Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht

Vorherige Beiträge 3.041

  • Den Mabuchi Box Motor hatte ich auch schon gefunden. Gibt's auch in der Bucht! Die 3V hatten mich nur bissl abgeschreckt. Wenn der nur mit 10V läuft ist das mehr als das 3Fache an V! Aber Versuchen kann man es ja mal! Mehr als Hops gehen kann er ja nicht. Und bei den Preisen durchaus zu verkraften!
  • Hallo Knut,
    von den Box-Motoren gibt es SEHR viele Varianten.
    3V - 6200 min-1 - also ca. 25000 bei 12V - theoretisch gut, hier macht nur Versuch klug.

    Frag mal Claus (DC) - der hat ein paar Box-Motoren auf Lager.
    Sind aber auch andere als die von Barry.
    Ich mag die Motoren von Barry, da es bei denen eine gute Mischung aus Bremsverhalten, benötigter Spannung, Beschleunigung und Endgeschwindigkeit gibt. sind ganz einfach Motoren, die für Slotcars gemacht sind.
    Die Motoren von Claus sind auch gut, brauchen aber eher eine lange Übersetzung.
    Ich hatte schon einige verschiedenen der Box-Motoren in Autos drinnen und genauso viele habe ich wieder ausgebaut.
    Peter

    Varianten: Gehäuse Alu oder Stahl verzinkt, mit Kohlen oder mit Kupferstreifen. Gehäuse Hochglanz oder Matt. Wicklungen rot, grün, orange ...
    Wie immer - einfach mal ausprobieren ...
  • Apropos Boxmotor:
    hab jetzt nach langen Suchen den hier gefunden.
    Der sieht dem Motörchen von unserem englischen Freund sehr ähnlich.
    Aber: auch nur 3 V mit 6.200 UPM, das wären bei 12 V 24.800 UPM ......
    Kann das sein? Oder hat jemand noch 'ne andere Bezugsquelle für diesen Boxmotor?
    Mein Bestand von 5 Stck ist bereits verplant.
  • Also dann mal die nachgemessenen Maße, bevor ihr euch zerfleischt! Breite GO 14,5mm, Mabuchi 15,4mm. Höhe GO 10,7mm, Mabuchi 11,8mm. Länge Motor Gehäuse GO 19,3mm, Mabuchi 18,5mm.

    Also damit ist der Mabuchi leider etwas größer, als der GO :( !

    In ein Chassi zum Einkleben sicher kein Problem, zum einschieben wie bei meinem lieblings Chassi Peters Uni eher nicht möglich! Als 1 zu 1 Austausch für ein GO Chassi auch eher schwierig, da die Motorwelle beim Mabuchi nur 5mm lang zu 8,5mm GO ist.

    Zum Testen muss ich jetzt mal ein Auto mit eingeklebten Motor finden. Wird aber am WE eher nichts, da 3mal Geburtstagsfeier von der Großen! :wacko:
  • Der Herr Karli bekommt ja auch Motoren mit gleicher Baugröße, nur die Halslagergrößer ist minimal größer
    ggf muß man die Aufnahme im Chassis etwas vergrößern

    DIE Motoren kommen ja auch irgendwo her

    eignen sich aber eher für 12volt um nicht Übermotiviert zu sein
    beleben D143 Autos sehr erfrischend

    wobei ich nicht weiß ob neue D143 Anschluß-Schienen den höheren Energiebedarf dieser Motoren vertragen

    ich fahre Die an einer D132/124 CU, aber am D143 Decoder

    mit großen Decoder reichen Standart Go Motor Leistungen voll und ganz aus



    Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk
  • den Mabuchi auch vermessen oder mit den Angaben aus dem Internetz verglichen?
    denn wenn die Größe nicht paßt ...

    aber andererseits - wer mißt, mißt Mist. Ist mir mehr als einmal passiert.

    Go!Motoren sind mit 14.8V angegeben und hier kann man die problemlos (und magnetlos) bei 17V fahren. Ich kennen Leute, die fahren die Go!Autos dauerhaft mit 16V und richtig starken Magneten, was viel belastender ist.

    Das Problem ist nun mal, originale Go!Motoren aufzutreiben, ohne Autos dafür schlachten zu müssen. denn einen FF030 mit Go!Spezifikation hat noch niemand aufgetrieben. Wären (für mich) die perfekten Motoren für 1:43.
    Doch da ich nicht gewillt bin, für einen Motor ein ganzes Auto zu schlachten, baue ich lieber die BoxMotoren ein.
    und deswegen bleibt wohl nur die Suche, einen guten Tauschmotor zu finden. Bislang ....
  • Ob sich das Risiko lohnt?
    Die Hersteller denken sich ja irgendwas bei den Angaben ...
    GO-Motor kurz mal vermessen:
    Der Mabuchi ist knapp 'nen mm kürzer, aber dafür rund 1 mm dicker (Breite wie Höhe).
  • hoffe ich auch
    viel Motoren laufen ganz dauerhaft außerhalb Ihrer Spezifikationen
    auch noch gepaart mit anderen Übersetzungen

    mit klemmenden Räder/Achsen/Kronenrädern kann man viel schneller Motoren killen

    unsere Motoren laufen ja selten Dauervollgas unter Dauerlast

    ich würde 9Volt Motoren sofort zum testen einbauen und ggf bis 17 Volt testen

    je nach Motor hier reichen zT aber auch schon 12Volt um mächtig zu gehen
    meine Box Motoren hier bekommen schon mal bis 17,5 Volt

    ja, manch ein Motor wird warm wenn ich das Auto 100 Runden durchgehend feuer.

    bis jetzt musste ich einen einzigen Go Motor hier austauschen weil ich den geschafft habe

    und dabei haben die Go Motoren noch nicht einmal Motor-Kohlen
    erstaunlich wie lange das hält

    Gesendet von meinem Moto G 2014 LTE mit Tapatalk