hereandthere goes 1:43-Holz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hereandthere goes 1:43-Holz

      ...nun ging doch alles schneller als erwartet: In den nächsten Tagen ist meine neue Slotfire43 unterwegs zu mir :D

      Ich bin ehct gespannt, wie sie aussieht und vor allem natürlich, wie sie sich fährt!

      Ich habe mir 7 Module gegönnt statt der geplanten 5, da die große Entfernung zu Feinschnitt (=>Name der Tischlerei, welche die Marke "Slotfire" betreibt) es nicht erwarten lässt, dass ich da mal eben schnell vorbeifahre ;)

      Da ich die Bahn auch als mobilen Aufbau eingeplant habe, habe ich mal ncoh etwas Erweiterung bestellt, so kann ich den Festaufbau auch mal variieren.

      Der Festaufbau - 2,32m x 0,93m / Streckenlänge längster Slot9,09m:


      Ich hoffe, dass ich am Wochenende die ersten Runden drehen kann, dann gibt's natürlich auch ein paar Fotos ;)

      Und dann kommen natürlich die Bastelarbeiten, denn auch wenn die Bahn als "Ready-to-race" verkauft wird, habe ich noch jede Menge eigene Vorstellungen, die ich umsetzen möchte... ;)

      Bin gespannt wie Bolle :D Wenn alles so prima abläuft wie die Beratung und Betreuung beim Kauf bin ich mehr als zufrieden - das ging alles ruck-zuck, die Ansprechpartner sind sehr kompetent und hilfsbereit und beraten echt gut :thumbsup:

      So long,

      hereandthere
    • kann ich denn jetzt nicht zählen oder lesen? da steht doch 7 Module und am Bild sehe ich 6, oder?

      Egal, na das ist doch was, worauf man sich richtig freuen kann! Nette Bahn!

      Mit welchen Autos wirst Du fahren?

      Peter
    • pfuetze schrieb:

      kann ich denn jetzt nicht zählen oder lesen? da steht doch 7 Module und am Bild sehe ich 6, oder?

      Nene, alles gut bei Dir, keine Sorge ;) Auf dem Lyout oben sind es 5 Module - die Gerade ist eins, das ließ sich mit dem Planer von Slotfire aber nicht anders machen... ;)

      Die anderen beiden Module sind für den mobilen Aufbau (Straßenfeste, Rennen bei Freunden, Terrassenaufbau im Sommer etc.)

      Fahren werde ich zunächst mit SCX Compact mangels weiterer Alternativen. Weiterhin habe ich ein paar kleine 1:32er hier, die ich mal testen und dann evtl. tunen werde (Revell Trabant und Revell NSU TT).

      Und wenn ich dann Zeit habe, kommen noch 3 DSlot43 dazu. Im Sommer, wenn ich mehr Zeit habe, steht dann der Aufbau eines SMC an ;)

      GO-Flitzer schrieb:

      den Streckenverlauf kannst du auch bei MKU im Keller in der Größe 1:32 testen


      DIE kenn' ich natürlich schon ;) Seine Slotfire43 hab' ich zwar noch nicht getestet, aber warum sollte das nicht auch in klein funktionieren? ;) Und seine Meinung hab' ich mir natürlich vorher eingeholt, denn wie heißt es so schön: => "Genau, genauer, Knauer!"
    • SCX compact machen auf meiner Bahn sehr viel Spaß, also warum mangels weiterer Alternativen?
      Ein Paar CarGo Reifen drauf und schon machen die richtig Laune :) Mir gefällt das richtig gut, wenn 3 Nascar nebeneinander in die Kurven einbiegen (und dabei dieses leise reibende Geräusch von lackiertem Plastik das auf Lack schleift von sich geben - und das viele, viele Runden lang :D :D :D )
      Die Dslots sind da wesentlich anders zu fahren, da bringt ein kleiner Fahrfehler gleich wesentlich mehr Zentimeter Unterschied auf der Bahn.
    • pfuetze schrieb:

      SCX compact machen auf meiner Bahn sehr viel Spaß, also warum mangels weiterer Alternativen?


      Stimmt auch wieder, da geb' ich Dir uneingeschränkt recht. Auf meiner ersten Holzbahn gingen die auch richtig gut ab, bin am liebsten die Tuner oder auch die Nascar gefahren. Die DTM gingen auch gut, brauchten aber einiges an Nacharbeit, da recht laut.

      Die Dslot43 werde ich mal testen, muss ja sein, auch wenn die Kritiken sehr unterschiedlich ausfallen. Mir geht's aber nicht nur um Bestzeitenjagd, sondern einfach um den Spaß am Fahren - den Schreibtisch hochklappen, Strom an und ein halbes Stündchen fahren, meh brauch' ich nicht ;)
    • Lallek schrieb:

      die haarnadel


      ...die leider keine ist ;) Bei der Slotfire 43 gibt's die nicht, da Layout musste ich mit dem Bahnplaner der Slotfire300 erstellen, da der noch nicht die Sloftire43 anbietet.

      Die aktuellen Module der 43 findet man nur in einem .pdf-file zum ausschneiden.

      @burki: 'ne Zitmessung kommt noch, aber da brauch' ich noch ein wenig, um genau zu sondieren, was ich nehmen werde...

      Ich werde auf jeden Fall ausführlich berichten zur Bahn und allem, was ich damit mache.
    • Da isse - Unboxing my new Slotfire43

      Heute kam ich nach Hause und siehe da, der Paketbote war da und hat mir zwei schöne Päckchen á ~1,10m x 0,60m gebracht.

      Was da wohl drin war??? => Rrrrrichtich, die Slotfire - Yeah! :D

      Unten seh ihr ein paar schlecht gemachte Amateurbilder :S vom "Rollout" - der Aufbau geht ja echt Ratzfatz, die Möbelschlösser sitzen 1A und so lässt sich das Grundlayout "Berner Oval" in weniger als 5 Minuten aufbauen (das geht später noch schneller, da ich noch die Fürhrungsstifte zwischen den Platten setzen musste).

      Optischer und haptischer Eindruck der Bahn: Äußerst hochwertig, exakteste, handwerklich sehr gut ausgeführte und edle Verarbeitung. Da kommt mir nix drauf, die bleibt in ihrem schönen dunkelgrauen Lack genau so, wie sie ist und wertet meine Arbeitszimmer definitiv optisch auf 8)

      Morgen wird dann schnell der Schreibtisch erweitert und dann steht das geplante Layout.

      Fahren lässt isch die Bahn wirklich seeeeeeehr gut! Der Grip ist ootb schon ordentlich. Ich hab erstmal ein paar Runden mit einem Slot.it Alfa und Ferrari 312BB sowie einem NSR Clio gedreht (10V, ohne Magnet, Regler erstmal Parma 25Ohm, da ich beide Richtungen testen wollte), die gehen richtig gut auf der Bahn, auch auf den kleinsten Radien in der Innenspur.

      Dazu bin ich noch mit ein paar SCX Compact gefahren, mit Magnet bei 12V, auch richtig gut zu fahren!

      Erstes Fazit: Die Entscheidung für die Bahn war absolut richtig, da gibt's keine Zweifel. An dem Teil werde ich noch sehr sehr viel Spaß haben :)
      Dateien
      • P1030634.jpg

        (81,19 kB, 155 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030637.jpg

        (138,1 kB, 126 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030640.jpg

        (81,33 kB, 118 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030653.jpg

        (115,9 kB, 142 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030655.jpg

        (114,29 kB, 144 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Sepbel schrieb:

      Glückwunsch.
      Da seh ich doch schon die Stecker und Löcher für die Lichtbrücke.
      Da sollte sich doch was basteln lassen.

      ...oder vielleicht direkt die Lichtbrücke von Slotfire erwerben (wobei die wohl so Einiges kostet...). Wenn ich das richtig verstehe, wird die nur reingesteckt. Ich frage mich nur, wo dann die Signale abgegriffen werden und wie die Stromversorgung der Lichtbrücke dann funktioniert - ist das alles schon "vorverkabelt"?
      Gruß, B.
      Signatur? Was'n das?
    • Sehr schöne Bahn!
      Wie weit ist denn der Abstand von der Außenspur zum Rand?
      Die ersten 2 Bilder schauen aus wie wenn man ein Ikea Päckchen aufmacht ;)
    • Das mit dem Ikea-Päckchen hab' ich auch gedacht, vor allem als ich die Möbelschlösser und den Sechskant gesehen habe :hmm:

      --------------------------------------------------------------------------------------

      Hier mal ein paar Details zur Bahn, da ja einige nachgefragt hatten:

      - Plattenstärke: MDF 16mm
      - Slot 3,0 x 8,0mm
      - Magnetische Litze
      - Spurabstand 60mm
      - Abstand äußere Spur => Plattenrand 50mm von der Außenkante der Litze / 55mm von der Slotmitte
      - Modulmaß: 927 x 464 x 16 mm
      - Modulgewicht: <5kg
      - Streckenlänge der 5 Module bei mir: längste Spur 9,09 m
      - Verbindung mit Möbelverbindern, die man oben auf der Platte verschließt
      - Zur Stabilisierung der Verbindung dienen einfache Stifte, die in vorgefräste löcher gesteckt werden
      - Aufbauzeit 5 Module: 3 Minuten
      - Die Eingänge sind alle im Anschlussmodul 305 (3 x Stromversorgung, 3 x Regler, 25-pol. D-Sub für Zeitmessung). Dort ist auch auf der Oberseite die Lichtbrücke vorbereitet, d.h. es sind schon "serienmäßig" Sensoren in der Bahn und 2 USB-Buchsen für die Stromversorgung der Dioden in der Brücke.

      -------------------------------------------------------------------

      => Die Lichtbrücke ist gar nicht so teuer, die werd' ich mir wohl zulegen. Leider ist sie ohne Ampel, aber da tut's ja auch der Bildschirm - und wenn nicht, dann kommt noch ein Eigenbau hinzu...

      Für die Auslaufzonen habe ich mir schon 45mm breite MDF-Streifen sägen lassen, aber zum Bohren und Lackieren werde ich vorerst nicht kommen (frühestens Mitte Februar...). Auf der Außenbahn bin ich aber mit kleinen 1:32ern (Slot.it Alfa, Slot.it Ferrari 312BB, NSR Clio, ohne Magnet) gut zurecht gekommen - da ist nichts über die Kante gerutscht. Als Unterbau habe ich 24mm Multiplex genommen, das verzieht sich nicht und bleibt schön plan.

      Überhaupt macht auch das Fahren mit 1:32ern großen Spaß auf der Bahn. Natürlich kann man einen NSR oder Slot.it Motor nicht annähernd ausreizen, aber die gehen einfach wie die Sau auf dem Lack :D Ein Rennen mit zwei 1:32ern auf der Außen- und Innespur ist kein Problem, allein der engste Radius oben links in der "Haarnadel" darf nicht zu langsam angefahren werden, sonst bleibt man schonmal stehen.

      Ich häng' mal ein paar Fotos an, damit man einen Eindruck von den Details bekommt.

      So long,

      Björn

      Das aktuelle Bahnlayout - so bleibt's erstmal(Bitte nicht auf die Fensterbank schauen, da liegt der ganze Kram, der vorher auf dem Schreibtisch war...


      Die Verbindung zwischen den Platten:


      Die Anschlüsse


      Sensoren für die Lichtbrücke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hereandthere ()

    • ...also bei mir ist sie im Moment die klare Nr.1 ^^

      Das Einzige, was mich davon abhält, die große Holzbahn im Keller abzugeben, ist die Tatsache, dass es sooo viele schöne 1:32er gibt, die zu groß für die Slotfire43 sind, z.B. Fly Trucks, Porsche 917, 956/962, Ford P68 etc.

      @woodboss: die Oberfläche sieht rauh aus, ist aber glatt wie nix. Der Effekt liegt wahrscheinlich am 2K-Lack, der matt wirkt und leicht changiert.
    • ...heute hat meine 4-jährige Tochter gelernt, was ein Magnet mit dem Auto macht, mit dem Effekt: "Papa, ich will aber auch mal das Auto ohne Magnet fahren!" [...] "Papa, das macht viel mehr Spaß, ich will immer das Auto ohne Magnet haben." ;)

      Sie fährt echt schon ganz prima, egal ob NSR Clio, Ford P68 oder Scalextric Mini Cooper - schön vorsichtig und langsam immer schneller...

      Wird Zeit, dass ich bald mal ein paar 1:43er bahnreif tune. Die SCX Compact fahren mit Magnet super, aber ohne brauchen die natürlich noch Tuning. Die Tuner und Nascar sind auch schön leise, alles andere braucht da noch ein wenig Arbeitseinsatz auf dem Weg vom "rrrrrrrrrrrtt" zum "sssssssiiiiiiitt" :ninja:

      Freue mich schon auf den Frühsommer, wenn ich mir die DSlot43 gönne und mal ein SMC angehe.
    • Also das Fahrwerk würde ich nicht andenken, das übernimmt genau die seltsame Karosseriebefestigung die es zu vermeiden gilt.