Kombination digital 143 und digital 132

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kombination digital 143 und digital 132

      Hallo zusammen,

      erstmal Glückwunsch zu diesem tollen Forum! Für einen kompletten Neueinsteiger eine tolle Sache zu sehen, was man alles machen kann (und auch gleich die Anleitungen dazu bekommt).

      Ich überlege mir eine Bahn zuzulegen. Aus Platzgründen soll es wohl eine digital 143 werden. Da ich aber (nachdem ich im Forum hier schon viel gelesen habe) gerne die Funktionen des 132er Systems (Boxengasse, Tanken, ghostcar, etc,) nutzen möchte, steht wohl etwas Bastelarbeit an. Da ich aber den elektrischen Teil des Umbaus scheue (bzw. möglichst klein halten will), liebäugle ich mit einer Kombination aus beiden Schienensystemen (War hier ja an der ein oder anderen Stelle auch schon Thema). Nachdem ich über die Version mit der 132er Engstelle als Übergang (ebenfalls hier im Forum entdeckt) nachgedacht habe, kam mi folgende Idee:

      Kann man den Übergang nicht mit Hilfe der in beiden Systemen verfügbaren Spurwechselschienen bewerkstelligen? Wenn man diese genau an der "Kreuzung" zusammensetzt, sollte das doch recht flüssig übergehen (das mit den unterschiedlichen Höhen der Schienen würde ich, denke ich, handwerklich hinbekommen.) Oder mache ich da einen (großen) Denkfehler?

      Ich hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt. Da es gut sein kann, dass die Idee mit einem Wisch vom Tisch ist, hab ich versucht es kurz zu halten.

      Danke vorab für eure Einschätzungen / Antworten

      Benjamin
    • die_braue wrote:

      Da ich aber den elektrischen Teil des Umbaus scheue (bzw. möglichst klein halten will), liebäugle ich mit einer Kombination aus beiden Schienensystemen
      Dieser elektrische Teil ist aber schneller erledigt als die Bastelei mit dem Übergang.
      Ich hatte mir das auch überlegt, die nötige 124er/132er Engstelle liegt hier noch rum.
      Aber eben genau aus Platzgründen habe ich darauf verzichtet.
      Und wenn du jemanden findest, der löten kann (was garnicht zwingend nötig ist), ist das alles kein Hexenwerk.

      BTW: Gute Entscheidung und welcome on board ;)
      :1f3ce: Knut :1f3c1:
    • Hallo Benjamin ,

      BASS-ti wrote:

      Ich kann dir nur dazu raten die CU umzubauen. Das ist wirklich kein Hexenwerk. Geht sogar ganz ohne löten mit ein bisschen Heißkleber.
      Dem kann ich mich nur anschließen , davon abgesehen ist eine Kreuzung immer eine große Unfallgefahrenstelle .
      Wenn du dir überlegst Schienen zu zerschneiden ist der Umbau CU an die 143er Schien gerade zu eine Lachnummer - wird im Netz und auch hier großartig erklärt !

      Ach ja , herzlich Willkommen
      Gruß
      Ingo

      Ja , ich spiele noch mit kleinen Autos :werde:
    • DK167 wrote:

      Hallo. Willkommen hier.

      Schau mal beim Ostblock Raceway vom Ostberlina. Der hat da so etwas Ähnliches im Einsatz.
      Ich habe eine 132iger Start - / Zielgerade und zum Übergang auf 143 hab die Evolution - Engstelle (siehe Post von Maestro) genutzt . ...
      Die musst du nur an der richtigen Stelle kürzen und einfach die 143iger ran . . . Fertig ;)

      VG
      Mario

      P.s. Wenn Du dir überlegst, die CU umzubauen, bin ich Dir dazu gerne behilflich ;)

      Einfach 'ne PN und wir werden uns schon einig :)
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • OstBerlina wrote:

      DK167 wrote:

      Hallo. Willkommen hier.

      Schau mal beim Ostblock Raceway vom Ostberlina. Der hat da so etwas Ähnliches im Einsatz.
      Ich habe eine 132iger Start - / Zielgerade und zum Übergang auf 143 hab die Evolution - Engstelle (siehe Post von Maestro) genutzt . ...Die musst du nur an der richtigen Stelle kürzen und einfach die 143iger ran . . . Fertig ;)

      VG
      Mario

      P.s. Wenn Du dir überlegst, die CU umzubauen, bin ich Dir dazu gerne behilflich ;)

      Einfach 'ne PN und wir werden uns schon einig :)

      Guten Morgen,

      danke für die schnellen und zahlreichen Antworten:

      @OstBerlina: Deine Umsetzung mit der Engstelle habe ich gesehen und mich auf die Idee mit den Spurwechseln gebracht. :)

      Über das pro und contra der Kombination von 132 und143 bzw. Umbau der CU hab ich schon einiges bei euch gelesen . Wenn es nur die CU wäre, aber dann kommt ja noch der ganze Regler-, PIT-Umbau und evtl. weitere Ausstattung dazu....

      Leider hat keiner von euch etwas dazu geschrieben, ob die Umsetzung mit den Spurwechseln technisch (vor allem von der Elektronik her) möglich wäre, oder ob es da einen Punkt gibt, der das Ganze hinfällig macht. Ich hätte hierzu gerne eine Einschätzung, um alle Varianten mit Ihren Vor- und Nachteilen abzuwägen. Was ich dann letztendlich in Angriff nehme, steht bislang noch in den Sternen.

      Viele Grüße und schon mal ein schönes Wochenende

      Benjamin
    • Wenn Du nur digital fährst, ist in der BG 1 Spurwechsel, oder 1 digitale Doppelweiche ausreichend . . .

      Bei analog brauchst du zwingend 2 Spurwechsel in der Boxengasse ;)


      VG
      Mario
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • Wenn du digital fährst, solltest du auf Spurwechsel verzichten und lieber Weichen einbauen.
      Elektrisch gesehen sollte dein Vorhaben funktionieren. Ob der Weichenstoß in der Mitte zusammenpasst kann ich dir leider nicht sagen.

      Der PIT-Umbau ist wirklich etwas mühsam meiner Meinung nach, aber alles andere ist einfach. Man könnte die Boxengasse aber auch mit einer D143 Weiche realisieren (Aber Achtung dann fahren etwaige Ghosts in die Box).

      Ich habe die Ladeschalen der Wireless+ Regler auf einer D132 Schiene die neben der Strecke auf einer Kommode steht. Die Schiene wird mit einem alten Trafo extra versorgt. Damit entfällt das basteln an den Ladeschalen.
      Mein Elsterring | Race.Vision | Wiener Neustadt Umgebung (NÖ)
    • So, ich habe es mal so zusammen gebaut wie Du es meintest, sollte funktionieren, aber

      der Sinn darin ist mir nicht ganz klar, gerade nach der Start und Ziel Geraden gleich den ersten Spurwechsel

      zu verbauen, macht im Digitalbetrieb wenig Spaß, es sei denn Du stehst auf jede Menge Abflüge. ;)

      Gruß

      Torsten
      Files
      [tschuess]
    • Slotti143 wrote:

      So, ich habe es mal so zusammen gebaut wie Du es meintest, sollte funktionieren, aber

      der Sinn darin ist mir nicht ganz klar, gerade nach der Start und Ziel Geraden gleich den ersten Spurwechsel

      zu verbauen, macht im Digitalbetrieb wenig Spaß, es sei denn Du stehst auf jede Menge Abflüge. ;)

      Gruß

      Torsten
      Das macht auch analog keinen Spaß, glaub mir. Ich hatte am alten Ring nach den beiden Rechtskurven einen Spurwechsel drin. Das war nach Start ca. 100 cm bis dahin. Gab ständig nen Crash, wenn einer der beiden Fahrer nicht absichtlich zurückgesteckt hat. Daher sind die Teile bei mir rausgeflogen.
      Ich würde es auch wie Mario mit einer Engstelle realisieren. Deutlich weniger Crashpotential. Wenn BG, dann diese mittels einer Weiche realisieren.
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Taucherwaldring (Taucherwaldring) / Oberlandring (Oberlandring) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)
    • Hallo,

      die_braue wrote:

      Wenn es nur die CU wäre, aber dann kommt ja noch der ganze Regler-, PIT-Umbau und evtl. weitere Ausstattung dazu....

      Regler brauchst du eh ein paar Neue, oder musst die D143er neu crimpen.


      Du hast eigentlich nur zwei Möglichkeiten, wenn du mit BG planst.

      Möglichkeit 1.

      MyTrack_31.8.2018_1.jpg

      Diese Variante, die du Vorgeschlagen hast. Hier gibt es zwei Nachteile. Erstens der Spurwechsel an sich, da erhöhtes Unfallrisiko (wie schon geschrieben). Zweitens treffen die D143er Fahrzeuge nicht immer die Diode zum Abbiegen in die BG. (Das ist zumindest bei mir so). Dafür musst du die Diode in der BG Weiche zusätzlich versetzen. Das hat auch Henning in seiner Anleitung auch beschrieben, falls ich mich nicht täusche.


      MyTrack_31.8.2018_2.jpg

      Die Variante mit der D132er Engstelle verhindert zumindest den Nachteil des Spurwechsels, der mit der Diode bleibt aber.


      Möglichkeit 2.

      MyTrack_31.8.2018_3.jpg


      MyTrack_31.8.2018_4.jpg

      Du baust die CU an eine 143er Gerade. Vorteil ist, dass du die normalen D143er Weichen als BG Einfahrt benutzen kannst. So können aber SC und GC in die Boxengasse einfahren, was man nicht unbedingt möchte. Dafür sparst du dir die Kosten für die D132er BG. Du benötigst lediglich die PSAU, die dann in eine Gerade eingebaut werden muss. Die Ausfahrt kannst du über eine stillgelegte D143er Weiche oder über eine Eigenbau-Schiene realisieren.

      Der Umbau der CU ist nicht schwer. Du musst noch nicht einmal löten. Zwei Löcher für die Sensoren im richtigen Abstand, das war es schon. Die Metallclips ein wenig zurechtschneiden und in die D143er Gerade schieben. Fertig.

      Gruß

      Harald

      The post was edited 1 time, last by FotN ().

    • Hallo zusammen,

      erneut Danke für eure Antworten. Also die Idee mit dem Spurwechsel ist vom Tisch. Vor allem das mit der Crashgefahr (ausgerechnet am Ende der Startgeraden) hatte ich gar nicht bedacht. Und das ist wohl das beste Argument dagegen. Alles weitere werde ich mir überlegen und noch ein bisschen lesen. Evtl. kommen dann noch ein paar Fragen ...

      Eine schöne Woche an alle!

      Benjamin
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich den Winter genutzt habe das künftige "Rennzimmer" zu renovieren (und ein bisschen Schienenmaterial zusammenzutragen), geht es nun mit den Bahnüberlegungen weiter. Ich habe mittlerweile eine CU zum Umbau erworben allerdings ohne trafo. Da ich mir den noch kaufen muss, wollte ich fragen, ob der Trafo für die 132 Digital ausreichend ist, oder ob ich aus irgendwelchen Gründen den für die 124er nehmen sollte (oder auf gar keinen Fall) , wenn ich eh neu kaufen muss.

      Danke vorab für eure Rückmeldung und viele Grüße

      Benjamin
    • Am besten an die CU 4 mm - Buchsen ranbasteln und ein Labornetzteil (LNT) besorgen und an dieses Lautsprecherkabel mit 4mm - Bananstecker anschließen . . .

      Das ist meiner Meinung nach, die beste Variante . . . oder fährst Du NUR digital?
      Dann ist das 132iger Netzteil ausreichend ;)


      VG
      Mario
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F