Kronrad/Ritzel - Paarung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kronrad/Ritzel - Paarung

      Abend zusammen :D

      Ich habe heute das 1. Mal damit begonnen, ein Kronrad und Felgen einer Fremdfirma in ein
      Go - Fahrzeug zu bauen . . . und prompt gibt's Probleme, was mich natürlich gleich wieder runterzieht . . . :(

      Anhand der Bilder können die Spezialisten unter euch wahrscheinlich direkt, was da nicht passt :1f914:

      Falsches Kronrad? (23 Zähne)
      Falsches Ritzel? (8 Zähne)

      Bitte helft mir Männer's . . .
      Dateien
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • Kronrad/Ritzel - Paarung

      Die Motorwelle ist zu Dünn für den Schlitz im Kronenrad

      das Kronenrad weiter rüber festschrauben, dann sollte das zusammen passen

      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Kronrad/Ritzel - Paarung

      optisch passen die Zähne zueinander

      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Na ok, wenn das Kronrad nur etwas weiter rüber muss, dann muss ick ein bisschen wat wegdremeln, damit etwas Platz is . . .
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • Kronrad/Ritzel - Paarung

      Es gibt Leute die sich Unterlegscheiben besorgen, die da innen reinpassen würden und flexen die zwei mal auf das die Scheibe in zwei Hälften zerfällt und kleben die in den Schlitz.
      das ist heftig Fummelig

      das Kronenrad versetzen aber aussen an die Radlager Anlauf-Scheiben verbauen.
      irgendwo muß Motor und Kronenrad seine Kräfte abstützen können

      mittig ins Kronenrad eine Scheibe reinwürgen ist viel Schlimmer als Draußen am Radlager auf Beiden Chassiseiten eine Anlaufscheibe



      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • stimmt

      OstBerlina schrieb:

      Na ok, wenn das Kronrad nur etwas weiter rüber muss, dann muss ick ein bisschen wat wegdremeln, damit etwas Platz is . . .


      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Kronrad/Ritzel - Paarung

      gerne
      wenns schee mocht

      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Es sind doch Alufelgen drauf. Da gehe ich davon aus, dass diese aufschraubbar sind.
      In dem Falle ist das seitliche Achsspiel ja normaler - und logischerweise auf zwei oder drei Hundertstel mm eingestellt, also kaum spürbar.

      Da braucht man weiter garnichts zu machen als das Kronenrad nach rechts zu schieben.
      Ein uralter Trick ist, Zigarettenpapier oder etwas ähnlich Dünnes zwischen die Zähne zu legen und dann das Kronenrad mit gaaanz wenig Druck heranschieben und festschrauben.
      Dann das Papier herausdrehen und schrittweise ( eigentlich Zahn für Zahn ) das Kronenrad drehen, hin und her an der entsprechenden Eingriffsstelle, um festzustellen, ob alle Zähne ein feines Spiel haben.
      Ist das der Fall, ist alles bestens. Klemmt es irgendwo ( kein Spiel ), dann das Kronenrad an dieser Stelle einen Hauch nach links verschieben und probieren bis es gaaanz leichtes Spiel hat.
      Ist dadurch das Spiel der restlichen Zähne zu groß geworden ( Klappern heißt baldiges Ausfressen vorprogrammiert ), hilft nur Austauch.
      Es kann allerdings auch sein, dass das Ritzel beim Aufpressen geplatzt ist. Das muß man nicht gleich sehen, aber man merkt es beim Spiel und beim etwas unruhigeren Lauf.

      Übrigens bei ca. 40 Gramm entstehen keine Fliehkräfte, die zerstörerisch auf die Achshalterung oder das Getriebe wirken würden.
      Drei Beispiele für blanke Achshalterung ohne jede seitliche Abstützung, nur sauber eingestelltes Hinterachs - Seitenspiel.
      Die Dinger haben mehrere Jahre Rennen überstanden. Und sie sind 1/32, also viel höherer Kräfte, die an den Achshalterungen angreifen, in Kurven und bei seitlichen Einschlägen.
      Spanoz03.jpgSaleen04.jpg
      plastikchassis.jpg

      Sie laufen immer noch 1a.
      Natürlich das Plastikchassis auch, davon habe ich aber keine anderen Bilder, weil es eine Auftragsarbeit war. Habe nur den Bauprozeß festgehalten. Warum ? Weiß der T....

      Gruß

      Roland
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.
    • Auch dir danke ich Roland, für deine ausführliche Antwort . . . :1f44d-1f3fb:

      Ich werde das mit dem Papier mal versuchen ;)
      Und ja, die Felgen und das Kronrad sind aufgeschoben und schraubbar .


      VG
      Mario
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • BASS-ti schrieb:

      Wo ist eigentlich der Trick bei dem Entfernen der originalen Hinterachse? Muss man nur fest ziehen oder gibt's da Trick 17? Hab mich das noch nicht getraut...
      Also ich hab das originale Kronrad mit Hilfe eines Saitenschneiders entfernt und rausgezogen . . . ich brauch es ja eh nicht mehr . . . ;)

      Drin hab ich jetzt 2,38mm - Achsen von Thunderslot :1f60a:
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • OstBerlina schrieb:

      BASS-ti schrieb:

      Wo ist eigentlich der Trick bei dem Entfernen der originalen Hinterachse? Muss man nur fest ziehen oder gibt's da Trick 17? Hab mich das noch nicht getraut...
      Also ich hab das originale Kronrad mit Hilfe eines Saitenschneiders entfernt und rausgezogen . . . ich brauch es ja eh nicht mehr . . . ;)
      Drin hab ich jetzt 2,38mm - Achsen von Thunderslot :1f60a:
      Achso...du wendest also die "Axt-im-Walde-Methode" an...hab ich auch schon viel von gehört....Gibt's vielleicht auch was mit weniger Bruch? :lol:
    • Kronrad/Ritzel - Paarung

      original Felgen lösen

      Beide Felgen samt Reifen kräftig festhalten und gegen einander verdrehen
      dreht sich ein Rad kann man es mit hin und her drehen abziehen

      dann beim anderen Rad die Achse mit einer satten Zange festhalten und wieder am anderen Rad drehen

      geht bei mir immer

      will ich das Kronenrad nicht haben, geht aufkneifen mit dem Seitenschneider gut

      will ich das alte Chassi nicht mehr haben schneide ich die ganze Achse mit dem Seitenschneider aus dem Chassi heraus und zerlege Sie außerhalb vom Auto

      es lässt sich aber auch alles im Chassi zerlegen

      uralte Go haben noch viel böser Verzahnungen auf der Achse als heutige neue. Die heutigen kann man FAST einfach zerlegen

      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • BASS-ti schrieb:

      Wo ist eigentlich der Trick bei dem Entfernen der originalen Hinterachse? Muss man nur fest ziehen oder gibt's da Trick 17? Hab mich das noch nicht getraut...
      Da gibt es keinen Trick, sondern nur Kraftaufwand.

      Die originalen Achsen sind dort, wo etwas drauf gesteckt ist, über Kreuz eingekerbt um so eine rauhe und griffigerer Oberfläche zu erhalten. Da das durch Pressen erfolgt, stehen die Kerbungen auch noch ein Bißchen vor, sind als so etwas wie winzige Verzahnungen.
      Um da etwas herunter zu kriegen muß man sich vorher klar darüber sein, ob man die Originalteile weiter verwenden will oder nicht.
      Wenn nicht - keine Frage, dann wird das Ganze einfach mit Trennscheibe, Seitenschneider und was noch alles entfernt.

      Wenn doch, dann hilft nur, die Räder auf der Achse zu verdrehen bis sie "leichtgängig" werden. Im Grunde wirkt da die Verzahnung wie eine rotierende Feile, das heißt die Rad - / Zahnradbohrung wird dabei auf das Außenmaß der - wie beschrieben - leicht überstehenden "Verzahnung" aufgerieben.
      ACHTUNG ! Das Loch ist nun größer als der Achsdurchmesser, es ist also nur mit erhöhtem Aufwand möglich, die originalen Räder wieder wirklich rundlaufend und ohne Schlag und "Eiern" drauf zu bekommen.
      Wenn man Glück hat, kann man die Räder mit den Händen festhalten und verdrehen bis eines abgeht.
      Andernfalls muß man mit Zangen arbeiten die abgerundete Greifflächen haben, also zum Beispiel Rohrzangen, um nicht punktuell zuzugreifen und so die Räder oval zu quetschen.
      Damit vorsichtig die Räder ( ohne Reifen natürlich !) packen und gegeneinander verdrehen, bis das erste locker wird.
      Ist das erste ab, wie von Claus schon geschrieben die Achse mit einer Zange oder im Schraubstock festhalten und das andere Rad abdrehen.
      Möglichst dabei nicht verkanten, sonst wird die Bohrung schief aufgerieben, dann hätte man auch gleich mit der Trennscheibe arbeiten können :phat: .

      Roland
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arkay ()

    • Fortschritte:

      Passt, wackelt nicht und hat Luft :)
      Dateien
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • Hier nun das fertige Chassis mit allem, was es braucht . . . :)

      Ick hätte im Leben nie gedacht, dass gute Achsen, Kronrad/Ritzel , Felgen und Schlappen soviel ausmachen , ick bin hellauf begeistert :1f60a:

      Jetzt noch die Reifen kleben (hat da jemand Tipps für mich? Hab ick noch nie jemacht :1f64a: ) und schleifen . . .
      Dateien
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • txwca schrieb:

      Ana log. Fährst du dual ?
      So ist es mein Guter ;)

      Der bekommt auch noch Licht . . . . Ick mach den
      für's Nachtrennen beim Forumstreffen fertig :)
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • Kronrad/Ritzel - Paarung

      Falls Du Sekundenkleber benutzt solltest Du Felgen, Reifen und Kleber vorher in den Kühlschrank packen, sonst verkleben die Reifen vorm ausrichten

      das nervt sehr

      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • photomanHH schrieb:

      Falls Du Sekundenkleber benutzt solltest Du Felgen, Reifen und Kleber vorher in den Kühlschrank packen, sonst verkleben die Reifen vorm ausrichten

      das nervt sehr

      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
      Nehme auch immer Sekundenkleber. Aber da hast Du Recht, man muss verdammt schnell sein.
      Was nimmst Du denn dafür? Klingt so, als ob Du etwas anderes verwendest.
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Taucherwaldring (Taucherwaldring) / Oberlandring (Oberlandring) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)
    • Kronrad/Ritzel - Paarung

      DAS ist eine ART universal langsamer Sekundenkleber, ist es sehr warm im Raum, muß trotzdem vorher abgekühlt werden

      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben


      also Kleber Reifen und Felgen ca 15 Minuten in den Kühlschrank

      Die Tube wegen nicht Gesund besser vorher in eine Plastiktüte
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben