Pistolenregler mit D132 Technik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pistolenregler mit D132 Technik

      Hallo,

      wer kennt das nicht. Der Drückerknopf des D132 Reglers ist abgebrochen.



      Was mache ich jetzt mit dem Teil.

      Als erstes mal aufgeschraubt, um zu sehen was sich darin befindet.



      Zu meiner Überraschung nicht viel.



      Also kam mir die Idee, das Innenleben in einen alten Racy Pistolenregler zu verpflanzen.

      Schnell mal die Suchmaschine angeworfen und festgestellt, dass schon eine menge Leute

      vor mir die Idee hatten. Natürlich vornweg der Slotbär; aber auch einige hier im Forum.

      Leider wurde das hier noch nie so ausführlich thematisiert, weshalb ich das nun mache.

      (Falls doch, bitte ich das zu entschuldigen.)


      Also das Innenleben des Racy raus.

      Langloch in den Stromabgreifer gefräst und den Hebel am Poti etwas abgefeilt.





      Platine eingepasst und neuen Weichentaster angelötet.





      Zum Schluss alles wieder zusammengeschraubt.



      Der Regler funktioniert eigentlich ganz gut. Die Feder ist leider etwas hart und muss durch eine Andere

      ersetzt werden.

      Der Abzug ist auch nicht ganz optimal. Etwas zu kurz für meine Finger.


      Mit einem Parma Regler geht der Umbau wohl noch ein wenig einfacher.

      Oder man lötet sich die ganze Elektronik gleich selber auf eine
      eigene Rasterplatine, ist ja nicht viel.


      Gruß

      Harald

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FotN ()

    • Hallo,

      CarGo schrieb:

      Hätte auch gedacht da steckt mehr dahinter an Elektronik.

      Vor allem wenn man bedenkt, dass Careera einem Preis von über 40,-€ UVP für einen digitalen Regler verlangt.

      Natürlich kann man auch die Elektronik eines D143 Reglers verwenden. Das billigste wäre sicherlich, die Komponenten bei Conrad oder Reichelt zu kaufen und selber zu löten.

      Gruß
    • AHAAAAAAAAAAAA

      und ich dachte werweisswas, was in diesen Reglern drinsteckt :lol:
      nix für viel geld
      nen schiebe-poti und etwas spielkram


      da es ja angeblich kaufbare einstellbare Regler (kennlinie) gibt, hat schon mal einer andere potis probiert???
      ok
      normal stellt man über die steuerung der software das ein bei 132 system
      hat hier schon mal einer an dem Poti herum gezaubert, kleines drehpoti parallel dazu??? oder ähnlich ???
      oder übeltreibe ich schon wieder ;))))))
      zum Teil finde ich den regelweg als unpassend viel unnützer weg am anfang wo nichts nutzbares passiert
      evtl bin ich von meinen E-reglern aber schon zu verwöhnt


      danke, cu, DC
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Coole Idee, das wäre auch was für mich.
      @FotN selber löten hört sich auch ganz gut an,
      hast du ne Ahnung wieviel Ohm die Standardregler haben?

      In welcher Weise könnte man den Widerstandswert
      verändern und welche Auswirkungen hätte das beim fahren?

      Oder wie Claus geschrieben hat, mit nen Zusatzpoti, so das
      man den Wert verändern kann.( ich denke daran wenn die Kids
      mal fahren, das man die Leistung drosseln kann. (C)
      ;( hab keine Signatur ist das schlimm?
    • hi Guido

      je nach dem anklemmen könnte das wohl grundsätzlich auch machbar sein
      ein netzteil mit weniger volt oder umschaltbar wäre wohl der einfachere weg

      ob man mit einem geändertem Poti etwas verbessert, oder nur alles durcheinander bringt, weiss ich noch nicht ansatzweise ;)))

      ich schaue eher nach 18 volt, um nicht mehr fast überall dauervollgas fahren zu können bei meinem layout ;)))


      cu, DC
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Guido2014 schrieb:

      hast du ne Ahnung wieviel Ohm die Standardregler haben?

      Die D132 Regler haben 10 KOhm und einen Schiebeweg von 30mm.

      photomanHH schrieb:

      ich schaue eher nach 18 volt, um nicht mehr fast überall dauervollgas fahren zu können

      Pass aber auf deine GO Motoren auf.

      MKU schrieb:

      So kann man es auch machen - das Foto ist aus 2008

      Deinen Umbau habe ich damals auch gesehen. Leider gab es keinen Bericht hier im Forum. Daher habe ich den Beitrag hier erstellt, da ja auch immer mehr mit der D132 Technik fahren.

      Gruß

      Harald
    • Guido2014 schrieb:

      In welcher Weise könnte man den Widerstandswert
      verändern und welche Auswirkungen hätte das beim fahren?

      Oder wie Claus geschrieben hat, mit nen Zusatzpoti, so das
      man den Wert verändern kann.( ich denke daran wenn die Kids
      mal fahren, das man die Leistung drosseln kann.
      Vielleicht ist zu diesem Thema ein alter Beitrag von mir hilfreich:
      Pimp my Carrera Digital


      Gruß
      Holger
    • hi All

      ich wollte Finger-AbzugsRegler für Digi
      hier von habe ich mal 2 stück weit unter 10€ gekauft
      Digi-Regler DSCF8632.jpg
      und heute mal testweise Digi bestückt
      etwas bessere endrückstellung noch, dann ist das schon mal super für nen 2,75€ Regler


      cu, DC
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • jau ;)))
      ausse Bucht

      so watt
      http://.xyzwww.ebay.de/itm/2-Stuck-NINCO-Analog-Handregler-/121818376556?hash=item1c5cf0e96c:g:gZsAAOSwZVhWTMfy

      jammer heul, die haben eine viel schönere farbe
      da muss ich in meine ja bunte dioden einbauen
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von photomanHH ()

    • Schöne basteleien hier.
      Ich habe mir mal folgendes überlegt um die Kennlinie des Reglers einzustellen.
      Handregler.JPG

      Ich weiß nicht ob ich den Schaltplan so richtig gezeichnet habe, aber es soll ein Schalter
      verbaut werden mit dem man die einzelnen Vorwiderstände durchschalten kann, um
      damit die Kennlinie des Reglers zu verstellen.
      Ich bin mir leider nicht sicher ob das so funktioniert wie ich mir das vorstelle, deshalb bin
      ich für Tipps und Tricks sowie Verbesserungen dankbar, bevor ich das so zusammenlöte
      und mir im schlimmsten Fall vielleicht sie CU zerschieße.

      Gruß Guido
      ;( hab keine Signatur ist das schlimm?