

    Das Ganze Zeug läuft prima, ist aber eher "Furz mit Krücken" ... bleibt also Experimental- und Übungsbahn ...

    ... derweil habe ich mich ein wenig auf dem Gebrauchtmarkt umgeschaut und für jeweils 10,- in sehr gutem Zustand + vollständig eine 62044 und eine 62307 "geschossen" . Ist erst einmal "eingelagert" und ich lauere auf weitere günstige Angebote *g*
    Bin nämlich dabei, auf dem Dachboden eine Ecke für einen festen Aufbau auf Platte einzurichten. Das wird dann einige m² groß ...

    Weiter geplant ist die Ansteuerung per PWM - ist eigentlich ganz billig und schnell zu realisieren, aaaber: ich habe momentan das Problem, in irgendeinen x-beliebigen Regler einen 100K Poti (Dreh- oder Schieberegler) mechanisch brauchbar und stabil zu implementieren ... wird wohl am Ende darauf hinauslaufen, daß ich irgendwelche gebrauchte Pistolenregler von RC - Spielzeug umbaue...

    So, viel Geschreibsel... das ist das wieso, weshalb, warum ... habe ich mich ausgerechnet hier angemeldet *G*Bahn1.jpgBahn2.jpg
  • Hallo erst mal ... oder "Mein erster Post hier" :)

    moin Hans

    SO, fängt das immer an
    beim Wiedereinstieg

    hier steht jetzt eine Fallerbahn und eine Carrera-Go die auch großes Digital per Umschalter kann

    und die eher wirkliche 1:72 Fallerbahn besitzt heute wegen viel besserem passend Tomy-AFX-Racemaster Schienen

    viel Spaß

    Go Packungen gebraucht gibt's reichlich in der Bucht
    ein h0-slot forum gibt es auch
    da werden auch heute noch immer wieder Läufe mit Faller gefahren (und viele andere Chassi auch)

    viel Spaß

    cu, DerClaus


    Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk
    erwachsen werden ist nur etwas für kinder
    denn
    wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
  • Willkommen im Forum!

    Golden Bright = Artin und deren Klone
    In DE als RACY vertrieben oder als Fastlane bei TRU.
    Gibt eine Steilkurve und 2 Kurvenradien, aber viele, viele Rally Schienen - wenn man das mag.
    Leider ist der Slot etwas weniger tief als bei Carrera.
    Sollte eigentlich auch zum AGM System passen - mit den neuen Artin-Haltenasen an den Schienenteile. Gibt sogar originale Übergangsstücke.

    Aber Go! Schienen bieten mittlererweile ja eine gute Auswahl an Streckenteile.
    Oder man baut eine Holzbahn :phat:

    Viel Spaß hier!
    Peter
  • Jaa, wo fange ich jetzt an... am besten der Reihe nach :1f60e:

    Mit dem festen Aufbau dauert es noch etwas:
    das kostet Zeit und läuft so nebenbei - aufräumen / Platz schaffen (Wände aufbauen und den Bereich dämmen - sonst ist es im Winter zu kalt und im Sommer zu heiß :1f913: )... Das gibt dann einen "Rennbahn - Raum" - zentral dann eine große Platte und genug Platz, daß "Opa" bequem vom Chefsessel aus "spielen" kann :1f609:

    Loopings, Brücken und Steilkurven wird es wohl geben - das ist eher harmlos und wenn die Enkel da sind, muß halt auch was für s Auge da sein... Allerdings wird es keine "Auto-Beschaffungseinrichtungen" geben, wie Sprungschanze oder diese schwachsinnigen 180Grad Kurven, die auf bis fast 90Grad aufgerichtet nur zum Wettkampf im Fahrzeug - Weitwurf taugen :1f631:


    Von der Faller Bahn habe ich nichts mehr, H0 fange ich auch nichts mehr an - als notorischer Bastler ist mir das zu "frickelig" und mein (Modellbau- und Elektronik-) Materialbestand gibt da auch nicht viel brauchbares her...

    Zu Golden Bright habe ich eine ganze Liste "Brandings" gefunden - da gibt es neu aber nur komplette Sets in De (OK, vielleicht hole ich mir noch eins für 15,- neu - die Fahrzeuge sind nicht schlecht, da könnte ich 2 Cartronic Karos draufklatschen und hätte dann für die Tepichbahn 4 Modelle). Ich habe in der Bucht zwar einen Händler gefunden, der auch einzelne Teile und Fahrzeuge neu verkauft - das ist mir für ein bald "Zweitsystem" aber zu teuer bzw da bin ich zu geizig :1f914:
    Ansonsten habe ich das ja mit dem alten Cartronic - System erweitert - auch das wurde unter vielen Brandings diverser Kaufhäuser vertrieben... Man bekommt komplette Sets über die Kleinanzeige-Portale für nen Zehner, eins bekam ich sogar geschenkt :1f603:

    Carrera Go habe ich ja schon 2 komplette Sets für jeweils 10,-... da wird wohl noch das eine oder andere dazu kommen :1f60e: Bei solchen Preisen fällt es einfach schwer, nein zu sagen :1f913:

    Was mich halt nervt, sind die ungenauen, kratzigen Drahtwiderstände der analogen Regler- und ich sehe es nicht ein, 3-stellige Teuronen für einen "Elektronik" - Regler hinzulegen, der max. 25,- Wert ist.

    Angedacht habe ich das so:
    "Brushed Esc", angesteuert per "Servotester".
    Materialkosten: 6,- pro Regler, Lötarbeiten: minimalst - paar Strippen, mehr nicht. Problem : 100k Poti in Handregler implantieren...

    "Brushed Esc" = PWM Drehzahlsteller für Bürstenmotor aus dem Modellbau , die kleinsten 10A Teile sind mehr als ausreichend. Motorbremse lässt sich entweder schalten, oder programmieren (hier dann oft "off/soft/medium/hard"). Der Spannungsbereich ist üblicherweise 4,5 - 14,8V... funktioniert ohne Umbau dann an beiden Bahnen, allerdings müssen die entsprechend "vorbereitet" sein:
    3-poliger Anschluss, positive Regelung...

    ...

    Ooop, wieder ein Buch geschrieben :1f61c:
  • Hallo Hans,

    die kleinen Motoren der 143er kommen gut mit einer PWM mit ca. 30kHz aus. Die Regler aus dem Modellflug oder RC-Car Bereich werkeln mit 1-4kHz.
    Was die kleinen Motoren dazu sage muss man ausprobieren.

    100k Poti im Handregler ist nicht nötig. 5k Potis sind üblich bei Fernsteueranlagen und die gibt es auch als Schiebe Potis.
    Alternativ einfach D143 Handregler oder für große Hände die 132er Version verwenden.

    Ich denke aber, das man eine Rennbahn entweder klassisch Analog oder Digital betreibt. Eine Analoge Bahn mit PWM-Reglung bringt aus meiner Sicht keinen Vorteil.
    Ein ordentlicher Handregler mit Dioden oder Drahtwiderstand funktioniert ohne Probleme und ist 1000fach bewährt.




    Grüße Enrico
  • Zum Thema Regler - ich fahre seit Jahren mit Parma Economy Regler mit Drahtwiderständen.
    Den Widerstandsdraht habe ich mit 2K-Epoxy befestigt, den Bereich wo der Schleifkontatk drüber fährt leicht angeschliffen. Läuft eigentlich unspürbar.
    Die Regler haben damals ca. 30 Eier gekostet.

    Ich bin mir nicht sicher ob es zur Zeit die Ecos noch neu gibt, als Alternative würde ich "DS" Regler empfehlen mit 55 Ohm Widerstand. Sind auch mechanische Regler, funktionieren bereits ootB weich.

    Natürlich spricht NIE etwas gegen ein Bastelprojekt, ich lese immer gerne über neue Möglichkeiten Spaß mit kleinen Autos zu haben! :phat:
  • Jaa, ich "bastel" halt gern mal :263a:
    ... und da wird zuerst mal geschaut, was "das Lager" hergibt - ansonsten soll es möglichst wenig kosten, ist ja eigentlich nur Spielzeug :1f913:
    Auf die Idee kam ich, weil ich in meine Strecken sehr viele "Schikanen" bauen - wenn man da "am Limit" fährt und das Auto in die Kurve "hüpft", weil der Regler im falschen Moment ruckelt, dann nervt das.

    Allerdings, Asche auf mein Haupt, einen Go - Regler habe ich noch nicht angetestet. Ist nur eine Vermutung, dass die auch "billig" sind :1f914:

    Bisher hatte ich Cartronic "Pistolen" offen : ganz billig und einfach, nur 1cm grob gewickelter Widerstand, GB "Pistole" : etwas ordentlicher verarbeitet, Widerstand etwa 1,5 cm, auch sehr grob, aber etwas gleichmäßiger gewickelt, Carrera Uni "Daumenregler" : ca. 2cm, doppelte Wicklung, sauber verarbeitet, etwas feiner gewickelt. Widerstand passt allerdings nicht für 6V...

    Ob das mit ~4kHz PWM funktioniert? Muss der Versuch zeigen... das ist das Spannende beim Basteln :1f913:

    Bin gerade am überlegen, ob ich mit Reglern von D124 was anfangen kann, die bekommt man recht günstig... :1f914:
  • Hallo erst mal ... oder "Mein erster Post hier" :)

    Da ich auch gerne baue und das Geld zusammen halte
    Jedenfalls es versuche...
    es gab lange Zeit ca 55 Ohm Regler für kleines Geld von Nico/Nimco oder ähnlich. Ich vergesse den Namen immer.
    diese Regler sind mechanisch gut gearbeitet
    da spart man das Geld für die Schalen und Abzug von DS/Parma und Co

    ob bei 6 Volt die 55 Ohm passen, das weiß ich nicht. Ich hatte die von 1:72-1:43 Slot immer an 15Volt

    Darein habe ich zT Digital-Platinen, oder Draht-Spulenkörper eingebaut

    diese Regler gab es in Schwarz und Rot, ggf auch noch andere Farben.
    bei analog baut man sich dann gleich noch 1,5 m Silikonadern an und gute 4mm Büschelstecker

    gut gemacht hält das ewig

    der auf dem Photo läuft hier seit langem in Digital mit der Platine aus den kleinen D143 Reglern

    Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk
    erwachsen werden ist nur etwas für kinder
    denn
    wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
  • Hallo,

    man kann auch die Drahtwiderstände mit einem zusätzlichen Drepoti versehen um so die Ohmzahl zu variieren, gleiches gilt auch für die Bremse. Das kratzige bekommt man mit Peters Methode und 2k Kleber gut weg. Bei Drogerie Müller gab es mal einige Fahrzeuge für den 6V Betrieb, ich glaube von Toy Place.

    Gruß
    Harald
  • Erst mal zum "aussortieren":
    die 6V - Bahn ist nur "temporär" - zum "schon mal spielen" und zum basteln. Großartig investiert wird da nix - Ziel ist eine "große" Carrera GO. Da bin ich noch am Material - sammeln und ich muß noch den Platz dafür herrichten (Dachboden).

    Ich habe gerade nochmal ein paar Regler geöffnet... der originale GO - Regler scheint doch nicht so schlecht zu sein, wie befürchtet (obwohl da auch die Made aus China drin ist *g* ) . Wird trotzdem leicht modifiziert: "Turbo" brauche ich nicht, ausserdem sind meine Hände zu groß (10,5) = der Knopf fliegt raus und der Widerstand im Anschlußstück wird gebrückt. Wenn es von der "Kennlinie" nicht mehr passt, wird das am Regler angepasst, das ist ne Kleinigkeit...
    Den PTC lass ich erst mal drin... sollte ich doch irgendwann einmal stärkere Motoren verwenden, muß der natürlich raus. Um trotzdem gegen Kurzschluß sicher zu sein, werden dann entweder kleine "Automaten" eingebaut... oder anderes Netzteil angeschlossen (ich habe da noch welche mit einstellbarer Strombegrenzung und Spannung...)

    Mich juckt es zwar in den Fingern... aber PWM lass ich jetzt erst mal. Ansonsten ist in den Carrera - Reglern genug Platz und Hebelweg, um da was zu basteln :)