Posts by Frostfalke

    Ja ich hatte die Wahl zwischen Randstreifen oder 25% mehr Strecke. Da musste der Kompromiss her. Die Platte ist leider nur 190x115cm. Ich habe die hoppelnden Go-Halter gelassen, aber eigene, harte Leitplanken geschnitten. So muss man auch sauber fahren, und kann nicht cheaten. Kommt man an die Planke, dann hoppelt es und man verliert viel Zeit. Randstreifen wären wirklich toll, aber dann geht eben zu viel Strecke flöten... .


    Das "Ungleichmäßige" kommt vom beginnenden Moosgummiabrieb der Reifen. Hoffe das wird noch mehr, damit es echter aussieht... .

    Hallo Pfütze ;),


    sorry, da haben ich mich wohl nicht genau genug ausgedrückt. Also:


    In den Lambo bekommen ich vorn keinen Beleuchtungssatz rein, weil die Schnautze nur flach ist und die Scheinwerfer vorn gefühlt auf der Mitte der Motorhaube sitzen. Das würde nur sch... ausehen (vgl. Foto). Innen wäre Platz.


    In den Formel 1 bekommt man keine Beleuchtung rein, weil er weder vorn noch am Heck irgendwas hat, wo man sie anbringen könnte.


    Der Yoshi ist nun aber gleich doppelt nicht machbar. Er hat vorn eine Kartschnauze - also nichts zum Anbringen und innen KEINEN Platz. Ich haber gerade noch 4g Walzblei innen untergebracht (Magnetschacht und zwischen Motor und Kontakten, sowie ein wenig an den Seiten - dann war voll ^^). Den Rest musste ich schon draußen anbringen, damit er überhaupt ohne Magnet halbwegs schleichbar ist. Vom Fahren wollen wir da nicht reden, der ist so kopflastig. Übrigens ist der Yoshi die Hälfte eines Formel 1 Wagens von der Länge. Der ist übel klein. Kürzer als der Minicooper. Nur höher durch Yoshi eben ^^. Aber oben reinbauen bringt ja nun gar nichts... .


    20220120_223425.jpg



    20220120_223759.jpg


    Hoffe jetzt wirds klarer, was ich meinte.

    Hallo Ihr Beiden,


    auch Euch lieben Dank fürs Mitdenken. Der Stromverbrauch ist jetzt nicht ganz so schlimm. Ich fahre auf meiner kurvenreichen Bahn mit 9V, da ist noch Luft nach oben ;).


    Der "Sinn" der Unterbodenbeleuchtung ist der Wunsch meines Sohnes nach Licht im Auto. Bei manchen Go-Autos wie dem Lambo, Formel, Yoshi, Paw-Patrol-Autos usw. geht die normale Scheinwerferbeleuchtung nicht umzusetzen. Wenn wir dann "Nachtfahrten" machen, kullern immer die Tränen, dass er seine Lieblingsautos nicht fahren kann, weil er sie nicht richtig sieht. Ich dachte also an eine schlanke Lösung. Für Platinen usw. ist in manchen Autos kein Platz mehr. Auch nicht für irgendwelche großartigen Bodenumbauten sieht es gerade bei den Kinderautos schlecht aus. Ich dachte also an eine sehr leistungsstarke 1-LED-Lösung mit einer difusen LED, damit man das Abstrahlproblem in den Griff bekommt. Meint Ihr, eine farbige 3mm LED mit 6000-8000 mcd mittig leicht aus der Bodenplatte ragen sorgt schon für etwas sichtbare Beleuchtung unterm Auto im Dunkeln?


    Ja den Rechner habe ich schon gefunden. Mir ging es mehr drum, welche Art LED ich brauche, difus oder nicht, Abstrahlwinkel, Bauform und dann natürlich passend dazu den Widerstand dazu. Dachte ggf. hat jemand Erfahrungen was gut funktioniert ;).

    Hallo Ihr Lieben,


    der Threadtitel verrät es schon, ich möchte bei einigen ausgewählten Fahrzeugen eine Unterbodenbeleuchtung realisieren. Nun bin ich leider elektronisch nicht auf der Höhe. Kann mir jemand erklären, welche Art LED ich brauche und welche Widerstände dazu, um das Ganze so bei 10 Volt betreiben zu können? Oder gibts sowas ggf. schon fertig?


    Lieben Dank für Eure Hilfe!

    Sagt mal Ihr Lieben, nachdem hier das Thema Drift aufkam, habe ich das mal auf Youtube angeschaut. Da gibts ja geile Sachen. Ich hätte im Keller noch etwas Platz für was Kleines und ich glaube, ich baue exakt sowas hier noch auf:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    - nur aus Go-Schnienen. Als Deko werde ich wohl wie hier Schnee nehmen:
    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Jetzt meine Frage, wie würdet Ihr das oberflächentechnisch aufbauen? Grauer Acryllack für die Straße, weiße Schneemasse/Innenspachtel mit dem Spachtel dünn stellenweise auf die Straße und mit Klarlack Acryl Matt versiegeln? Oder eher auf Dispersionsfarbe/Faller setzen?


    Lieben Dank für Euer Feedback!

    1. Hauptmenü öffnen
    2. Add-Ons auswählen
    3. Vom Reiter SmartRace Chapions Club auf "Enthaltene Funktionen" wechseln
    4. Im Feld SmartRace Connect-Server den Einkaufswagen (inkl. Preis) anwählen
    5. In-App Kauf durchführen


    LG


    Jep und genau der Wechsel ging bei mir nicht, der war ausgegraut. Naja, die 29 Euro fürs Jahr bringen mich jetzt nicht um und wenn das Abo abgelaufen ist, dann wechsle ich zum Einmalkauf.

    Ich habe es eben auf PN-Bitte eines Mitlesers mal fotografiert. Hier mit einem F1. Deshalb hinten 3mm statt 2mm Moosgummi.


    Also nochmal kurz: Felge mit UV-Kleber von Uhu auf eine glatte Form gebracht und auf dem Brettchen rundgeschliffen. Dann Streifen Moosgummi in der richtigen Breite zuschneiden und anfangen zu kleben. Ich klabe immer 1/4 Felge mit Pattex Gel oder dem 60-Sekundenkleber. Was gerade da ist:


    20220115_214529.jpg



    Einmal herum geklebt. Klebereste an den Seiten verschwinden beim Schleifen später.


    20220115_214749.jpg



    Überstehendes Ende mit der Schere abschneiden:


    20220115_214817.jpg



    Aufs Brettchen. Damit Klebereste keinen Moosgummi rausrupfen, schleife ich den Moosgummi nur Mittel und Politur (120 + 1500). Spalt wird schön klein mit der Methode.


    20220115_215530.jpg



    Dann an der Seite mit der Sandpapierfeile (Nagelfeile für Kunstnägel) anpassen, Klebereste abschleifen und Reifen wie gewünscht abrunden. Sieht dann so aus:


    20220115_220156.jpg


    Beim F1 habe ich es dann noch mit dem schwarzen Edding farblich angepasst.


    20220115_220330.jpg

    Falls es jemand interessiert, so sieht eine umgebaute Go-Felge mit Moosgummi aus. Im Gegensatz zum Anleitungsvideo im Netz habe ich die Felge vorher rechts und links + in den Aussparungen mit UV-Kleber (der ist schon klar) auf eine Höhe gebraucht, dann immer wieder beschliffen, bis sie schön rund läuft. Danach 2mm Moosgummi genommen, Breite gemessen, Umfang mit Papier gemessen (2mm dazu addiert zum Umfang, sonst sitzt der Gummi zu stramm) und in einen Ring mit CA-Glue verklebt. Danach Mit CA-Glue auf die Felge geklebt und alles schön beschliffen. Grip ist nach einer Anfangsbehandlung mit einem Tropfen Öl und einmal mit Koford unverdünnt eingestrichen brachial. Man muss schon die Kanten schön abrunden, damit das Auto nicht umkippt, sondern etwas slided. Grip ist auf dem Niveau von Ortmannreifen, nur kostet die Version hier wesentlich weniger und macht schöne Spuren auf der lackierten Bahn (Und sie bringt Befriedigung, weil man selber etwas Geiles gebaut hat).


    20220113_234916.jpg


    Ergänzend zu meinen Ausführungen möchte ich noch Folgendes: Ich habe gemerkt, dass man sich die Arbeit mit dem "Ring" vorher gar nicht machen muss. Man kann den Moosgummi einfach so schneiden, dass sich die Enden 2-3mm überlappen. Dann klebt man nach und nach den Streifen Moosgummi mit CA-Glue auf die Felge und drückt bei der Überlappung gut zu. Das gibt auch saubere Nähte nach dem Abschleifen mit dem Brettchen oder der Maschine. Der Vorteil hier, man muss den Reifen nicht mit einem Schwung sauber auf die Felge bringen, sondern man hat Zeit, perfekt auszurichten und ihn nach und nach zu kleben. Beide Lösungen funktionieren, wobei die hier Beschriebene für mich einfacher ist.

    Was ich Euch mal noch fragen wollte, ich suche noch eine dezente Möglichkeit, die einzelnen Bahnen zu markieren. In der Hitze des Gefechts, setze ich bei den vielen Ringen doch mal ein Auto in den verkehrten Slot. Dabei möchte ich natürlich nicht die schöne Optik der Bahn verschandeln. Habt Ihr eine Idee?

    slotdots


    kleine, farbig markierte Aufkleber.


    Wie und wo angebracht?

    Was ich Euch mal noch fragen wollte, ich suche noch eine dezente Möglichkeit, die einzelnen Bahnen zu markieren. In der Hitze des Gefechts, setze ich bei den vielen Ringen doch mal ein Auto in den verkehrten Slot. Dabei möchte ich natürlich nicht die schöne Optik der Bahn verschandeln. Habt Ihr eine Idee?

    Hatte ich schon, schau mal hier ;)


    In meiner ersten Runde Moosgummi (mit und ohne Öl) bin ich auf der frisch gestrichenen Bahn NICHT die steile Rampe hochgekommen. Keine Chance. Ohne Öl ist Moosgummi ein harter Reifen und driftet super.

    Ganz ehrlich . . . so'n Zeug's würde auf meine Bahn nicht kommen . . . 😳


    Nur PU und Originalreifen 👍🏻


    Tja so hat jeder seine Vorlieben. Das darf doch jeder halte wie er will. Da gibts ja kein richtig oder falsch. Ich fahre im RC-Bereich Glattbahn seit 15 Jahren Moosgummi und das ist der griffigste und günstigste Reifen in meiner Klasse. Auch hier war er griffig und günstig. PU habe ich probiert, die waren vom Grip auch super, aber wie gesagt Preis und fehlende Spuren auf der farbigen Bahn waren zwei Argumente für mich dagegen ;). Ich will eine "Scale"-Bahn.