Nevada Vehikel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • pfuetze wrote:

      Tolles Auto, Carsten!

      Das Surfbrett ist genial!

      Und das Licht in den kleinen Scheinwerfern - toll! Welchen LED hast Du dort drinnen?
      Müssten so 1mm "0402" smd Led sein. Genau weiß ich nicht. Gibt es immer wieder bei wish kostenlos - nur versandkosten. Von 1 - 2 euro. Manchmal 5 stück, manchmal 10 stück...ich bestell die einfach und irgendwann kommen die dann, wenn man es schon ganz vergessen hat
      ;)

      Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
      Meine Videos auf Youtube
      youtube.com/user/kuschi71/videos
    • Nevada Vehikel

      Corona Kurzarbeit ist super... endlich mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens.
      ;)
      Konnte fleißig sein und meinen Fuhrpark um einiges erweitern.


      1969 Plymouth Roadrunner

      1970 Buick GSX

      1932 Ford Hotrod

      Passend dazu :
      FORD Van mit Trailer für den Hotrod
      :)

      Tut sich zwar etwas schwer an der Steigung, aber läuft.
      Video gibt es heute Abend mal...

      Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
      Meine Videos auf Youtube
      youtube.com/user/kuschi71/videos
    • wundervolle Arbeiten
      mit viel Liebe realisiert

      nur nicht mein Geschmack
      trotzdem tolle Arbeit

      cu, DC
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben
    • Carstens bests, mehr fällt mir nicht dazu ein,

      oder anders ausgedrückt einfach genial, Du USA liebender

      aber wo bleiben meine geliebten russischen Modelle?

      Man(n) muss doch auch mal polarisieren dürfen ;)

      Volga, UAZ, KAMAZ, GAZ und ZIL haben ebenfalls geniale

      große Autos gebaut, da wird sich doch auch einer nach Nevada verirrt haben 8o

      So in dem Style meine ich es.

      Gruß, Torsten [tschuess]
    • Arkay wrote:

      Carsten, der Van ist Gießharz ? Ich hätte ihn für gedruckt gehalten. Warum ist denn die Oberfläche derart rauh ? Und das Dach sieht aus wie Druckstruktur.

      Roland
      Ja, der Van ist tatsächlich resin.
      Ein sehr schlechter Guss. Leider. Hat mir ein Freund geschenkt.
      Hab versucht das Beste draus zu machen.

      Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
      Meine Videos auf Youtube
      youtube.com/user/kuschi71/videos
    • Nevada Vehikel

      Also, der Bausatz vom Ford Pickup hat mir ja den letzten Nerv geraubt... da passte ja nix
      Und...
      Der ist nicht ganz 1/43
      Sondern 1/48 ,also Spur 0
      Aber soll mich ja nicht stören
      ;)


      Lasst euch von der Farbe nicht täuschen, die Farbe geht eigentlich mehr ins Türkise, wie im Filmchen.
      ;)
      youtu.be/2WQB0oa4OfU

      Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
      Meine Videos auf Youtube
      youtube.com/user/kuschi71/videos
    • New

      DAS wäre doch mal ein schöner Pickup fürs Proxy

      cu, DC
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben
    • New

      photomanHH wrote:

      DAS wäre doch mal ein schöner Pickup fürs Proxy

      cu, DC
      Nein, wäre es nicht!

      Muß das immer sein?

      Das ist mal sicher kein Rennfahrzeug!

      Ein schöner Pickup, sehr gut gemacht, keine Frage, aber kein Rennfahrzeug. Manchmal wundert es mich nicht, das Roland der Kragen platzt ...
    • New

      kuschi71 wrote:

      Meine Wagen sind mehr was fürs Auge. Sie fahren, sind oft hübsch an zu sehen, meist noch Licht dabei. Räder drehen sich, der Wagen driftet oder cruist.
      Mehr brauche ich nicht
      Das ist auch gut so Carsten.
      Sind immer wieder schöne Sachen fürs Auge dabei. :thumbsup: ( Bitte so weiter machen ) :this:
      Jeder setzt andere Prioritäten und hat Spaß an seinem Hobby...ich Liebe die Vielfalt :beer:
      Gruß, Dusan [tschuess]

      NEU! ! ! Die Eifelpiste NEU! ! !
    • New

      kuschi71 wrote:

      Richtige Rennwagen habe ich gar keine. Meine Wagen sind mehr was fürs Auge. Sie fahren, sind oft hübsch an zu sehen, meist noch Licht dabei. Räder drehen sich, der Wagen driftet oder cruist.
      Mehr brauche ich nicht
      :)


      Wie Boro schon geschrieben hat - das ist auch gut so!

      Jeder hat seine Interpretation einer "Carrera Bahn". Und genau diese Vielfalt macht das Hobby ja auch schön!

      Warum ich den blöden Beitrag #1161 getippt habe war eigentlich der liebe Claus - den ich sehr schätze - der aber seine Sticheleien nicht lassen kann. Vielleicht oder sogar wahrscheinlich bin aber (wieder mal) ich das Problem, das ich zu empfindlich reagiere. Die ewige Diskussion im Truck-Proxy Thread könnte meine Nerven etwas angescheuert haben. Wahrscheinlich hat es Claus gar nicht so gemeint und ich habe überreagiert. Ist aber komplett egal.

      Schalten wir zurück zu "Nevada-Vehikel" und genießen die Prachtstücke auf einer absolut sehenswerten Bahn.

      Ich ersuche meine Störgeräusche zu entschuldigen. :)
    • New

      Ne ne Peter, da hast Du schon recht, was du gestern gesagt hattest ;)

      In meinen Augen hast Du ganz und gar nicht überreagiert . . . alles richtig gemacht :1f44d-1f3fb:

      Man muss doch nicht jeden Pick - Up zu irgendeinem Proxy schicken, nur weil er gut aussieht . . . dann soll derjenige, der der Meinung ist, dass solch ein Pick - Up auf jeden Fall und unbedingt durch die Weltgeschichte geschickt werden muss, sich gefälligst selber einen solchen basteln und seine Kombis mal zur Seite legen . . . ;)

      VG
      Mario
      8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
      Mein kanal! :vain:
      "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
      Driften wird völlig überbewertet :crazy:

      Klugscheisser und Selbstdarsteller mag NIEMAND!!!



      Gesendet von meinem SM - G955F
    • New

      Ich hatte mich einfach über einen Pickup gefreut, dessen Formensprache mir gefallen hat

      Jeder darf auch mal platzen

      cu, DerClaus

      (dabei wollte Er nur spielen)
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben
    • New

      Eines könnte und sollte ich eigentlich langsam von Roland gelernt haben
      unter meine Beiträge zu schreiben:

      DAS ist nur meine Meinung, jeder darf es sehen wie Er es möchte. Meine Beiträge zielen nicht auf Allgemeingültigkeit ab

      ich als alter Mann spiele immer noch mit kleinen Autos
      wer, bitteschön soll mich da ernst nehmen

      cu, DerClaus
      Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
      seht
      was die Normalen aus Ihr gemacht haben
    • New

      Da ich alleinschuld daran bin, dass das Thema "Truck - Proxy" kein Ende findet, will ich halt auch noch mal etwas Senf dazu geben. [boah] JAAA, SCHON WIEDER !
      1. Wenn man Themen nicht mehr ausdiskutieren darf, sollte man keine Foren mehr zulassen.
      Dem einen oder anderen täte es in dem Zusammenhang ganz eindeutig recht gut, sich einmal etwas mit Geschichte, Sprache , aber auch Umgangsformen zu beschäftigen bevor er glaubt sich in einem Forum äußern zu müssen.

      2."IMHO" beinhaltet logischerweise auch "NMG" ( nach meinem Geschmack ). Beides ist und bleibt subjektiv und kann nicht zum Allgemeindogma erhoben werden. Wer das nicht begreift, möge einfach schweigen und sich dann nicht noch durch irgendwelche unqualifizierten Randkommentare lächerlich machen.

      3.Zu Peters Reaktion: Da ist nichts angefressen. IMHO ;) .
      Aber mir persönlich ist völlig egal ob und wen ich damit anspreche, so lange ich im Recht bin - ob es Fritz oder Franz oder Claus ist.

      Da gibt es nun das exzellente Pronomag. Regeln, so weit offen wie ein Scheunentor.
      Reicht denn das immer noch nicht um nun auch die letzte Form von persönlicher Kreativität oder Verirrung oder super - modell bauerischer Qualität auf die Bahn zu bringen ?
      Muss denn wirklich alles und jedes Proxy auf diese - IMHO teilweise schon infantile - Art und Weise verwaschen und breit getrampelt werden ?
      Kann man nicht ein einziges mal Regeln akzeptieren und nicht sonst- und irgendwie immer wieder versuchen sie zu beugen, zu interpretieren und zu umgehen ?
      Oder ist es im Umkehrschluß wirklich soooo schwer, einfach nicht teilzunehmen, wenn man sich nicht an Regeln halten kann oder will, sondern immer sein eigenes versalzenes Süppchen kochen muß ?

      Ist es so schwer, sich das Wort "RESPEKT" endlich einmal zu verinnerlichen und dies dann auch dadurch zum Ausdruck zu bringen, dass man RESPEKTVOLL die Arbeit der Ausrichter ( ja, das ist Arbeit !!! ) dadurch honoriert, dass man sie so hin nimmt und mit trägt wie sie auf dem Papier steht ?

      Es haben andererorts Ausrichter wegen ähnlicher Querelen nicht erst einmal Proxies wieder abgesagt.
      Und ebenso sind schon oft genug gemeldete Teilnehmer wieder ausgestiegen, weil sie es schon fast als Beleidigung empfanden, dass ihre regelgerecht und mit hohem modellbauerischen Engagement gebauten "Werke" zusammen mit irgendwelchen - entschuldigung - Krücken fahren sollten, die in keinerlei Hinsicht dem Credo der eigentlichen Sache entsprachen.

      Klar, was ich schreibe mag sehr vielen sonstwo vorbei gehen. Aber um die geht es auch nicht. Es geht um jene, denen unser Hobby mehr wert ist als eine Gummimaus mit Motor zu versehen, sie umzuspritzen und dann bei einem Formel 1 - Proxy an den Start stellen zu wollen, weil sie hinten breiter als vorn ist.

      Tut mir leid, der Ort ist nicht sensibel gewählt, aber es war für mich ein passender Moment das mal los zu werden. Auch in diesem hier Forum gibt es einige, die aus derartigen Gründen ausgestiegen sind. Und es waren nicht die schlechtesten Modellbauer.

      Die Sonne scheint trotzdem - in dem Sinne noch schöne Pfingsten !

      Roland
      The second mouse gets the cheese.
    • New

      Auf die Gefahr hin, daß sich irgendwer über meine Unwissenheit aufregt (ich war noch nie auf irgendwelchen Rennen und habe mich auch bisher nicht wirklich für professionelle Rennen interessiert, ich bin halt eher der Spiel-Fahrer) frage ich mal:

      Was ist ein "Proxy"?

      Ich vermute, daß es mit lat. "approximare" zusammenhängt, das Wort wird ja auch in Mathematik und Technik verwendet im Sinne von "näherungsweise", "annähernd an..." und daher folgere und vermute ich, daß bei "Proxy"-Rennen nur Fahrzeuge zugelassen werden, die ab einem gewissen Mindestanspruch vorbildähnlich (wenn auch nicht 100% "scale") gestaltet sein müssen; und Fahrzeuge die nicht detail-/maßstabsgetreu genug sind, dürften eben nicht teilnehmen?

      Bei Wikipedia habe ich leider zu dem Begriff "Proxy" nichts gefunden, was mit Slotrennbahnen zusammenhängt und für weitere Recherchen war ich jetzt eben doch zu faul.

      Trotzdem noch schöne Pfingsten.
    • New

      Wer nicht fragt, lernt nichts hinzu. :beer:

      Deine Ableitung stimmt schon.
      Proxies sind Wettbewerbe mit Teilnehmern von den verschiedensten Orten, weit voneinander weg, bis hin zu verschiedenen Kontinenten.
      Auf alle Fälle meist so weit voneinander entfernt, dass ein normales Rennen sehr schwierig und aufwendig bis hin zu kostenfressend wäre.
      Also kommt man sich nicht persönlich näher, sondern man nähert sich einander via Postversand an.

      - Es wird ein Wettbewerb ausgeschrieben
      - Es werden dazu Regeln verfasst ( siehe Truck Proxy :phat: :phat: ), an die man sich halten sollte. Schließlich steckt ja ein Wettbewerbsgedanke dahinter.

      - Man baut Modelle - mal eines, mal mehrere ( Pronomag ).
      - Die Modelle werden zur Eröffnungsbahn geschickt ( meist finden sich mehrere Privat - Bahnbesitzer, die gerne so ein Proxy mit tragen, also findet es oft auf mehreren Bahnen statt. Viele Proxies ziehen sich übers ganze Jahr hin. ).
      - Der "Host" ( Bahnbesitzer ) fährt nach Rennreglement den Vergleich, die Resultate werden gespeichert und veröffentlicht, die Modelle an die nächste Bahn geschickt.
      - Es gibt oft Zwischenberichte und technische Kommentare zur Bauweise, zu den Chassis, zum Fahrverhalten und daraus resultierend Tipps für die Eigentümer der Autos.
      - Eventuelle Schäden oder Defekte und Macken von Haus aus werden mit Erlaubnis des Eigentümers versucht zu reparieren oder zu verbessern.
      - Manchmal gibt es zum Schluss einen concours ( schönstes Modell ).
      - Beendet wird das Ganze durch Siegerehrung und Schlussauswertung.
      - Meist werden zum Schluss auch Preise ausgeschüttet, die von slotracern gespendet wurden.

      Man muss aber eines immer beachten : Es ist kein "realisischer" Wettbewerb, weil die Bau - Regeln so frei ausgelegt sind, dass echter Vergleich ausgeschlossen ist. Das heißt Chassismaterial, Karosseriematerial, Motoren, Getriebe sind fast immer frei, lediglich das Reifenmaterial kann vorgeschrieben sein, wenn zum Besipiel ein Host keine Silikon - oder PU - Reifen auf seiner Bahn haben will. Und natürlich der Autotyp / das Thema des Proxies sind gewissen Reglen unterworfen, selbst bei so "freien" proxies wie Pfuetze´s schon legendärem Pronomag.
      Proxies sind schlicht und einfach Leistungsvergleiche, um mal seine Werke zu zeigen und auch auf verschiedensten Bahnen getestet zu kriegen, was ja zumindest dem ernsthaften Bastler und Slotracer wichtige Erkenntnisse bringen kann.
      Es gibt Proxies vorwiegend in Übersee, ein paar wenige hier auf dem Kontinent, aber nicht in Deutschland und schon garnicht in 1/43 .

      LEIDER !!!!!

      So das als Kurzfassung. Detailfragen hier stellen, sie werden logischerweise beantwortet.

      Gruß

      Roland
      The second mouse gets the cheese.