Umbauanleitung: 2-Spurige Go-Weiche als digitale Boxengasseneinfahrt

  • Umbauanleitung: 2-Spurige Go-Weiche als digitale Boxengasseneinfahrt

    Nabend zusammen,

    Einige von Euch haben ja mitbekommen das ich am Minidrome eine Einspurige Boxengasse baue. Dazu will ich euch ein kleinen Baubericht als Anleitung zur Verfügung stellen.

    Teil 1 - Umbau der Weiche auf einspuriges Abbiegen

    Im ersten Schritt wird die untere Abdeckung entfernt und man bekommt folgendes Bild:

    27846038_10213390163206460_539207707_o.jpg

    Hier muss dann erstmal alles mechanische rausgeschmissen werden und die Kabel abgetrennt werden. Die beiden Leitungen welche links zu sehen sind bleiben erhalten, da ich diese wieder als Stromverbindung für die BG nutzen möchte.

    27835777_10213390163286462_194340590_o.jpg

    Dann werden auf der Oberseite die Leiterbahnen, welche nicht gebraucht werden entfernt. Ebenfalls macht man sich die entsprechende Markierung wo man die zweite Spur abtrennen möchte. Ich habe mich, der Einfachkeit wegen, dazu entschieden die Weiche an der Stelle zu kürzen wo die "durchgehende" Leiterbahn (auf dem Bild die rechte) endet.

    27901131_10213390163086457_1740919805_o.jpg

    Dann gehts ans Dremel´n und die Schiene sieht mit mal ganz anders aus. Ebenfalls schneidet man auch die zweite Spur ab, da ich hier ein gerades Passstück einsetze.

    27901175_10213390163046456_897636729_o.jpg

    Dann gibts die erste Steckprobe. Hier ist es wichtig, dass man darauf achtet, dass beide Slots den notwendigen Abstand haben. Ich hatte Glück und konnte den Milimeter, welche die Schiene jetzt breiter ist, mit ein wenig drücken und quetschen hinbekommen ;) Sitzt jetzt stramm.

    27836375_10213390163726473_676257824_o.jpg

    Nun werden die 3 Teile von der Unterseite aus mit Heißgkleber verklebt. Die Standardgerade habe ich zum Ausrichten der 3 Teile genutzt, damit das alles am Ende auch gerade ist ;)

    27846705_10213390162846451_729557097_o.jpg

    Nach dem aushärten des Heißklebers auf der Unterseite habe ich dann auch auf der Oberseite über die "Nahtstellen" und die "Reste" des zweiten abbiege Slots großzügig mit Heißkleber aufgefüllt.

    27836014_10213390162966454_302208474_o.jpg

    Wenn auch hier der Heißkleber getrocknet und ausgekühlt ist, kann man die überreste mit einem scharfen Messer abschneiden und alle weiteren unebenheiten mit 180er Schleifpapier entfernen. Das ganze sieht dann so aus:

    27901222_10213390162886452_1730217953_o.jpg

    Im zweiten Teil werde ich erklären wie die digitalkomponenten aus einer standard Weiche in die neue BG-Weiche kommt :)

    Teil 2 - digitalisieren... oder wie ich es nenne... Murphys Law + Zeugs von Stadelbauer + Heißkleber

    Hier geht es direkt weiter: Springe direkt zu Teil 2
    -----------
    Grüße,
    Memphis :popcorn:

    Slot-Arena Berlin

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MemphisBLN ()

  • BASS-ti schrieb:

    Welche Maße hat die GO Weiche? 342 mm wie eine Standartgrade?
    Nicht ganz, ich kann dir das heute abend mal messen.


    BASS-ti schrieb:

    Und macht es dann bei deiner Strecke nicht Sinn die Linksweiche vor der BG durch eine Rechtsweiche auszutauschen?
    Ja, die Linksweiche ist momentan auch nur als "Platzhalter" drin.. wenn die BG fertig ist kommen noch andere Weichen.

    BASS-ti schrieb:

    Bin auf die Anleitung zum digitalisieren gespannt.
    Sollte heute (spät) Abend kommen :) wird dann im Startpost ergänzt ;)
    -----------
    Grüße,
    Memphis :popcorn:

    Slot-Arena Berlin
  • Teil 2 - digitalisieren... oder wie ich es nenne: Murphys-Law, Zeugs von Stadelbauer und Heißkleber


    Nachdem ich die Weiche aufgeschraubt habe, habe ich mir erstmal einen Überblick über die Komponenten gemacht welche verbaut sind und wie was funktioniert; Schaut alles recht simpel aus hab ich mir gedacht (was sich später noch als Falsch herausstellen sollte :doofy: ) und hab erstmal alles ausgebaut

    27906369_10213400266339032_699728082_o.jpg

    Nun wurde das Gestänge der Digiweiche zur Probe in die Aufnahme gesteckt. Sieht auch auf den ersten Blick erstmal ganz gut aus. Jedoch musste ich vom Plastik ein bisschen wegfräsen (unter dem Arm welcher auf dem Bild nach rechts weggeht). Damit alles Platz findet musste der überschüssige Heißkleber großzügig wieder herausgeschnitten werden. Sieht man jedoch auf der Oberseite nicht. Scharfe Messer machen sich bezahlt ;)

    27990019_10213400266379033_2147148204_o.jpg

    Die Elektromagneten und und der Rest der Elektronik haben dann Ihren finalen Platz gefunden. Das Plastikgehäuse der Magneten habe ich mit Sekundenkleber befestigt.

    27906338_10213400265819019_1692541689_o.jpg

    Die Diode habe ich ca.7,5cm von der Zungenspitze der Weiche entfernt gesetzt. Das entspricht dem Maß der normalen Digiweichen. Ich hatte Glück, dass die Schiene gerade Lang genug ist. Das Loch ist ein bisschen zu groß ausgefallen, was jedoch absolut nicht stört. Die Diode habe ich mit Heißkleber eingesetzt.

    27901632_10213400265979023_728244565_o.jpg

    Nachdem dann auch die Platine mit Heißkleber fixiert war habe ich den ersten Test gemacht. Ich war erstaunt, dass auf Anhieb alles funktionierte (nur das Schaltverhalten hat mich ein wenig Verwundert, jedoch hab ich nicht weiter drüber nachgedacht), es gab jedoch das Problem, dass die Zunge nicht ordentlich und immer Umgestellt wurde. Das lag daran, dass der Arm der Zunge immer wieder aus der kleinen roten Halterung gefallen ist. Das wurde mit einem Plastestreifen (ein Stück Schnienensteg, zu finden unter jeder Handelsüblichen Go-Schiene) als Abdeckung fixiert.

    27946385_10213400265699016_2101661429_o.jpg

    Das gleiche musste auch an der Zungenspitze auf der Unterseite gemacht werden.

    27901806_10213400264978998_1410475853_o.jpg

    Alles also wieder eingebaut um es zu testen.

    27946317_10213400265139002_14669371_o.jpg

    Läuft soweit... wenn da nur nicht das komische Schaltverhalten wäre... Immer beim überquern der Diode schaltet die Weiche auf die Ausfahrt und das ohne das ich den Weichenknopf am Regler drücke. Also einmal kurz die Fehleranalyse angeschmissen. Vielleicht Verpolt? (Ja, ich hab "+" und "-" versucht zu tauschen, Ergebnis: Nix passiert, kein Schalten kein garnix)... Nein verpolt war es nicht. Dann habe ich festgestellt, dass die komplette Elektronik aus einer Linksweiche stammt... und ich möchte rechts abbiegen... hab aber alles so wie in einer Linksweiche eimgebaut... naja, lange Rede kurzer Sinn, ich musste die Anschlüsse der Elektromagneten tauschen, damit er nur dann schaltet wenn man auf den Knopf drückt ;) sonst möchte er immer wieder zurückstellen ;) Am Ende sieht das alles so aus:

    27990392_10213400265099001_1560325295_o.jpg

    Die Weiche funktioniert recht passabel. leider ist mir die "Spannfeder" (eigentlich ein Stück Flachband aus Federstahl) kaputt gegangen welche an den Arm der Zunge und den Metallstift am weißen Gehäuse kommt. Dieser sorgt dafür, dass die Weiche "schnappt" und dann ordentlich in Position bleibt und nicht durch den Magnet der Autos die drüber fahren wieder zurück gezogen wird. Aber dafür finde ich auch noch eine Lösung :D Morgen wird noch ein eine Abdeckung aus dem alten Deckel gebastelt, welcher auf der Doppelweiche war und dann ist das gute Stück fertig.

    Alles in allem betrachtet war es ein Umbau der nicht wirklich Schwer aber mit viel "fummelei" verbunden ist. Ich denke wenn ich es nochmal machen würde mit dem jetzigen wissen, könnte man so eine Weiche in 1,5-2,5h bauen :) Ob sich der Aufwand Lohnt? Das muss jeder für sich selbst entscheiden :) Der freudige Blick meines Sohnes macht es jedenfalls sehr sehr erträglich, dass ich zwischendurch 3-8 mal eine Kriese bekommen hab :D :D :D
    -----------
    Grüße,
    Memphis :popcorn:

    Slot-Arena Berlin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MemphisBLN ()