Go-Chassi tunen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • pfuetze wrote:

      BASS-ti wrote:

      Danke für die Antworten. Es geht (erstmal) ausschließlich um originale GO Autos.

      Meinte das Ritzel, welches auf der Achse sitzt - Also das Achsenzahnrad. Sorry für die ungenaue Ausdrucksweise.

      So wie sich das anhört sollte sich durch den Einbau eines drehbaren Leitkiels mit Silikonlitze als Schleifer mein Fahrverhalten immens verbessern? Welche Litze ist da zu empfehlen? Möglichst dünn und flexibel?
      drehbarer Leitkiel mit Silikonkabeln macht immer Sinn!
      0.25mm2 hochflexible Silikonlitze - irgendwer hatte da doch mal einen Link gepostet ...
      ich such nachher, jetzt Zahnarzt
      Hattest du diesen Link gemeint? Da geht es aber um 0,35 mm² Kabel. Ist das für den Leitkiel auch ok?
    • BASS-ti wrote:

      pfuetze wrote:

      BASS-ti wrote:

      Danke für die Antworten. Es geht (erstmal) ausschließlich um originale GO Autos.

      Meinte das Ritzel, welches auf der Achse sitzt - Also das Achsenzahnrad. Sorry für die ungenaue Ausdrucksweise.

      So wie sich das anhört sollte sich durch den Einbau eines drehbaren Leitkiels mit Silikonlitze als Schleifer mein Fahrverhalten immens verbessern? Welche Litze ist da zu empfehlen? Möglichst dünn und flexibel?
      drehbarer Leitkiel mit Silikonkabeln macht immer Sinn!0.25mm2 hochflexible Silikonlitze - irgendwer hatte da doch mal einen Link gepostet ...
      ich such nachher, jetzt Zahnarzt
      Hattest du diesen Link gemeint? Da geht es aber um 0,35 mm² Kabel. Ist das für den Leitkiel auch ok?
      ja, das ist die, die ich meinte.

      ich suche 0,25mm² Litze - bzw. möchte ich diese verwenden, da die 0,35er noch ein bißchen steif ist.
      ich hatte mal weichere von Umpfi, doch die scheint es nicht mehr zu geben.
    • Nochmal Abzieher.

      Dies ist meine eierlegende Wollmilchsau unter den Ritzelabziehern. Er ist Verwendbar für so gut wie alle Wellendurchmesser, bis hin zu 1 mm, und auch für sehr enge Spalte zwischen Ritzel und Motorlager.

      pull1.jpg


      Roland
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.
    • Genau diesen Abzieher habe ich auch - vor über 10 Jahren mal für meine Modellbau - Basteleien für 'n Appel&Ei aus China bestellt. Den gab es es auch mal beim "C" und diversen Modellbau Shops. Wollte hier auch schon die "Werbetrommel für das Teil" rühren... aber ich habe es momentan in De nicht mehr gefunden - und die aktuellen Versionen finde ich nicht mehr so gut. Die Schiebeplatte mit der Einfräsung auf einer Seite ist sehr praktisch, gerade auch, wenn man das neue Ritzel etwas weiter auf die Welle drücken möchte, kann man es damit für den ersten Schritt prima zentrieren...