Reprotec Fiat Abarth

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • meteor wrote:

    Aber: der Maßstab ist doch bestenfalls 1:40 oder größer, oder tausche ich mich da?
    Hallo,
    ja, wie man sich doch täuschen kann. Der Reprotec Abarth, ich habe vier Stück davon, ist ziemlich exakt 1/32, allerdings - nicht wundern - zu breit! Das waren auch im Original halt wirklich "Kampfzwerge".

    Fiat Abarth 1000 TCR, 1971

    Original Reprotec 1/32
    Fahrzeuglänge 3530 mm 111 mm 111,3 mm
    Fahrzeugbreite 1420 mm 49,5 mm 44,38 mm
    Fahrzeughöhe 1400 mm 42,5 mm 43,75 mm
    Radstand 2000 mm 63,0 mm 62,5 mm
    Spur vorne 1215 mm 38,5 mm 37,97 mm
    Spur hinten 1250 mm 39,0 mm 39,06 mm

    Slotdevil Minifelgen kannst Du wahlweise
    2008110503 Slotdevil 2,38 mm Mini Felge 10x11x6 mm (Paar) (Außenliegender Flansch) - passender Reifen: Ortmann 10x15x6 Nr. 40O Durchmesser auf der Felge 16 mm
    oder
    2008110804 Slotdevil 2,38 mm Mini Felge 10x11x8 mm (Paar) (Innenliegender Flansch) - passender Reifen: Ortmann 10x15x8 Nr. 40N Durchmesser auf der Felge 16 mm


    Das Reprotec Chassis kann man für die Heimbahn auch in den Griff bekommen.

    Motor mit Heißkleber fixieren. Achsen gegen Präzisions-Stahlachsen tauschen. Vorderachse entpendeln. Hinterachse in Bronze-Gleitlager oder Kugellager lagern und ein schraubbares Kronenzahnrad verbauen.


    Grüße,

    Wolfgang
    Die deutsche Sprache ist zwar Open Source, das heißt, jeder kann sie nutzen. Man sollte aber den Quelltext nicht verändern.

    The post was edited 1 time, last by Wolfgang N. ().

  • Zum Glück steht in der Uberschrift des Ganzen

    "Hier kommt alles rein, was sonst wo nicht passt".


    Vielleicht sieht man hier ja irgendwann Backrezepte... :phat: :phat:

    Roland




    @Wolfgang - Wozu mißt man eigentlich bei einem slotcar die Spur ? Und wie machst Du das ?
    Man braucht doch zum Chassisbau lediglich die Gesamtbreite, also Räder außen, und die Breite der Räder an sich, wenn man das Chassis entsprechend konzipiert.
    Ich glaube auch nicht, das irgendjemand vorn ( denn nur da geht es ja ) Vor - oder Nachspur bewußt einstellt beziehungsweise existierende ( z.B. durch leicht klappernde Achsstummel ) Spur bearbeitet um dadurch das Fahrverhalten zu beeinflussen.
    The second mouse gets the cheese.
  • Hallo Roland,
    den Terminus "Spur" habe ich aus der Quelle, welche die Originalmaße des 1000 TCR aufgelistet hat übernommen.
    Korrekter Weise müsste es natürlich "Spurweite" heißen.

    "Als Spurweite (Spurbreite engl. Track od. Axle Track) bezeichnet man in der Kraftfahrzeugtechnik den Abstand zwischen den beiden Radaufstandspunkten einer Achse in der Ansicht von hinten.
    Das bedeutet also von Mitte Reifenprofil zu Mitte Reifenprofil gemessen."

    Aber das war ja wohl eher eine rhetorische Frage.

    Grüße,
    Wolfgang
    Die deutsche Sprache ist zwar Open Source, das heißt, jeder kann sie nutzen. Man sollte aber den Quelltext nicht verändern.

    The post was edited 1 time, last by Wolfgang N. ().

  • hi Wolfgang

    bei anderen Fahrzeugen habe ich schon Stummelachsen entklappert weil mir das zB in den Go F1 überhaupt nicht gefällt

    ich habe zB komplett auf durchgehende Vorderachse umgebaut
    oder
    ganz andere Achsstummel verbaut und dann Gleitlagerbuchsen in die Vorderräder verbaut
    also frei laufende Vorderräder
    IMG_20201219_104134_1.jpg
    der obere mit durchgehender Vorderachse
    der untere mit einseitig neuer Stummelachse aus Metall und Lagerbuchse in der Felge

    cu, DC
    Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
    seht
    was die Normalen aus Ihr gemacht haben

    damit meine ich einen Herrn aus den USA, DAS ist nicht Ver-Rückte, das ist Despokratie
  • photomanHH wrote:

    hi Wolfgang

    bei anderen Fahrzeugen habe ich schon Stummelachsen entklappert weil mir das zB in den Go F1 überhaupt nicht gefällt

    ich habe zB komplett auf durchgehende Vorderachse umgebaut
    oder
    ganz andere Achsstummel verbaut und dann Gleitlagerbuchsen in die Vorderräder verbaut
    also frei laufende Vorderräder

    cu, DC
    Hallo Claus,

    entklappern ist immer richtig. Umbau von Stummelachsen auf eine durchgehende Achse ist dabei wohl auch das geeignete Mittel. Hier gibt es aber auch Lösungen mit unabhängig voneinander drehenden Rädern. Von der Stange allerdings wohl nur für 3/32er und 3mm Achsen. Lässt sich aber bei anderen Achsen auch im do it yourself bewerkstelligen.
    Z.Bsp.
    2003523xx.jpg

    Allerdings ist eine durchgehende Achse nicht immer realisierbar, wenn beispielsweise die Befestigungsschraube des Leitkiels genau auf Höhe der durchgehenden Achse liegt und der Leitkiel nicht weiter vor versetzt werden kann. Den Leitkiel zurück zu versetzen ist von der Fahrwerksgeometrie ja eher suboptimal.
    Irgendeinen Tod muss man halt sterben.

    Grüße,
    Wolfgang
    Die deutsche Sprache ist zwar Open Source, das heißt, jeder kann sie nutzen. Man sollte aber den Quelltext nicht verändern.
  • Ich habe bis jetzt immer einen Weg gefunden mit meinen Mitteln eine Achse zu entklappern

    Drehkielstifte zB fest zu verkleben und dann innen zu kürzen
    oder selbst Achsstummel zu Zaubern

    oder zB einen Drehkielhalter in einen F1 einzubauen wo man dann auch noch mit drin lagern könnte

    in h0 liegen die Aufnahmen für die Kiele zwischen dem Chassis und der Vorderachse

    da gibt es noch Potential

    bis jetzt hat aber der Platz überall gereicht
    zb um einen 143 NSU mit Allrad Chassis und Drehkiel zu realisieren

    aber manchmal wird es schon ein wenig eng

    frei laufende Achsen und Räder sind ggf schon ein guter Ansatz
    bei guter Material Paarung kann das super laufen

    cu, DC
    Die Welt braucht mehr Ver-Rückte,
    seht
    was die Normalen aus Ihr gemacht haben

    damit meine ich einen Herrn aus den USA, DAS ist nicht Ver-Rückte, das ist Despokratie
  • @Wolfgang, so rhetorisch war die Frage nicht. Mir ist wirklich unklar, wozu ich bei einem slotcar die Spur messe.
    Oder hast Du es einfach mit umgerechnet und hingeschrieben, ohne dass es irgendeine Bedeutung für den Chassisbau hat. Was letztendlich zumindest für mich logisch wäre, jetzt wo ich es nochmal gelesen und darüber sinniert habe. ?(

    Roland

    Ja, Spur und Spurweite sind zwei unterschiedliche Sachen.
    The second mouse gets the cheese.
  • photomanHH wrote:

    Ich habe bis jetzt immer einen Weg gefunden mit meinen Mitteln eine Achse zu entklappern
    Hallo Claus,

    da gehe ich mal von aus :thumbup:


    Arkay wrote:

    @Wolfgang, so rhetorisch war die Frage nicht. Mir ist wirklich unklar, wozu ich bei einem slotcar die Spur messe.
    Oder hast Du es einfach mit umgerechnet und hingeschrieben, ohne dass es irgendeine Bedeutung für den Chassisbau hat. Was letztendlich zumindest für mich logisch wäre, jetzt wo ich es nochmal gelesen und darüber sinniert habe. ?(

    Roland

    Ja, Spur und Spurweite sind zwei unterschiedliche Sachen.
    Hallo Roland,

    Für den Chassisbau ist die Spurweite letztlich nur ein "nice to know". Gebraucht wird sie, wie schon schriebst, natürlich nicht.

    Die Maßangaben habe ich in der Tat nur der Vollständikeit halber mit aufgeführt. Aufhänger dafür war für mich die Aussage zum Maßstab "eher 1/40" und das ist nun leider voll daneben. Der Reprotec TCR ist in nahezu allen Maßen fast auf den Milimeter 1/32. Lediglich die Karo ist 5mm zu breit. Das würde ich aber auch darauf zurückführen, dass die Karo im Bereich der hinteren Kotflügel mit 2,1mm recht "dick" ist.

    Unbenannt 1.jpg

    Wären die hinteren Kotflügel von der Stärke her maßstäblich, würde das auch recht gut passen. Materialstärke GFK-Kotflügel im Rennsport 0,7 bis max. 1mm entspräche 0.02 bis 0,03 mm im Maßstab 1/32 und das geht halt nicht, würde die Karo aber 4mm schmäler machen und Zack - wäre auch das Maßstabgerecht.

    Lange Rede, kurzer Sinn - es gibt nahmhaftere Hersteller, welche im Maßstab 1/32 für wesentlich mehr Geld, was den Maßstab angeht, erheblicher daneben liegen.

    Grüße,
    Wolfgang
    Die deutsche Sprache ist zwar Open Source, das heißt, jeder kann sie nutzen. Man sollte aber den Quelltext nicht verändern.
  • a) Rundum Zustimmung, Wolfgang
    b) Unverständnis und keine Zustimmung dafür, dass in einem 43er Forum 32er Modelle eingebracht werden ( als ob es nicht genug 32er Foren gäbe ! ), die Überschrift beinhaltet "..sonstige Hersteller.." - nicht "..sonstige Maßstäbe..".
    Hat mit Dir natürlich nichts zu tun, Du greifst ja lediglich korrigierend auf.

    Gruß,

    Roland
    The second mouse gets the cheese.

    The post was edited 1 time, last by Arkay ().

  • Ein 1/18 Abarth mit entsprechendem Leitkiel könnte auch noch drauf fahren - allerdings nur einer. :phat:

    Letztendlich geht es nur um eines - den Spaß an der Sache.

    Auf meiner Holzbahn fahren meine Enkel auch mit 32ern herum, obwohl sie ja eigentlich "eine 43er Bahn" ist.

    :beer:

    Roland

    Schöne Autos sind es allemal. Meiner wartet bereits auf Knetmasse...
    ABER IN 1/43 :whistling: :whistling:
    The second mouse gets the cheese.
  • Arkay wrote:

    Ein 1/18 Abarth mit entsprechendem Leitkiel könnte auch noch drauf fahren - allerdings nur einer. :phat:

    Letztendlich geht es nur um eines - den Spaß an der Sache.

    Auf meiner Holzbahn fahren meine Enkel auch mit 32ern herum, obwohl sie ja eigentlich "eine 43er Bahn" ist.

    :beer:

    Roland

    Schöne Autos sind es allemal. Meiner wartet bereits auf Knetmasse...
    ABER IN 1/43 :whistling: :whistling:
    sollte er dann irgendwann mal in Resin aus einer Form raus fallen, wäre ich nicht abgeneigt auch einen geschickt zu bekommen ;)
    :phat: