Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht

Vorherige Beiträge 32

  • FotN schrieb:

    Moritz0030 schrieb:

    Kann man es dann so anschließen?
    Und wie möchtest du dann die Geschwindigkeit regeln? ;)
    Wie viel Volt hat denn das Netzteil? Der Motor der Fahrzeuge nimmt sich nur so viel Strom (A) wie er braucht. Theoretisch kannst du auch ein 5A oder 10A Netzteil daran hängen.
    Ich habe es zum probieren direkt angeschlossen. Klar fahren die Autos dann mit Vollgas, aber das war ja nur zum testen der Geschwindigkeit. Wenn ich nun die Stromschiene nehme, die 2 Stromeingänge hat (je Spur 0,35A und 14,8V) und hier an jede Spur ein originales Carrera Netzteil mit 0,7A (ebenfalls 14,8V) anschließe, sollte es doch wieder über die Geschwindigkeitsregler funktionieren, oder? Oder brennt da was durch?
  • Moritz0030 schrieb:

    Kann man es dann so anschließen?

    Und wie möchtest du dann die Geschwindigkeit regeln? ;)
    Wie viel Volt hat denn das Netzteil? Der Motor der Fahrzeuge nimmt sich nur so viel Strom (A) wie er braucht. Theoretisch kannst du auch ein 5A oder 10A Netzteil daran hängen.
  • Also, ich habe nun mal provisorisch ein 700mAh Netzteil auf nur 1 Spur gelegt (direkt vom Netzteil in die Schiene) und der Wagen rast wie blöd über die Spur. Kann man es dann so anschließen? Oder passiert den Autos da auf Dauer was?
  • danielmueller112 schrieb:

    Ei Jungs dann nehmt doch einfach 2 von den alten GO Netzteilen und schliest die parallel. Dann habt ihr immerhin 700ma pro Spur! Das sollte dann auch locker die bissl LEDs vertragen. Die Kombination mit Steckdosendimmer bin ich am Anfang ziemlich lang gefahren. Erst beim Slotdevilmotor mit Licht war dann Schluss. Natürlich muss dann auch der Thermowiderstand weg sein, bzw eine Anschlussbox gebaut sein!
    Okay, das hört sich zum testen ja mal besser an. Habe 3 Original Netzteile. 2 normal mit 700mAh und 14,8 V. Eines hat 2 Stecker für die Stromversorgung und SEC A: 14,8V, 0,35A, SEC B: 14,8V, 0,35A. Also leistungstechnisch identisch. Nur die Anschlussschiene sieht anders aus (hat logischerweise 2 Stromstecker für die Einspeisung). Wenn ich nun die 2 700mAh Netzteile an die eine Stromschiene (je Spur 14,8V, 700mAh) anschließe, könnte das helfen? Die Stecker passen zwar nicht, aber das könnte man zurechtschnippeln. Auf der Stromschiene steht aber max. 14,8V, 0,35A je Spur.
    Was meint Ihr? Will nur nicht die Anlage bzw. die Autos demolieren, sonst demolieren meine Töchter mich ;)
    Danke
  • Fahrzeuge nach LED Lichtinstallation langsam

    photomanHH

    Irgendwann Messe ich nochmal wieviel Volt mit und ohne LEDs über Widerstand noch am Motor anliegt


    Die Welt braucht mehr Ver-Rückte, seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben
  • Ei Jungs dann nehmt doch einfach 2 von den alten GO Netzteilen und schliest die parallel. Dann habt ihr immerhin 700ma pro Spur! Das sollte dann auch locker die bissl LEDs vertragen. Die Kombination mit Steckdosendimmer bin ich am Anfang ziemlich lang gefahren. Erst beim Slotdevilmotor mit Licht war dann Schluss. Natürlich muss dann auch der Thermowiderstand weg sein, bzw eine Anschlussbox gebaut sein!
  • Ja, sowas hatte ich vor langer Zeit auch mal gemacht: Porsche RS Spyder "Essex" mit 4 LeDs, vorne 2 Stück 3mm-LeDs Weiß und hinten dementsprechend 2 flach-rechteckige, schräggeschliffene LeDs rot, und damit alle ihren Strom bekommen, haben auch alle jeweils einen Widerstand und eine gemeinsame Verpolungsschutzdiode für alle vier zum Schluß am Minuspol. Das sieht toll aus, aber bremst das Modell auch deutlich aus, wie schon beobachtet. Für die Frontscheinwerfer habe ich die Form vorsichtig mit der Kleinbohrmaschine - feinfühlig freihandarbeiten wie ein Zahnarzt- in die Karo aussgebohrt. Die weißen LeDs habe ich hinter einer passend zugeschnittenen Scheinwerferscheibe aus Verpackungsblister eingeklebt. Ich habe gerade 'mal gemessen:

    Modell Porsche RS Spyder "Essex", 4 LeDs: 2 weiß/Nichia 15000mcd 3mm vom großen blauen C. 2 rot, flach aus Elektronikschrott/Pegelbalkenanzeige:
    - ungebremster Vollgas-Leerlauf: 100mA
    - mit angelegtem Finger-Bremsen etwa 150mA.

    Baugleiches, unbeleuchtetes Modell im Originalzustand:
    - ungebremster Vollgas-Leerlauf 60mA
    - mit angelegtem Finger-Bremsen etwa 100mA


    Das heißt, die Beleuchtung frißt eben schon etwas Leistung weg, und auf diesen Anteil muß der Motor dann verzichten. Zwar hatte ich vor, auch noch einen passenden Rivalen entsprechend auszurüsten, aber weil die Fahrleistung doch deutlich eingeknickt ist, habe ich's bisher bleiben gelassen. Aber das Fahrbild ist natürlich schon toll...
    Dateien