Klarglasscheinwerfer für 1:43 Modelle

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hab auch erst SW gemacht eigentlich sie wie du aber außen Isolierband innen die LED mit Heißkleber fixiert und dann 5 min Epoxy rein nach ca 10 min Iso-Band weg fertig da aber die Scheinwerfer dann ein wenig matt sind noch mal Epoxy anmischen und eine Schicht von außen drauf das hab ich mit dem Zahnstocher gemacht.

    Dann glänzen die SW sehr schön.
    Dateien
    • CIMG0025.JPG

      (120,07 kB, 537 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Grüße Oli :vain:

    Verkaufe:
    Suche:Bahnteile 132/124
  • Habt ihr alle Glück das ich kein Zahnarzt bin :D

    So, mal kleiner Erfolg oder auch nicht:confused::eek::confused: meine beiden testobjekte mit der pampe

    Beim ersten "anmischen" zuviel von dem härtezeug erwischt, war noch nicht mal richtig am durchkneten
    Und hatte nen Stein in der Hand :what:

    Ninja, bissel viel auch von der masse jetzt drauf den nun is alle,aber hier das Ergebnis





    Denke mal das sollte gehen, mal schauen wann ich die Scheinwerfer raus habe und der epoxy seinen Einsatz erhält

    Gruss

    Barti
    Sent from my LT18i using Tapatalk 2
  • So, bissel mit meinem proxon gewerkelt. Muss zugeben das ich ne gewisse Hemmschwelle hatte die Scheinwerfer noch weiter zu schleifen. Zzt ist patex 2k auf epoxidbasis am trocknen. Wobei ich denke das es blasen im Kleber beim Porsche gibt, sieht so aus, beim Mustang nicht.lass es jetzt erstmal in der Form und heute Abend seh ich mehr


    Gruss
    Barti

    Sent from my LT18i using Tapatalk 2
  • Sorry Jungs, fertig ist der Scheinwerfer. Hatte wie angesprochen ne gesunde Hemmschwelle da ich nicht an die kotflügel kommen wollte. Denke mal fürs erste mal id ok. Evtl. Werd ich den Mustang dann nochmal aufbohren wenn die LED reinkommen.



    Nun steht ja der nächste Schritt an.
    LED, aber wie und welche. Hatte vor bei der bucht nen Satz mit Kabel und wiedetstand fertig zu ordern. 5 Eu der kpl Satz samt rückleuchten.

    Will aber eigentlich nur vorne machen. Also ihr fachmänner, was und welche Teile brauch ich, ich weiß das je nach ledstärke das variable is, gibt's was einfaches das an die Kontakte geht und gut?
    Gruss barti

    Sent from my LT18i using Tapatalk 2
  • Wenn Du nur vorne machen möchtest, würde ich einfach mal nach einem Elektronik-Fachgeschäft in Deiner Nähe fanden. Habe mir heute jeweils ein Auto-Set für 2,20 € (2 x 3mm LED 10.000 mac weiß (vorne) und 2 x 3mm LED 8.000 rot (hinten) inkl. 4 Widerständen (50 Ohm) ) bei so einem Elektronikkleinteile-Laden organisiert. Bei dem Porsche (ich kenne die Maße nicht) würde ich fast schon 5 mm ausprobieren. Hatte vorher auch mal im I-Net geschaut (Dein Bucht-Angebot) aber mit ein bißchen Frickelei kriegt man das auch selber hin.
    Sogar ich habe das hinbekommen :) Dafür habe ich aber noch keine Bezugsquelle für diesen Epoxy-Dingsbums-Harz aufgetan :( Ich wollte ja nicht dadrin baden, aber kleine Mengen kriegt man anscheinend nicht.
    "Wer später bremst, ist länger schnell"
  • 3mm LED´s reichen bei unseren Autos leicht aus größer würd ich nicht machen so viel Licht brauch kein Mensch .Auch schaut es besser aus wenn die LED´s nicht so hell sind hab es nicht bereut statt 10000 mcd 8000 mcd genommen zu haben.Auf jeden Fall abfeilen und mit eingießen !

    Feilen kann man bis zu der Stelle wo das Licht entsteht also kann einiges weg was auch muss wenn sie in ein DTM Auto eingebaut werden.

    Für hinten hab ich mir was anderes einfallen lassen da werd ich mal Fotos einstellen.

    Schau in der Bucht da bekommst für vorn weiße 50 stk für 5€ Wiederstände braucht ja nur wenn du sie in ein analog Auto baust.

    Hier ist das Epoxy klasse Händler super Zeug.

    ebay.de/itm/Epoxydharz-Epoxy-5…m33718f130d#ht_500wt_1180
    Grüße Oli :vain:

    Verkaufe:
    Suche:Bahnteile 132/124
  • Okay, also Montag mal sehen wo ein elektroladen um die Ecke is und Bedürfnisse schildern. Zum epoxy. Cargo hatte den Kleber ja gezeigt, ich habe meinen aus nem Hammer Markt. Ist von patex ein 2k Kleber auf epoxiharzbasis. 2 tuben a 15 Gramm. Kostenpunkt lag bei nicht mal 8 Eu



    Sent from my LT18i using Tapatalk 2
  • Wiederstände braucht ja nur wenn du sie in ein analog Auto baust


    Bist Du Dir da sicher ? Bei den D132er gebe ich Dir recht , aber bei den D143er ?
    Okay, Wiederstände sind mit 0,05 € nicht unerschwinglich, aber wenn sie nicht dran müssen, fände ich das auch besser :)
    Ich meine, irgendwo in einer Anleitung von hkbf ist ein Absatz zu diesem Thema.
    "Wer später bremst, ist länger schnell"
  • Nach dem Beitrag von dirt-racer mal in der bucht geschaut. Jeweils 20-50 LED vom gleichen Typ mit dazugehörendem wiederstand jeweils, liegen zwischen 3-8 €. Bei den wiederstand sind aber keine ohm Angaben sondern Volt, nehme ich nun 14 oder 16 da die go mit 14,8 läuft? Danke für ne Info. Ps: habe beim Porsche ne Taschenlampe rein gehalten, schaut gut aus und Sohn is begeistert :);):)

    Sent from my LT18i using Tapatalk 2
  • So, ich traue mich dann auch mal mit meiner Variante in die breite Öffentlichkeit:

    Im Baumarkt um die Ecke habe ich dass hier gefunden:



    Preislich war ich bei 6,99 €.

    Habe dann die Variante "Isolierband" als Verkleidung genutzt, da ich ein schnelles Ergebnis haben wollte (Geduld ist nicht mein Talent). Das Ergebnis läßt sich sehen (für meine Verhältnisse). Wenn ich noch daran gedacht hätte, die Motorhaube vorher (!) :dash: von innen mit einem Silberstift zu bearbeiten, wäre es vielleicht noch besser geworden.

    Zum Vergleich habe ich den TV Movie DTM daneben gestellt, bei dem ich nur das 3mm-Loch gebohrt habe. Die LED´s sind beide gleich (3mm, 10k mcd und 20 Grad):


    Habe auf Heißkleber komplett verzichtet, indem ich die LED´s einfach mit den "Scheinwerfern" verklebt habe. :love:

    Jetzt werde ich mich dann mal damit befassen, wie ich es hinbekomme, dass ich die 2 beigefügten "spritzen" auch nach Gebrauch wieder sauber kriege :) Weil die Menge die ich gebraucht habe, war ein Bruchteil von dem was nachher noch in der Spritze war :)
    :lol:
    "Wer später bremst, ist länger schnell"
  • Ist doch ganz gut geworden (anfängermeinung der auch immer zu ungeduldig ist) :rolleyes:

    Wobei auch der blaue schönes Licht macht wie ich finde, hat was von nem xenonscheinwerfer.

    Naja zur Ungeduld, da habe ich zumindest vorrausgedacht
    Vor dem Anstoß noch schnell silberlack verarbeitet


    Sent from my LT18i using Tapatalk 2
  • Latex-Gel/-Milch als Abformmasse geeignet?

    Hallo zusammen!

    Die Idee mit der vorherigen Abformung der Scheinwerfer finde ich sehr gut und will das auch mal erlernen. Im Bastelladen meines Vertrauens bin ich allerdings auch auf Latex-Gel und Latex-Milch gestossen. Die würde ich gerne verwenden, weil ich da keinen Härter beimischen muß: einfach mit einem Pinsel auftragen oder das Modell darin eintauchen, trocknen lassen und so oft beides wiederholen, bis man mit der Stärke zufrieden ist. Laut Beipackzettel eignet sich das Gel- (bzw. die Milch) nur für einfache Formen, daher nun meine Frage: ist das Material für diesen Zweck geeignet, oder sind unsere Autos keine einfachen Formen?

    An die lufttrocknende Modelliermasse hatte ich auch schon gedacht, aber wenn die beim aushärten rissig wird, wie ich es hier lesen konnte, dann kann das ja zu keinem guten Ergebnis führen - danke also für diesen Tipp!

    mfg Lasse Assebasse
  • @manu1999
    Mach doch mal bitte ein Foto ohne Licht recht nah dran, wurde gerne mal sehen wies ausschaut.

    Ich warte noch auf meine LEDs, Mut Kumpel bestellt und er kriegt die bestimmt erst morgen, nur da meine Zahnarztpampe jetzt alle ist, muss ich mir ha für die anderen Modelle was ausdenken :)

    Gruss

    Barti

    Sent from my LT18i using Tapatalk 2
  • So,
    dann habe ich das Ganze nochmal an einem weiteren Auto "probiert":



    Hier habe ich auch mal die Rückscheinwerfer mit dem o.g. Pattex Kleber bearbeitet:



    Fazit: Rückscheinwerfer werde ich demnächst weiterhin nur mit der 3mm Handbohrer-Variante vornehmen.

    Bin diesmal hingegangen und habe auf die beiliegende Spritze beim Kleber verzichtet und habe beide Komponenten einfach in einen kleinen Trinkverschluss ("Fruchttiger" eingefüllt, und dann schnell mit einem kleinen Holzsstäbchen verrührt und mit dem BHolzstäbchen dann auf die Zielstellen aufgetragen. Dadurch habe ich deutlich weniger Kleber-Masse verloren. Man muss wohl schnell sein :)

    @ Barti:
    Habe es mehrmals versucht, ein halbwegs-aussagekräftiges Foto hinzukriegen, aber irgendwie sehen die Scheinwerfer auf allen Bilder "schlechter" aus, als sie in Wirklichkeit sind.

    "Wer später bremst, ist länger schnell"