Regler qualmt und stinkt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regler qualmt und stinkt

      Moin!

      Bei einigen meiner selbstgebauten Autos mit China-13d Longcan qualmt und stinkt der Regler mächtig, insbesondere bei wenig Gas....Autos zu schwer und Motoren kacke? Carrera 18D machen dem Regler nicht zu schaffen....hab so alte orange Parma-Regler , aber auch der org. analoge Carrera stinkt dann....


      Gruß Andreas
      Wo ich bin, ist vorn!
    • 1/43ger Autos mit 13D-Longcan?
      Will sehen!
      ;)
      Also mit 1/43er Autos haben die Parma Eco Regler nicht mal gezuckt, selbst mit den G9330 Motoren, Magneten, die die Schienen mit hochgezogen haben und 12V für den 1.5V Motor
    • Parma hat bisher noch keine Regler für schwache Motoren gebaut. Sie sind ausgerichtet auf amerikanische Motoren und seit es sie gibt die 13 D. Da ist aber nichts dabei, was so viel Strom zieht, dass ein original Parma - Keramikwiderstand qualmt.

      Wieviel Ohm hat der Qualmwiderstand, und wieviel Ohm haben die Wicklungen des betroffenen Motors ?

      Roland

      "Alte" oder "neue" Parma - Regler - seitdem Parma die Reglerproduktion von Russkit Ende der Sechziger übernommen hat, hat sich an den Reglern so gut wie nichts geändert. Wozu auch - ein funktionierendes Produkt braucht man nicht umzuwursteln, damit es dann nicht mehr so gut funktioniert...
      Es kamen später lediglich die TURBO - Regler hinzu, und auch die sind seit Jahrzehnten unverändert.
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arkay ()

    • Arkay schrieb:

      Wieviel Ohm hat der Qualmwiderstand, und wieviel Ohm haben die Wicklungen des betroffenen Motors ?


      wenn ich das wüsste...wie messe ich das? Einfach Ohmmeter an + und - des Motors und dann gucken? Beim Regler halb abziehen und messen, voll auch noch mal...oder so ähnlich?


      Gruß Andreas
      Wo ich bin, ist vorn!
    • Bei einem Regler mess ich 40 Ohm, der andere 43 Ohm.....bei einem steht´s gar drauf, der soll 45 Ohm haben.

      Bei den Motoren mess ich bei den Scaleauto 13D 2,5 Ohm beim Carrera 18D 5,5 und bei den China-13D 1,3 Ohm. Wobei der Regler auch bei einem org, Scaleauto-Motor qualmt. Bei den 1:32 Scalextric oder Carrera ist alles gut, beim Go Polizei-Mini ist auch alles gut....
      Wo ich bin, ist vorn!
    • vielleicht ist auf dem Regler ein bißchen was Claus´s Qualm-Vaseline drauf geschmiert ;)
    • boah..bestimmt n Insider...ich will auch darüber lachen... :thumbsup:


      ...also die Parma habe ich gebraucht gekauft, ob die einer "geschmeidig" gemacht hat, weiß ich nich...aber die org. Evolution-Regler stinken auch wie nix Gutes...


      Gruß Andreas
      Wo ich bin, ist vorn!
    • Hast Du schon probiert, verschiedene Motoren direkt auf die Schienen zu halten und dann den Regler zu bedienen ?

      So kriegst Du zumindest heraus, ob es ein allgemeines Phänomen ist oder motorspezifisch. Und auch, ob es nur unter Last auftritt oder generell.

      Hast Du den Regler schon mal aufgemacht ? Mch würde in dem Fall ein Foto des offenen Reglers interessieren. Ebenfalls, welche Farbe die Stecker haben und die Buchsen.
      Normalerweise ist Rot das Vollgas, also entweder der separate Vollgaskontakt oder die allerletzte Wicklung (Spannungsausgang), Schwarz die Bremse und Weiß der Abgriff auf der Wicklung.

      Grundsätzlich sind Parma - Regler mit Originalwiderständen so ausgelegt, dass sie durch die bei unseren Spielzeugmotoren auftretenden Ströme - selbst die Lastströme - sich nicht einmal gelangweilt schütteln :)

      Wenn Du den Widerstand der Motorwicklungen messen willst, musst Du natürlich Anfang und Ende eins Ankerpaketes erwischen. Das heißt, Messgerät an die Zuleitungen anschließen und dann den Motor langsam drehen. Es müssen auf jeden Fall an diversen Stellen beim Drehen drei annähernd identische Ohmwerte zu sehen sein. Hundertprozentig gleich in der Wicklungslänge sind die Pakete nie, weil nicht mit Hand gewickelt wird und damit noch größere Längendifferenzen auftreten, ergo der Widerstand der drei Pakete zwangsläufig immer etwas unterschiedlich ist.

      Aber ich vermute sowieso einen Kurzschluss an anderer Stelle.

      Roland

      n.b.: Unter blauem Himmel und schönem warmen Sonnenschein übers Hobby salbadern macht noch viel mehr Spaß als zu Hause...
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.
    • so...hier mal Bilder von allen 3 Reglern, die ich mal in der Bucht erstanden habe. Und die "Anschlußschiene" für die Bahn.

      Jetzt mit der 132/124er Carrera-Schiene haben die beiden noch nicht gequalmt. Aber einer wurde doch ein bischen wärmer mit einem der "Problemautos"...aber lange nicht so, wie auf der alten Profischiene..hm....


      Gruß Andreas
      Dateien
      • P1130456.JPG

        (198,81 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1140666.JPG

        (434,34 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1140667.JPG

        (420,77 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1140668.JPG

        (415,33 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1140669.JPG

        (364,29 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1140670.JPG

        (214,81 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1140671.JPG

        (236,05 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1140672.JPG

        (254,84 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wo ich bin, ist vorn!
    • was mir auffällt:
      die Wicklungen beim Vollgaskontakt sind sehr verschoben.
      Ich würde auf der Rückseite des Widerstandes die Wickungen mit 2K Epoxy sichern, z.B. Stabilit Express.
      Vorher die Wicklungen schön gleichmäßig verteilen, dann sichern.
      Wozu ist der Schalter? Bremse ein/aus?
      Offensichtlich sehe ich keinen Grund, warum der Regler riechen sollte ...
    • ja, Bremse ein/aus. Tja, mit der anderen Schiene habe ich ihn bisher nicht zum qualmen gebracht...sowas...ist alles gleich geblieben, bis auf das Schienenmaterial....


      ist den 45Ohm ok? Oder sollte ich mal n anderen Widerstand probieren? Evtl. fahren ja meine kleinen deshalb so kacke....oder auch....



      Gruß Andreas
      Wo ich bin, ist vorn!
    • für Standard Go!Motoren ohne Magnet bevorzuge ich 90 Ohm Regler.

      hast du schon mal die Belegung der Buchsen und der Stecker nachkontrolliert?
    • Oh weh oh weh !!!

      Jetzt ist mir 75 % klar, warum da Qualm aufsteigt... Da sind ja gleich mehrere Kurzschlüsse in den Wicklungen.

      Wenn Du Zeit und so viel Geduld hast, warte bis ich aus dem Urlaub zu Hause bin ( nach dem 06.01.18 ) und dann schicke mir die Regler und die Anschlussschienen. Ich richte Dir das alles her. Wenn es analog ist.
      Ich habe auch ein spezielles hitzebeständiges Harz zum Fixieren der Widertstandswicklungen.

      Parma - Widerstände haben bis heute zwei Macken, die man nur teilweise beheben kann :

      1. Die niedrigohmigen mit Widerstands - Flachband enthalten Eisen, rosten daher extrem, wenn man mit ätzenden Flußmitteln daran herum lötet.

      2. Die höher - ohmigen aus normalem Widerstandsdraht sind eben ohne Fixierung auf ziemlich glatten Keramikkörpern gewickelt und nicht sehr stabil gegen Verschiebung - mit hier eindrucksvoll beschriebenem Resultat.

      Also, mein Angebot steht.

      Guten Rutsch,

      Roland
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.
    • das schöne ist, das ich davon keine Ahnung habe

      ich reinige meine Regler einmal im Jahr mit q-tipp und fettlöser wie Benzin
      dann bekommen Die ganz fein neue Vaseline

      seitdem ist mir nie wieder eine Spule durchgescheuert

      ganz hin und wieder muss man einen der ringe wieder festsetzen, oder den draht
      je besser alles gleitet, um so weniger klemmt und hakt es

      richtig schlecht ist es, wenn der Abnehmer nicht richtig auf null zurück federt, sondern dazwischen hängen bleibt
      und Mann geht von der Bahn und wundert sich irgend wann warum es stinkt
      das ist noch der gute weg
      wer hat schon eine Sicherung in diesem system

      mein Kabel ist auch am Abnehmer direkt verlötet und nicht erst hinter einer Feder und Umwege

      dicker Abrieb auf dem Spulenkörper mag ich gar nicht sehen, das ist immer kontakt, den man nicht will

      ach, meine Vaseline hat noch nie gequalmt
      fahrt ruhig weiter ohne

      der Tipp war übrigens von F-Schulz, seiner Zeit Betreiber von Scalerace-Shop und Er hat auch mit den PM-Reglern gehandelt

      meine Regler laufen jendenfalls schon lange
      anfang dieses Jahres musste ich auch meinen gelben Parma nacharbeiten, die Federkraft der Bremse war etwas erlahmt. ich hatte da keine fette starke Standartfeder mehr verbaut
      und irgend wann lag der Regler unbenutzt auf der Bahn und das Netzteil war an UND DER REGLER WAR GUT WARM !!!

      was ich nicht weiß
      bei welcher Ohm-Zahl von Motoren, und unter wieiviel Last dann bei diesen Motoren sich auch solche Drahtwiderstände wirklich erhitzen und wohl möglich Ihren Sicherungslack verbrennen
      keine Ahnung

      cu, DC
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Da es hier eine Stunde zurück ist und im Bauch noch nicht alles mit GTO ausgefüllt ( somit auch nicht im Hirn ...), eine ganz kurze und trotzden allumfassende Antwort :

      Mit unseren Motoren brauchst Du über sowas gar nicht nachzudenken, Claus. Das geht bei gut präparierten und somit mehr Ampere ( nicht Milliampere, wie bei uns ) ziehenden 16 D - Rennmotoren los und ist nach oben dann offen.
      Natürlich, bei H0 Polymer oder Neo - Modellen wird es auch warm bis heiß. Aber deshalb baut man sich ja elektronische Regler.

      Also mit 32er und 43er Motoren wirst du einen Parma - Regler kaum spürbar erwärmen, es sei denn Du hast irgendwo Kurzschlüsse.
      Denn die standardmäßigen Parma - Keramikkörper leiten recht gut Wärme ab.
      Wenn du natürlich eine Bahn hast, die vorwiegend aus bremsen und wieder anfahren besteht, dann wird auch ein Parma - Regler nach ein paar Stunden lauwarm.

      Roland

      Ach ja - schau mal nach, welcher Temperatur es bedarf, Vaseline, ein Petroleum - Produkt, zum Qualmen zu bringen.
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Arkay ()