Vorstellung meiner ersten Bahn

  • Hallo Ihr Lieben,
    eigentlich bin ich seit Wochen nur stiller Mitleser, aber nun wollte ich Euch doch mal meine Bahn vorstellen, auch wenn sie noch nicht ganz fertig ist. Aus Platzgründen ist es bei mir eine Carrera Go. Wir hatten genau 190x115 cm zur Verfügung. Gefahren wird bei 8-11 Volt (je nach Pilot) ohne Magnet und mit abgerundetem Leitkiel. Autos sind mit Moosgummireifen ausgerüstet. Da Randstreifen platztechnisch nicht drin waren, habe ich mich für die Go-Halter i. V. m. selbst geschnittenen, stabilen Leitplanken entschieden. Fährt man nicht sauber, fliegt das Auto nicht gleich weg, aber es holpert durch die über die Bahn stehenden Halter und man verliert Zeit. Ist ein Kompromiss. Die Engstellen sind für mehr Action drin… . Die Fangnetze dagegen, weil die Kids gern mal die aufsteckbaren Sprungschanzen benutzen und sehen, welches Auto am weitesten fliegt 😉. Als Nächstes geht’s an eine Beleuchtung für die Nacht. Ein paar Autos sind auch schon auf Beleuchtung umgerüstet. Da es meine erste Bahn ist, würde ich mich freuen, wenn Ihr noch Hinweise oder Tips habt, wenn man noch etwas verbessern kann.


    20220110_210427.jpg


    20220110_155754.jpg


    20220110_210704.jpg


    20220110_211148.jpg


    20220110_210835.jpg


    20220110_211637.jpg

  • Hallo,


    bin auch NEU hier, muss mich noch vorstellen..... kommt noch....

    Schöne Anlage!!!


    Du bist aber auch ein AFOL/AFOB oder? (Frage deshalb, weil ich auch einer bin) ;)


    LG


    Bernd

    Reichtum u. Ansehen - das wünschen sich die Menschen.
    Kann man jedoch nicht auf anständige Weise dazu gelangen,
    so sollte man sich weder um das eine noch um das andere bemühen.

  • Da musste ich erst mal Googlen ^^. Ja Klemmbausteine stehen bei uns hoch im Kurs. Ich baue extrem viel mit meinen Kids und auch selber. Ist eine gute Entspannung nach meiner ausschließlichen geistigen Arbeit!

  • Hallo zusammen,


    sorry… hätte ich besser gleich erklärt….


    AFOL: Adult Fan of Lego (dt. "Erwachsener Lego-Fan")


    AFOB: Adult Fan of BlueBrixx (Alternative zu Lego)


    Hier mal der Link zu meiner Homepage: http://www.berndssteine.de



    LG


    Bernd

    Reichtum u. Ansehen - das wünschen sich die Menschen.
    Kann man jedoch nicht auf anständige Weise dazu gelangen,
    so sollte man sich weder um das eine noch um das andere bemühen.

  • Interessant, daß die Strecke so einheitlich grau ist. Entweder das war ein Abklebemarathon, oder aus allen Streckenteilen wurden die Stromleiter entnommen, dann alles grau gesprüht, dann Stromleiter wieder eingesetzt und aufgebaut. In jedem Fall saubere Arbeit!

  • Interessant, daß die Strecke so einheitlich grau ist. Entweder das war ein Abklebemarathon, oder aus allen Streckenteilen wurden die Stromleiter entnommen, dann alles grau gesprüht, dann Stromleiter wieder eingesetzt und aufgebaut. In jedem Fall saubere Arbeit!

    Dank Dir für das Lob. Ich habe erstmal Faller Straßenfarbe genommen. Die deckt super, tropft nicht, spritzt nicht und ist in 20 Minuten trocken. Und ganz wichtig im Keller, sie ist geruchsneutral. Danach habe ich das teure, schmale Tesa Profiband zum Abkleben der Leiter genommen. Im Gegensatz zu den Videoanleitungen, habe ich keine Streifen geschnitten und sie auf die einzelnen Leiter gelegt, sondern die ganze Rinne abgeklebt. Danach habe ich ein scharfes Cutermesser genommen und bin jeweils rechts und links am Leiter lang. Das teure Profiband lässt sich so super schneiden und bleibt auf dem Leiter. Das hat trotzdem 2,5-3h gedauert das Abkleben, aber es war nicht so schlimm, wie es hätte sein können. Danach habe ich einen schmalen Pinsel genommen und bin einmal durch den Slot. Anschließend 2x mit dem Schaumstoffroller über die Straße drüber und abschließen einmal mit dem Schaumstoffpinsel um den Rand. Danach das Tesa ab und trocknen lassen.

  • So gestern habe ich mich mit meinen "Zitterhänden" dann endlich mal getraut, eine Randmarkierung aufzubringen. Da hatte ich mich bis jetzt davor gedrückt. Bei der Farbgebung habe ich mich eher an den Stockcar-Tracks aus den USA orientiert und gelb gewählt. Das sah einfach freundlicher aus. Die Markierung habe ich mit einem Acrylstift von Edding gezeichnet. Damit es nicht gar so zitterig ist, habe ich eine sehr breite Spitze gewählt und diese im 45-Grad-Winkel auf den Rand der Bahn mit viel Druckt aufgesetzt. So hat die Kante quasi die Führungsschine gespielt und die Markierung ist leidlich gerade geworden.


    20220113_173656.jpg



    In der Slotbloggruppe hat mich dann gestern ein Mitglied noch auf eine tolle Idee gebracht, wie wir das hässliche Netz verdecken können. Ich habe eine "Hintergrundplane" für eine Modelleisenbahn in 400x48 cm bestellt.


    Die hier: https://www.copydrive.de/images/Web-Bild-komplett.jpg


    Dann kann ich im zweiten Schritt auch die Bahnbeleuchtung mit Flutlichtern so realisieren, dass sie von hinter der Plane hochkommen und quasi aus dem Wald leuchten. Wird bestimmt cool.

  • Mega!!!!

    Reichtum u. Ansehen - das wünschen sich die Menschen.
    Kann man jedoch nicht auf anständige Weise dazu gelangen,
    so sollte man sich weder um das eine noch um das andere bemühen.

  • Falls es jemand interessiert, so sieht eine umgebaute Go-Felge mit Moosgummi aus. Im Gegensatz zum Anleitungsvideo im Netz habe ich die Felge vorher rechts und links + in den Aussparungen mit UV-Kleber (der ist schon klar) auf eine Höhe gebraucht, dann immer wieder beschliffen, bis sie schön rund läuft. Danach 2mm Moosgummi genommen, Breite gemessen, Umfang mit Papier gemessen (2mm dazu addiert zum Umfang, sonst sitzt der Gummi zu stramm) und in einen Ring mit CA-Glue verklebt. Danach Mit CA-Glue auf die Felge geklebt und alles schön beschliffen. Grip ist nach einer Anfangsbehandlung mit einem Tropfen Öl und einmal mit Koford unverdünnt eingestrichen brachial. Man muss schon die Kanten schön abrunden, damit das Auto nicht umkippt, sondern etwas slided. Grip ist auf dem Niveau von Ortmannreifen, nur kostet die Version hier wesentlich weniger und macht schöne Spuren auf der lackierten Bahn (Und sie bringt Befriedigung, weil man selber etwas Geiles gebaut hat).


    20220113_234916.jpg

  • Gute Anleitung!


    Hast Du eine Bezugsquelle für das Moosgummi, bitte?

    Was ist "Koford"?


    Klar gern. Moosgummi habe ich den hier genommen: https://smile.amazon.de/gp/pro…h_asin_title?ie=UTF8&th=1


    Und das ist das Koford: https://www.slotkars.de/oel-gl…tire-traction_28328_15866


    Sekundenkleber habe ich das Gel von Patex wie im Video.


    Wenn der Reifen fertig und abgezogen ist, ein Tropfen Feinmechaniköl/Nähmaschinenöl (oder was auch immer, Hauptsache harzfrei) auf dem Reifen verteilen. 5 Minuten ruhen lassen. Danach etwas Koford auf den Finger und auf dem Reifen verteilen. 4-5 Minuten einwirken lassen und auf die Bahn. Bei den ersten Fahrten muss man das Koford ggf. nochmal draufmachen, bis die Bahn genügend Grip aufgebaut hat. So nach 200 Runden ging es extrem gut, nach 400 Runden musste ich die Farzeuge leichter machen, weil sie statt rutschen umgekippt sind ;).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!