Mein Kisten Projekt

    • Heute das Finale Layout gelegt und mit der Hügelgestaltung begonnen, 5 Dosen Bauschaum und Porozell sind zum Einsatz gekommen. Wenn alles ausgehärtet ist gehts weiter.

      IMG_20170127_140644.jpgIMG_20170127_145436.jpgIMG_20170127_145441.jpg
    • Sehr schön, gefällt mir gut das Thema und das Layout, sehr schön dekoriert, mal schauen was ich zusammenbringe. Mach das ja jetzt auch nur neben bei, normal bin ich auch an meine Autos dran, nur ist nichts zu machen zur zeit^^ :pleasantry:
    • danielmueller112 schrieb:

      Wow was eine Bauschaumorgie!
      Ich hätte nur bissl Pappe oder ähnliches darunter gemacht um nicht ganz so viel Schaum zu verballern. Ganz so billig ist der ja leider nicht mehr.
      Ich hatte auch mal mit Bauschaum gearbeitet. Das hat mich aber absolut nicht zufriedengestellt.
      Ich habe dann zur traditionellen Methode gegriffen.
      Gitter darüber Zeitungspapier mit Tapetenkleister.
      darauf kam eine Schicht aus Sägespäne, Tapetenkleister und Leim.
      Das ergibt dann die harte Schicht am Gelände.
      Autos können das nicht berühren, denn ich habe die naralgischen Punkte mit Leitplanken gesichert.

      der "billige" Bauschaum, ist so nach und nach geschrumpft.
      Und es ist tatsächlich so, dass das Volumen von Bauschaum mit der Luftfeuchtigkeit abnimmt.
      Meist wird in den Beschreibungen eine Volumensänderung von 5% angegeben. Es ist aber meist mehr.
      Volumensstabil ist eigentlich nur der teure 2-Komponenten Schaum.

      Für mich hat sich das Thema Bauschaum beim Basteln erledigt.
      Die gute alten Methode ist, wenn man es genau betrachtet billiger, denn Zeitungen kosten nichts, denn die würden sowieso zum Altpapier wandern.
      Tapetenkleister ist auch sehr günstig. Und normaler Holzleim im 1 kg Gebinde kostet auch nicht die Welt.
      Sägespäne ist auch ein Abfallprodukt. Das musste ich mir nicht einmal besorgen, denn das hatte ich im Keller vom Holzschneiden.
      Gruß Georg

      17,0 m Go, Dualbetrieb nach Slotbär
      Zeitnehmung: Cockpit XP (Analog und Digital)
      Meine Bahn
    • So, mal ein wenig gegipst und bemalt , Grundschulniveau :rofl: , Probehalber mal die Bahn eingesetzt. Heute noch 2 super Schnäppchen geschnappt, einen digitalen Evolution Rundenzähler und eine Evo Startschiene mit Handreglern , alles zusammen 20 €. Dafür habe ich noch auf Am**on um 70 € Deko Bäume und Landschaftsgeschtaltungssachen gekauft :hmm:

      IMG_20170205_150746.jpgIMG_20170205_150751.jpgIMG_20170205_150801.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheGarageRacer ()

    • Tata! Alles Mist :ill:
      Merke: Nie zuerst Bauschaum sprühen und danach erst die Bahn aufbauen. Die Endstücke passen danach nicht mehr zusammen. Außerdem war die Bahn zu Fad zum fahren.
      Habe auch schon Deko gekauft um einige Euros und jetzt steht das Projekt an der Kippe. Hätte einfach nur meine Carracing Bahn aufbauen sollen und gut währe gewesen.
      Hier noch ein Paar Fotos . Wer hätte gedacht das das schwierigste an dem Projekt das Streckenlayout ist. :dash: Die letzten beiden sind am lustigsten zu fahren, da einiges an Strecke verbaut ist
      IMG_20170207_165305.jpgIMG_20170210_143841.jpgIMG_20170212_154250.jpgIMG_20170212_154256.jpg
    • TheGarageRacer schrieb:

      Wer hätte gedacht das das schwierigste an dem Projekt das Streckenlayout ist. Die letzten beiden sind am lustigsten zu fahren, da einiges an Strecke verbaut ist


      Das Schwierigste ist, sich davon frei zu machen, das viel Strecke viel schön bedeutet. Hab´das alles durch...
      Wo ich bin, ist vorn!
    • Bob Wudke schrieb:

      TheGarageRacer schrieb:

      Wer hätte gedacht das das schwierigste an dem Projekt das Streckenlayout ist. Die letzten beiden sind am lustigsten zu fahren, da einiges an Strecke verbaut ist
      Das Schwierigste ist, sich davon frei zu machen, das viel Strecke viel schön bedeutet. Hab´das alles durch...
      Der Vorteil an wenig Strecke ist definitiv das mehr Platz zum Dekorieren vorhanden ist. Allerdings bleibt bei 5 sec Fahrzeit für eine Runde der Spaß mächtig auf der Strecke.
      Ich muss mich halt damit abfinden das ich nicht viel Platz habe und nicht beides haben kann.
    • TheGarageRacer schrieb:

      Allerdings bleibt bei 5 sec Fahrzeit für eine Runde der Spaß mächtig auf der Strecke.


      auch dieses war einst Kriterium bei mir....aber besser 5 sek. flüssig fahren ( ohne Magnet ) als ständig Abflüge haben...klar, das verlängert auch die Rundenzeit... :P

      Und zu unübersichtlich ist auch nich so prickelnd. Mich ärgert es auch, das mir für mein vorhandenes Schienenmaterial eine beheizte Turnhalle fehlt... :D
      Wo ich bin, ist vorn!
    • Mein Kisten Projekt

      Guten Morgen,

      gut, dass du das jetzt erkannt hast. Dein Ärger wäre bei fertigem Aufbau noch größer gewesen.

      Für deine nächste Planung ein paar Klugscheißer-Weißheiten, damit du auf Dauer Spaß dran hast.

      1. Übersichtlichkeit geht vor Streckenlänge und auch vor Landschaftsbau. Was nützt dir viel Strecke mit schöner Landschaft, wenn du im Blindflug unterwegs bist und bei einem Crash erst auf Fahrzeugsuche gehen musst. Gerade im Rennen nervt das.

      2. Randstreifen einplanen. Früher oder später wirst du driften wollen. Schade, wenn die Bahn dafür nicht taugt.

      3. Elektrik der Bahn zugänglich lassen. Z.B. Zeit für andere Regler oder Zeitmessung per PC, aber für den Umbau muss die Bahn auseinander genommen werden.

      Deine letzten Ideen finde ich auch zu viel des Guten. Weniger Strecke macht Sinn.

      Schau dir mal meinen AbhängerRing an. Der hat ähnliche Maße mit ganz schön viel Strecke, aber übersichtlich und zugänglich.
      Soll nur Inspiration sein, Landschaftsbau kannst du da vergessen. ;)

      Gruß
      Chris
    • Bob Wudke schrieb:

      TheGarageRacer schrieb:

      Allerdings bleibt bei 5 sec Fahrzeit für eine Runde der Spaß mächtig auf der Strecke.
      auch dieses war einst Kriterium bei mir....aber besser 5 sek. flüssig fahren ( ohne Magnet ) als ständig Abflüge haben...klar, das verlängert auch die Rundenzeit... :P

      Und zu unübersichtlich ist auch nich so prickelnd. Mich ärgert es auch, das mir für mein vorhandenes Schienenmaterial eine beheizte Turnhalle fehlt... :D
      Man kann die Go Fahrzeuge ohne Magneten fahren? ?(
      Ist das dann überhaupt noch fahrbar? 8|
      mfg
    • rathead schrieb:

      Guten Morgen,

      gut, dass du das jetzt erkannt hast. Dein Ärger wäre bei fertigem Aufbau noch größer gewesen.

      Für deine nächste Planung ein paar Klugscheißer-Weißheiten, damit du auf Dauer Spaß dran hast.

      1. Übersichtlichkeit geht vor Streckenlänge und auch vor Landschaftsbau. Was nützt dir viel Strecke mit schöner Landschaft, wenn du im Blindflug unterwegs bist und bei einem Crash erst auf Fahrzeugsuche gehen musst. Gerade im Rennen nervt das.

      2. Randstreifen einplanen. Früher oder später wirst du driften wollen. Schade, wenn die Bahn dafür nicht taugt.

      3. Elektrik der Bahn zugänglich lassen. Z.B. Zeit für andere Regler oder Zeitmessung per PC, aber für den Umbau muss die Bahn auseinander genommen werden.

      Deine letzten Ideen finde ich auch zu viel des Guten. Weniger Strecke macht Sinn.

      Schau dir mal meinen AbhängerRing an. Der hat ähnliche Maße mit ganz schön viel Strecke, aber übersichtlich und zugänglich.
      Soll nur Inspiration sein, Landschaftsbau kannst du da vergessen. ;)

      Gruß
      Chris
      Hallo!
      Danke für die Ratschläge.
      Die Bahn wirkt nur auf dem Foto unübersichtlich, eigentlich kommt man von allen Seiten recht gut dazu. Habe so für den Hinteren Teil noch Platz für ein paar Hügel, damit muss ich nicht alles an Deko zurück senden. Probiere jedem Tag einige Stunden neue Layouts aus, aber kommt nix dabei raus. :fie: Bei mir wird es bei dieser einen Bahn Bleiben, da es eigentlich nur als Zeitvertreib im Winter war,vermisse mittlerweile schon das schrauben an meinen Autos :chinese: .

      mfg Andi
    • Ich habs vorgestern versucht, der Magnet war schneller wieder drin als ich dachte. Ohne ein paar Umbauten wird das schwierig, Details dazu findet man hier mit der suche im Forum. Hab da auch schon mal kurz gestöbert. Der F1 hat sich praktisch nur im Kreis gedreht und selber aus der Bahn geschleudert. Die Go- Regler sind dafür aber sicher auch nicht das Wahre ... :D
    • Magnetfrei mit Go geht meiner Ansicht nach nur mit anderen Reglern, einem regelbaren Netzteil und Umbau auf drehbaren Leitkiel. Alles andere macht sonst keinen Spaß. Bei 14,8 V mit Go-Reglern und Leitstift fliegst sonst in jeder Kurve aus der Spur.
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Taucherwaldring (Taucherwaldring) / Oberlandring (Oberlandring) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)
    • regelbares Netzteil muß nicht unbedingt sein.
      Speedlimiter ist das Zauberwort - oder auch Diodendrehschalter ...
      aber im Zeiten von Amazon kann man um weniger als den kleinsten EuroSchein ja auch ein "step down DC module" erwerben und mit dem die Spannung drosseln.
      Man muß einfach nur die Spannung runterbekommen.
    • Das Ende naht.

      Habe jetzt wie von Anfang an geplant meine Carracing Bahn verbaut, genug Platz für Deko, viel bessere Fahreigenschaften mit den alten Reglern= mehr Spaß. Habe noch Exklusiv Handregler, werde die noch Versuchen anzupassen.

      Verkaufe daher alles was ich an Go Sachen Habe.
      Besteht aus 5 Sets welche man weiter oben sieht. Alles zusammen 130 € plus Versand.
      Bei Interesse gibt es gerne näheres.

      mfg