Tutorial: Umlackieren mit Airbrush

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Anonymous" schrieb:


    1. das mit dem geschickt meinte ich das man den auf rezept bekommen kann wenn man nur oft genug sich einen vom arzt verordnen läst, dann denken die vone kasse das sie sparen wenn du son teil zuhause hast und sie nicht andauernd die "leigebüren" an die apotheke abdrücken müßen.


    ..........die dumme Krankenkasse zahlt das schon. Frage mich gerade wer hier krank ist.
    Aber nix für ungut - viel Erfolg.


    du wirst lachen, sie hat das teil bezahlt, warum glaubst du gebe ich hier son vorschlag ab?? bestimmt nicht wenn s nicht so wäre und ich das nicht selber gemacht habe und erfolg damit hatte.
    und son teil ist echt praktisch, bei husten oder schnuppen, einfach son bischen inhalieren und schon spart man sich diesen ganzen tablettenmist.....

    und der rest (kopfaua etc.), das habe ich dann wohl falsch verstanden, sorry, tut mir leid!!!
    aber auf kopfschmerzen und wenn auch falschverstandene kommentare, reagiere ich eben ein wenig alergisch !!
  • Unseren Pariboy hat seinerzeit auch die Krankenkasse bezahlt.
    Weil wir den für unsere Tochter gebraucht haben.
    Später habe ich den Tip, einen Pariboy als Kompressorersatz zu nutzen natürlich auch ausprobiert....
    Für die bei mir vorhandenen Spritzgriffel hat sein Druck bzw. die Luftleistung nicht wirklich ausgereicht.

    Die Diskussion, ob man die Krankenversicherung fürs Hobby zahlen läßt, finde ich völlig daneben...

    Grüße aus Worms

    Kitemax Markus
    Team Rhein-Hessen-Slot: The Final Countdown??? Never ever!!! Weiler Nr. 9, 18. - 20. Sept. 2015