Tutorial: Einbau von Gabellichtschranken (CNY 37)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tutorial: Einbau von Gabellichtschranken (CNY 37)

    hi,

    Es steht ja auch in der Anleitung: Die Lichtschranken (LS) müssen möglichst bündig zur Fahrbahnoberfläche eingeklebt werden, sonst erreicht der Leitkiel der Fahrzeuge nicht die Lichtschranke. Runden und Zeiten werden dann garnicht, oder nur unvollständig, ermittelt.

    * auch die innere Aufkantung der (Alu-)Leitschienen
    wegschleifen! (bringt ca. 1mm)

    * Lichtschranken (LS) zum Probebetrieb mit Heisskleber nur
    'festpunkten'. Falls Lichtschranke doch nicht hoch genug sitzt,
    kann man so die Lichtschranke einfacher wieder herausnehmen.


    öööhmmm,

    wenn ich dich richtig verstehe, benutzt du sie für die carrera go!!!

    klappen die cny37 bei dir?

    berichte mal genauer - danke.

    grüsse

    ps: hast du vielleicht auch bilder?


    Ja, habe die Lichtschranken ('cny37'?) in meine Carrera GO!!! eingebaut.

    Da es mir praktisch erschien, habe ich dafür die (mechanischen) Rundenzählerschienen genommen. Das klappte wunderbar; vor allem, da man die Gehäuse der Mechanik prima für die Kabelführungen nehmen kann. Die mechanischen Rundenzähler funktionieren auch nach dem Umbau einwandfrei.

    Kurzbeschreibung:
    ============
    * Kunststoffnieten der Unterseiten-Abdeckung der Mechanik aufbohren
    und Abdeckung abnehmen. Mechanik (3 Teile) entnehmen.

    * Unterseite der Leitkielrinne bündig zur Fahrbahnunterseite wegfeilen
    oder wegfräsen. (Es gibt mehrere geeignete Stellen, an denen die
    Leitkielrinne schon serienmässig offen ist und die Kontaktschiene
    blank liegt.)

    * ACHTUNG: Damit die Lichtschranken bündig direkt unterhalb der
    Kontaktschiene eingesetzt werden können, muss ein Teil der
    inneren Aufkantung der Kontaktschiene (ca. 1mm) ebenfalls
    plan gefeilt oder geschliffen werden.

    * Lichtschranken gemäss Anleitung einkleben und verkabeln.

    * Kabel seitlich an mechanischem Zählwerk vorbei führen; mit
    Heisskleber festpunkten.

    * Kleinen Durchbruch für Kabel mittels Seitenschneider erstellen.

    * Mechanikteile einsetzen. Abdeckung wieder auflegen und mittels
    kleiner Blechschrauben auf den Sockeln der Kunststoffnieten
    verschrauben.

    * Die Unterseite der Lichtschranken, Kabel und Lötstellen habe ich
    zum Schutz einfach mit breitem Gewebeband überklebt.

    Fertig!

    Ich habe zur Probe über 400 Runden gefahren. Es war nicht ein einziger Zählfehler dabei!!!

    Leider habe ich zur Zeit keine Fotos von meinen 'Machwerken'. Sobald ich Gelegenheit dazu habe, werde ich Fotos davon hier hochladen.


    was sagt man dazu?

    grüsse
    indy
    Signaturen sind doof!
  • so,

    weil ich es wissen wollte hab ich es nun endlich mal gestestet...

    ...die geschichte der mensturation, is eine geschichte voller missverständnisse - ähhh, ich meine die geschichte von den CNY37.

    hier der test mal im detail.

    der einbau:



    passendes loch in schiene dremeln - CNY37 1mm runterpfeilen, damit die LS höher sitzt - kann man machen, muss man aber nich (denke ich, weil der leitkiel lang eh genug is)



    cny37 von oben mit gefaltetem papier gerade einrichten und von unten mit HSK festkleben.



    so siehts dann von oben aus - könnte ordentlicher aussehen - aber ich habs nur mal eben für den test zusammengeknallt - habe sehr unsauber gearbeitet



    so siehts dann von unten aus - wahnsinn dabei is die aufwendige elektronik - hab stunden gebraucht sie zu verstehen ;)

    1x CNY37 (72 cent)
    1x widerstand (8 cent)

    rot und schwarz is die stormversorgung 6V - gelb geht an pin X (also irgendeiner) und braun an pin 25 (masse)



    das testauto - gut laufender und schneller F1ser mit weißem leitkiel.



    die teststrecke - lange gerade 2,8m - aufgrund der steilkurven kann man hier die ganze zeit vollgas fahren.

    "testrennen" bisher: 200 runden ohne eine einzige nicht-zählung.

    weitere geplante tests: erhöhungen der spannung damit er f1ser noch schneller fährt - wieviele runden soll ich fahren?

    grüsse
    indy
    Signaturen sind doof!
  • Hi Heiko,
    dass ist der Testbericht auf den ich immer gewartet habe. Jetzt kann ich ruhiger schlafen.
    Interessant wäre noch, ob die Zeitmessung auch mit USB-Box funktioniert. Äääähm, wenn Du eine suchst, da sollte noch eine auf Deiner Werkbank liegen :wink:

    Schöne Grüße ausm Westen und schönen Sonntag noch
    Markus
  • hi,

    bin gerade die "indy 500" gefahren - 15,8 volt, 500 runden, 17min:17sek, nur vollgas (regler festgetapet), abtastrate der software 0,3 ms - alle runden wurden gezählt mit ner LS für 80 cent ohne implusverlängerung oder sonstigen schnick-schnack.

    bin selbst überrascht.

    ciao
    indy

    ps: jetz werd ich mal das gleiche mit slotman testen.
    Signaturen sind doof!
  • hi,

    und nochma 500 runden - dieses mal als software slotman 6.08.

    ich bin baff - wieder keine einzige fehlrunde.

    und zur erklärung - die LS (CNY37) sitzt am ende einer langen gerade - ich fahre die ganze zeit vollgass bei 15,8V - der leitkiel is ein orig. weißer go!!!-leitkiel.

    ich kann selber kaum glauben - damit hätte ich nich gerechnet - weil es stand fast als gesetz geschrieben: "CNY37 und go!!!-leitkiel geht nich!"

    servus
    indy
    Signaturen sind doof!
  • Jetzt muß nur noch geklärt werden, was bei all den anderen, die den CNY37 weniger erfolgreich wie du getestet hast, anders war/ist. Ich selbst habe den CNY37 noch nicht getestet :(

    Ob es an dem Auswertungs-PC lag/liegt? Wieviel MHz hat dein Rechner? Funktioniert es auch noch so sicher, wenn du einen PC mit weniger als 300 MHz nutzt?
    Der durch den Go!!! Leitkiel erzeugte Impuls ist ja wirklich nur seeehr kurz!

    Funktioniert die Messung auch noch so erfolgreich, wenn du Neonlicht, Halogenlicht oder eine normale Glühlampe in die Nähe der Lichtschranke rückst?
    Viele Grüße,
    Martin
    3x3. + 4. + 2x4. + 3. + 1.+2.+4. + 1.+2.+3.+3. + 3x4.+3x2.+3. + 4. + 3. + 2. + 4.+3. + 3.

    Weiler ... ?

    Meine Go-Seiten

    DiTech Sliding | WR Movie
  • hi,

    sach ich doch - ich weiss ja nich, nach welcher schaltung die CNY37 bisher getestet wurden - aber so funktionieren sie - einfach mit 6V aus einen seperaten stabilisiertem netzteil, einem 560 ohm widerstand und dem CNY37 - masse (pin25) und minus von netzteil müssen zusammengelegt sein und fertig.

    vielleicht wurde diese schaltung benutzt - und diese geht nich.

    http://www.carrera4fun.de/3_elektronik/licht1.htm

    da is auch eine 56 ohm wiederstand anstelle eines 560 ohm drin - keine ahnung.

    ahoi
    indy
    Signaturen sind doof!
  • hi,

    "Topsurfer" schrieb:

    Jetzt muß nur noch geklärt werden, was bei all den anderen, die den CNY37 weniger erfolgreich wie du getestet hast, anders war/ist. Ich selbst habe den CNY37 noch nicht getestet :(


    dann teste du bitte auch mal - der kostenrahmen is ja überschaubar ;)

    "Topsurfer" schrieb:

    Ob es an dem Auswertungs-PC lag/liegt? Wieviel MHz hat dein Rechner? Funktioniert es auch noch so sicher, wenn du einen PC mit weniger als 300 MHz nutzt?


    mein rechner hat 1,7mhz - wenn man den angaben von cockpit (das war mit der grund für diesen test) soll die geschichte auch mit nem rechner ab 350-500mhz funzen.

    "Topsurfer" schrieb:

    Der durch den Go!!! Leitkiel erzeugte Impuls ist ja wirklich nur seeehr kurz!


    die löcher im leitkiel für die proX-zeitmessung mit cockpit sind noch viel kürzer - und das funzt auch ohne probleme - auch ein grund für diesen test.

    "Topsurfer" schrieb:

    Funktioniert die Messung auch noch so erfolgreich, wenn du Neonlicht, Halogenlicht oder eine normale Glühlampe in die Nähe der Lichtschranke rückst?


    hab ich noch nie bei cockpit-usern gehört - scheint kein thema zu sein - sonst hätte ich im portal oder bei freeslotter schon mal davon gelesen.

    bis denn
    indy
    Signaturen sind doof!
  • Ob Du das auch mal mit L&T testen könntest?

    Müssen ja nicht gleich 500 Runden sein, 450 tuns auch :shock: :shock: :shock:

    Warum sind die Ergebnisse zu den anderen Forenbeiträgen so unteschiedlich?

    Ist der Dingsbums 37 verändert worden?
  • ach so,

    eins noch zum rechner - es is ein desktop-rechner - kein laptop - da kann vielleicht der haken sein.

    cockpit weist außerordentlich darauf hin, dass es bei der benutzung eines laptop zur zeitmessung probleme geben kann - weil windoofs auf laptops immer mit automatisch variabeler leistung läuft.

    Beim betreiben von Cockpit-XP auf einem Laptop mit dynamischer Frequenzreduzierung (Stromsparfunktion) kann es zu Problemen mit der Erkennung von Fahrzeugen kommen.
    Es sollte deshalb dieses Tool auf dem PC installiert werden und das Profil 'Maximale Performance' aktiviert werden.
    Dieses Tool muss vor dem Start von Cockpit-XP ausgeführt und aktiviert bleiben.
    Mehr Info unter: http://cpu.rightmark.org/products/rmclock.shtml


    ich denke, dass könnte auch für jegliche andere software gelten - ich habs schon mal geschrieben.

    tschüss
    indy
    Signaturen sind doof!
  • hi,

    "GO-ONSLOT" schrieb:

    Ob Du das auch mal mit L&T testen könntest?


    hab ich gerade ;)

    und es funzt und funzt nich - ob kurzer go!!!-leitkiel oder langer SCX-leitkiel gehen beide auch bei maximaler geschwindigkeit (gefühlte 5 warp ;) ) - das problem liegt meines erachtens nich an der lichtschranke - ich tippe mal an der abtastrate der software am lpt - bei L&T kann das signal super kurz sein, es muss nur zur richtigen zeit kommen - bin gerade zig runden gefahren - mal passt es, mal nich - wenn signal und abfrage des lpt übereinander liegen geht es.

    "GO-ONSLOT" schrieb:

    Warum sind die Ergebnisse zu den anderen Forenbeiträgen so unteschiedlich?


    "indyslot" schrieb:

    ...die geschichte der mensturation, is eine geschichte voller missverständnisse - ähhh, ich meine die geschichte von den CNY37.


    "GO-ONSLOT" schrieb:

    Ist der Dingsbums 37 verändert worden?


    bestimmt nich.

    bis denn
    indy
    Signaturen sind doof!
  • ach,

    und das signal über eine impulsverlängerung "hochhalten" bis die abfrage kommt kann man machen, aber es scheint im falle von cockpit und slotman auch ohne zu funktionieren - vielleicht is man mit auf der sichereren seite...

    ... ich werds mal testen - müsste noch eine rumfliegen haben.

    ciao
    indy
    Signaturen sind doof!
  • Hi Indy,

    da würden mich jetzt zwei Sachen echt interessieren:
    - was ist mit Fremdlicht?
    - was macht sie bei einem schwarzen Leitkiel?

    Bei 6V und 560 Ohm fütterst du die Sendediode mit sehr wenig Strom, bin echt erstaunt, daß das so fehlerfrei funktioniert.
    Während die 56 Ohm bei 5V in dem Schaltplan aus deinem Link ebenso erstaunlich sind ... da müßte die Sendediode eigentlich "in die ewigen Siliziumgründe" eingehen
    Muß mich korrigieren, hab mir eben mal das Datenblatt reingezogen, die kann ja 60mA ab und ist auch dort mit 50Ohm an 5V angegeben...

    Grüßle Bernd
  • "shubidu" schrieb:

    - was ist mit Fremdlicht?


    hab ich oben schon geschrieben - scheint kein problem zu sein - genau so wenig wie bei der verwendung von CNY70 - sind CNY37 in dem sinne nich gleich? die sendediode sieht gleich aus (blau ;) )

    "shubidu" schrieb:

    - was macht sie bei einem schwarzen Leitkiel?


    geht genauso gut - das bisher beschriebene nicht-funktionieren der CNY37 begründete sich ja auf der "kürze" des leitkiels und der farbe weiß.

    "shubidu" schrieb:

    Bei 6V und 560 Ohm fütterst du die Sendediode mit sehr wenig Strom, bin echt erstaunt, daß das so fehlerfrei funktioniert.
    Während die 56 Ohm bei 5V in dem Schaltplan aus deinem Link ebenso erstaunlich sind ... da müßte die Sendediode eigentlich "in die ewigen Siliziumgründe" eingehen ;)


    dont know - soll ich es noch mal schreiben? na gut - "ich hab keine ahnung von elektronik!" ;)

    salut
    indy
    Signaturen sind doof!
  • ne,

    so steht es in der doku zu cockpit - kam mir schom immer komisch vor, dass so ein einfaches ding die codierung aus nem proX-leitkiel ausliest und dass das mit nem go!!!-leitkiel nich gehen soll.

    und vielleicht mag sich der eine oder andere erinnern, dass ich schon immer gesagt habe, es muss gehen ;)

    grüsse
    indy

    ps: soweit ich weiß, hat peter von cockpit seine ersten slot-erfahrungen mit ner go!!! gemacht und für seine go!!! angefangen cockpit zu entwickeln.
    Signaturen sind doof!
  • "indyslot" schrieb:

    kam mir schom immer komisch vor, dass so ein einfaches ding die codierung aus nem proX-leitkiel ausliest und dass das mit nem go!!!-leitkiel nich gehen soll.

    Das die ProX-Zeitmesshardware die Codierung auslesen kann ist klar, diese ist ja dafür speziell ausgelegt, so kurze Impulse korrekt zu erkennen. Ein Impuls wird ja immer erzeugt, keine Frage! Bei der ProX wohl sogar einen Folge von Impulsen (in der Art: Loch, kein Loch, Loch)

    Das Problem am PC ist eben, das dieser noch andere Dinge macht als die Schnittstelle permament zu überwachen, ob dort nicht ein Milli-Sekunden langer Impuls anliegt oder nicht. Neben der eigentlichen PC-Hardware kommt es dann noch darauf an, wie gut (Hardware nah) die Abfrage der Schnittstelle im Programm gelöst ist.
    Viele Grüße,
    Martin
    3x3. + 4. + 2x4. + 3. + 1.+2.+4. + 1.+2.+3.+3. + 3x4.+3x2.+3. + 4. + 3. + 2. + 4.+3. + 3.

    Weiler ... ?

    Meine Go-Seiten

    DiTech Sliding | WR Movie
  • naja,

    nich jeder der deine software nutzt, hat auch deine lichtbrücke oder is im stande sie zu bauen - hab deine software mit impulsverlängerung testen wollen, nur leider hab ich mir meine schaltung durch verpolung angebrannt - grrrr - mist, warum kennzeichne ich meine machwerke nie - schade eigentlich, hätte es gerne gewusst ob es auch mit L&T geht.

    bis denn
    indy
    Signaturen sind doof!
  • "Joe GO!!!" schrieb:

    Bei L&T wird es am LPT-Port sicherlich nur mit der Impulsverlängerung klappen. Am USB-Modul kann ich es nicht sagen, aber ich werde es auch nicht ausprobieren - schließlich funzt meine Lichtbrücke super.


    ... wär einen Versuch wert ;) :D

    Vielleicht erbarmt sich jemand ?

    Gruß Alex