Projekte und Fahrzeuge von Slotti143

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Projekte und Fahrzeuge von Slotti143

    Hallo @ all,

    ab heute möchte ich Euch dann auch mal vorstellen was der Torsten in seiner doch so knappen Freizeit alles so im Keller sammelt und bastelt.

    Meistens spät abends am Wochenende wenn die Familienbelegschaft 2 Etagen über mir schon schläft, dann ziehe ich mich in meinen ausgebauten

    (im Sommer kühlen) Hobbybereich zurück und lebe dann in meiner kleinen Hobby Welt. ;)

    Ich sammle übertrieben viele Slot Cars im ungefähren Maßstab 1/43 ich bastle gerne an der Dekoration für mein Großprojekt "Targa Florio", der Bahnbau

    soll dann im Winter 2018 endlich starten, dann werde ich auch darüber berichten. Jetzt aber erstmal ein paar Bilder von meiner Fahrzeugsammlung sowie

    Eigen- bzw. Umbauten von Fahrzeugen und Gebäuden.

    Gruß

    Torsten
    Dateien
    • IMG_7812.JPG

      (291,74 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_7814.JPG

      (238,26 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8168.JPG

      (639,65 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8152.JPG

      (556,51 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8177.JPG

      (595,72 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8154.JPG

      (558,92 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    [tschuess]
  • Slotti143 schrieb:

    dann ziehe ich mich in meinen ausgebauten

    (im Sommer kühlen) Hobbybereich zurück und lebe dann in meiner kleinen Hobby Welt.
    Das hört sich gut an Torsten !

    Sieht ja ganz gut aus bei dir , hoffe auf reichlich Bild-Info wenn es an das weitere Basteln und den Bahnbau geht ...
    Ich hoffe ebenfalls auf eine neue Bahn wenn die Tage kürzer und kälter werden - jetzt hat allerdings Haus , Garten und Familie Priorität :thumbsup:
    Gruß
    Ingo

    Ja , ich spiele noch mit kleinen Autos :werde:
  • Danke Jungs,

    hier noch ein paar Bilder von meiner kleinen verrückten Welt.

    Gruß

    Torsten
    Dateien
    • IMG_8191.JPG

      (542,51 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8184.JPG

      (653,75 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8186.JPG

      (569,35 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8185.JPG

      (819,43 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8188.JPG

      (925,78 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8190.JPG

      (789,61 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    [tschuess]
  • Boro2011 schrieb:

    Platzmässig kann ich da leider so garnicht mithalten ;(
    Ist doch alles nur Wandfläche ;)

    Der Raum hat eine Größe von 6,5m x 4,75m also etwas über 30 qm, die Abseite, hinter der Glastür musste ich schon

    widerwillig abgeben und als Vorratsraum umfunktionieren, hat aber auch etwas gutes, da steht jetzt auch eine Kühl-

    Gefrier Kombination, ich sage nur Getränke ;)

    Gruß

    Torsten
    [tschuess]
  • Projekte und Fahrzeuge von Slotti143

    nette Sammlung!
    alles so aufgeräumt...
  • @ Uwe,

    die wird erstmal aus Carrera Plastik, dann schauen wir mal weiter,
    als Fläche habe ich dafür 4,5m x 2,5m als frei verschiebbares Tischobjekt
    vorgesehen.

    In der Mitte des Raumes gibt es eine separat abgesicherte Fußbodensteckdose,
    somit sollten also keine Stolperfallen vorhanden sein.

    @Holgi

    Was soll ich schlecken?

    @Jarschi

    um den Kellerraum musste ich sehr lange kämpfen, aber ich sage immer zu meiner Familie
    " Ihr müsst den Ernährer bei der Stange halten "

    Gruß

    Torsten
    [tschuess]
  • So, hier möchte ich meine ersten umgebauten Gebäude für mein Projekt vorstellen,
    damit man sich mal einen kleinen Eindruck verschaffen kann in welche Richtung das
    ganze einmal gehen wird. Die Geschäfte werden dann auch noch italienische Schriftzüge
    erhalten, aber das kommt dann erst bei der finalen Überarbeitung kurz vor der Platzierung.

    Gruß

    Torsten
    Dateien
    • IMG_8187.JPG

      (930,1 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_8195.JPG

      (922,92 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    [tschuess]
  • da wird ja Einiges vorbereitet für die Targa. Der "used" Effekt bei der C-Klasse (?) geht in die Richtung, in die ich auch gehen möchte. Ein sauberes Auto auf dem Track ist ja nicht normal, eigentlich wie beim Fußball, wer nach einem verlorenen Spiel noch ein sauberes Trickot hatte, war wenigstens suspekt. ;) jedenfalls war das in meiner Jugend so.
    Du solltest vielleicht daran denken, das ist natürlich Geschmackssache, das die Targa durch Sizilien ging und das war/ist dort sehr ärmlich gewesen. Jedenfalls die bekannten Fotos aus den gängigen Büchern zeigen das so.
    Das ist natürlich auch eine Frage, wie weit man die Authentizität treiben will.
    Da du auf jeden Fall Herzblut bei der Sache zeigtst, freue ich mich schon auf die kalten Tage und Deinen Fortschritten beim Projekt.

    Grüße
    Jürgen
  • juergen67 schrieb:

    da wird ja Einiges vorbereitet für die Targa. Der "used" Effekt bei der C-Klasse (?) geht in die Richtung, in die ich auch gehen möchte. Ein sauberes Auto auf dem Track ist ja nicht normal, eigentlich wie beim Fußball, wer nach einem verlorenen Spiel noch ein sauberes Trickot hatte, war wenigstens suspekt. ;) jedenfalls war das in meiner Jugend so.
    Du solltest vielleicht daran denken, das ist natürlich Geschmackssache, das die Targa durch Sizilien ging und das war/ist dort sehr ärmlich gewesen. Jedenfalls die bekannten Fotos aus den gängigen Büchern zeigen das so.
    Das ist natürlich auch eine Frage, wie weit man die Authentizität treiben will.
    Da du auf jeden Fall Herzblut bei der Sache zeigtst, freue ich mich schon auf die kalten Tage und Deinen Fortschritten beim Projekt.

    Grüße
    Jürgen
    Genau Jürgen,

    darum geht es mir, es war eine ärmliche, schmutzige Zeit (Staub, zum Teil unbefestigte Strassen), der 2. Weltkrieg war gerade für uns Deutsche verloren und Europa befand sich im Wiederaufbau, Ferrari, Lancia und Porsche (um nur einige zu nennen)begannen sich ihre Grenzen in der zivilen sportlichen Gegenüberstellung zu beweisen ohne das einer, an den Krieg gedacht hatte, es gab nun neue Rivalen die um Bruchteile von Sekunden die Kurvenradien abknabberten, genau das möchte ich rüber bringen.
    Überholen war auf der engen Bergstrecke damals schier unmöglich, deshalb wurden die Fahrzeuge auch einzeln nach einander gestartet

    Ein Schuldirektor Namens Nino Vacarella aus Palermo, er galt als Nationalmatador und keiner konnte ihm auf dem 72 km langen Kurs das Wasser reichen, er kannte jede Kurve und jede Gerade in Metern, ein absolutes Genie der Fahrkunst im sizilianischen Gebirge.

    Glaube mir ich habe meine Hausaufgaben gemacht, ich habe sämtliches Bild- und Videomaterial was mir zur Verfügung stand ausgewertet und mir ebenfalls ein eigenes Bild vor Ort gemacht, in Cerda das "Targa Florio" Museum besucht, Zeitzeugen befragt, da ich es wirklich authentisch darstellen möchte, sicherlich muss man hier oder dort auf Grund der Platzgröße Kompromisse machen. Genau das ist es was ich aufzeigen möchte, sicherlich wird die Strecke auch zum Teil von Fahrzeugen der aktuellen Zeit aufgesucht, der Fahrspaß soll ja nicht zu kurz kommen.

    Aber die authentischen Details aus dieser Zeit sind mir sehr wichtig, Coca Cola, Fanta und alles was gerade über den großen Teich unser zerstörtes Europa erreichte, die Amis haben auch eine wichtige Rolle damals mitgespielt, sie brachten die ersten GT40, Lola T70 und nicht zu vergessen den Chaparal in die Targa, das das ganzen wurde ja schon lange vor den Kriegen von einem Winzer Vincenzo Florio ins Leben gerufen, der die Menschen begeistern wollte und vor der Tür ihrer Häuser etwas bieten wollte.

    So ich denke, ich habe meine Sichtweise rüber bringen können.

    Gruß

    Torsten
    Dateien
    • IMG_8172.JPG

      (535,25 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    [tschuess]

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Slotti143 ()

  • Also Dusan Teils, Teils

    das vom Vulkanausbruch zerstörte Haus ist eine eigene Kreation, aus Modellbauplatten, Fenstern und Fristyle Kreation.

    Solche Häuser gibt es aber zu Hauf in der Gegend, nicht direkt an der Strecke, aber was nicht passt wird passend gemacht.






    Die Stadt selbst besteht aus sehr stark veränderten Kunststoff Bausätzen die ich auf das Thema und die entsprechende Größe

    angepasst habe, leider gibt es ja kaum etwas zu kaufen in dem Maßstab 1/43, aber dadurch werden wir ja kreativ.

    Als nächstes steht dann die Kirche von Cerda (die Glocken sind schon bestellt :D ) und das Motel Aurim an, wo das Team von Auto

    Delta seine Fahrzeuge im Keller vorbereitet hat für das Rennen, übrigens ist an dieser Stelle das heutige Museum über die "Targa

    Florio" ansässig, sollte mal einer vor Ort sein, absolut nicht uninteressant, wenn man sich für den Rennsport aus dieser Zeit

    interessiert.

    Gruß

    Torsten
    [tschuess]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Slotti143 ()

  • juergen67 schrieb:

    Das nenne ich mal eine Generalstabs mäßig vorbereitete Slotcar Bahn.
    Porsche wollte sogar mal einen 917er über diese an Kurven reiche Rennsport Strecke schicken und gewann dann aber mit dem 908er glaube ich den Gesamtsieg und benannte ein Modell, richtig, den Porsche Targa danach.
    Respekt Thorsten!!!

    Grüsse
    Jürgen
    Richtig, der heutige Porsche Targa verdankt seinen Namen den Rennsporterfolgen Porsches auf der Targa Florio.

    Das ist korrekt Jürgen, aber Porsche hat es mit dem 917er Kurzheck in blau/weiß probiert, leider war dieser viel zu groß für die

    Bergstrecke, dieser wurde dann später in einen Unfall verwickelt und sehr stark beschädigt somit musste Porsche diese Tests

    vorzeitig beenden.

    Der 908er war hingegen klein und wendig, da hatte selbst Ferrari keine Chance mit ihren Dickschiffen. Porsche hat bei vielen

    Trainingsfahrten einige dieser Fahrzeuge farblich in rot gelassen, damit die Einheimischen glaubten, das es sich um Ferraris

    handelte, somit wurden diese nicht behindert von ihnen, es muss echt eine verrückte Zeit gewesen sein, ein Wunder das damals

    nicht mehr passiert ist.

    An Renntagen wurden Kinder, ältere Menschen und Tiere aufgefordert das Haus nicht zu verlassen. Undenkbar in der heutigen

    Zeit, aber die Fahrer waren echte Helden, blutige Finger hatten die damals sich von den Lenkrädern geholt, die Anzahl von

    Richtungswechseln auf dieser Strecke war absolut brutal und mörderisch, es mussten ständig die Hände bandagiert werden.

    Anfang der 70er wurde dieser Rennstrecke dann der WM Status entzogen, da es einen schweren tödlichen Unfall auf der langen

    Geraden gegeben hatte, dieses war der einzige Teil der Strecke der zu damaliger Zeit schon Geschwindigkeiten bis zu 300 km/h

    zu lies und die Targa verlor somit an Bedeutung, selbst heute werden noch Teilstrecken als Rally befahren, der Gesamtzustand

    der Strecke ist in einem desaströsen Zustand, heute wären solche Rennen ohne erhebliche Straßen Baumaßnahmen gar nicht mehr

    auszuführen, aus sicherheitsrelevantem Aspekt betrachtet, natürlich absolut undenkbar.

    Schaut Euch mal auf dem 3. Bild, den 2. Herrn von rechts an, na wer ist das?

    Ferdinand Piech, der Initiator des Porsche 917er, ein geschweißtes Rohgestänge mit Manometer als Zeuge für Risse in der

    Schweißkonstruktion, genial zu der damaligen Zeit, obwohl man munkelt das nicht mal alle Fahrzeuge der 917er Reihe einen

    Motor hatten, bei der Abnahme zur Zulassung als Rennfahrzeug über den Motorsport Inspektor, geschweige denn Fahrtüchtig, bei

    der Abnahme gewesen sein sollten.

    Bild 4, auch hier hat Piech wieder sein ganzes Geschick und schauspielerisches Talent zur Geltung gebracht um die geforderte

    Minimal-Anforderung im provisorisch zu erreichen.

    Gruß

    Torsten
    Dateien
    [tschuess]

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Slotti143 ()