Der Weltrekord ist weg!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Genau, da fehlen wohl ein paar Regeln oder Definitionen, die beiden Rekorde sind überhaupt nicht vergleichbar.

      Das Auto ist doch wahrscheinlich 100-mal raußgeflogen, da kann man schon nicht mehr mitzählen, wie oft die den einsetzen, dann im wieder Unterbrechungen des Bahnstromes, sogar auf dem wohl ziemlich planen Wasserteilstück.
      OK, die Strecke ist witzig und die Arbeit natürlich Lob und Anerkennung wert, aber das nichts mit einer fahrbaren Bahn zu tun. Die haben den Rekord der längsten Strecke bekommen, mit Fahren und Betreiben hat das aber nichts zu tun.

      Für einen Rekord nach meinem Verständnis muß ein Auto durchfahren, ohne wenn und aber.

      1. Es muß eine geschlossene Strecke sein (Eigenschaft einer Slotcarstrecke)
      2. Ein Fahrzeug muß die komplette Strecke ohne Handunterstützung (schieben, wieder einsetzen, etc.) fahren
      3. Es muß von einem Regler aus gefahren werden (Fahrerwechsel meinetwegen erlaubt)

      Das alles läßt eine Rekord-Strecke wahrscheinlich erheblich schrumpfen.

      Wenn Ihr bei eurem Rekord-Event durchgefahren seit, haltet Ihr Ihr immer noch den Rekord für eine betreibbare Slotcarbahn.
      Da sollte man eigentlich mal mit den Guiness-Fritzen diskutieren. Schienen aneinanderreihen bis zum Horizont kann jeder! Wenn der Rekord so Gültigkeit behält wird er sicherlich bald wieder geknackt, denn entscheidend ist dann nur noch die Größe des Spielfeldes und wo man so viele Schienen herkriegt. Man nehme die Fläche eines Sportplatz in Beton und dann los: 45 x 100m mit jeweils einer 180Grad-Kurve am Ende, digital gefahren mit aufgeklebten Etiketten vor den Kurven als Sicherung zum Tempo reduzieren, Spannungsversorgung immer schön durchgeschliffen, und dann gibts gleich ein Rekord-Meter: Längste Bahn, längste Fahrt ohne Abflug bei höchster Geschwindigkeit, schnellster Aufbau etc.

      Gruß

      Frank
    • Das Auto ist doch wahrscheinlich 100-mal raußgeflogen


      Das ist doch kein Thema, in Berlin ist es auch am Start mehrmals an der Sprungschanze raus und in Bremen gleich in der ersten Kurve (wer da wohl gefahren ist... ;) )

      nach meinem Verständnis


      Guinness hat da halt andere Richtlinien und die sind in einigen Punkten frei auszulegen, so steht da z.B. nicht, dass die Strecke geschlossen sein muss oder dass nur von einem Regler aus gefahren werden darf.

      Und was die Stromversorgung und Regler angeht, da sind wir auch nicht mit Originalmaterial angetreten.

      @Heiko: na, bei dir sitzt der Stachel aber tief, was? ;) Gräm' dich nicht so viel, das gibt Falten und macht hässlich :P
    • hereandthere schrieb:

      Das Auto ist doch wahrscheinlich 100-mal raußgeflogen


      Das ist doch kein Thema, in Berlin ist es auch am Start mehrmals an der Sprungschanze raus und in Bremen gleich in der ersten Kurve (wer da wohl gefahren ist... ;) )


      Klar ist das ein Thema: SCHON VERGESSEN? ?(
      Bei uns galt die Regel, dass das Fahrzeug nach einem Abflug deutlich vor der Abflugstelle wieder eingesetzt werden musste, damit sichergestellt war, dass die Strecke auch wirklich überall befahren wurde.
      Auf dem Video ist mehrmals zu erkennen , dass das Fahrzeug deutlich hinter der Abfugstelle eingesetzt wurde. Die Inselaffen konnten offensichtlich nicht Hinten und Vorne unterscheiden.
      Fraglich ist natürlich, ob das Video überhaupt den offiziellen Rekord zeigt, aber davon gehen ja hier offensichtlich alle Spekulanten aus.

      Grüße
      splits
    • Hi,

      wen interessiert schon ein Guiness Rekord? Ist doch nur Kinderkram! ;)

      Für mich ist ein Weltrekord das Maß der Dinge.
      In Berlin ging es mir darum den von Ninco bis dahin gehaltenen Weltrekord zu übertreffen.
      Ninco hat 2006 einen Rundkurs mit 2250 Metern länge aufgebaut und diesem mit einem Regler und einem Netzteil befahren.
      An die Vorgabe haben wir uns gehalten.
      Das wir dabei den Guinness Rekord von Bremen übertroffen haben war eher ein Nebeneffekt.

      Die Aktion von den Engländern finde ich ganz witzig und an sich eine tolle Idee. Sehr Medienwirksam.
      Schade das sie keinen Rundkurs aufgebaut haben und uns den Weltrekord streitig gemacht haben.
      Ich hatte es eigentlich so verstanden das sie die alte Rennstrecke komplett nachbauen, also ein mal rundrum.

      Glückwunsch an die Engländer zum Guiness Rekord! :thumbsup:

      Grüße Berni

      PS: Guiness Rekorde gibt es täglich für jeden Sch***. :D

      PPS: Nächstens genügt es die Schienen aufeinander zu stapeln. 8)

      PPPS: Rekorde sind nix für die Ewigkeit ;)
    • Also ich finde, ein Guter Gewinner sollte auch verlieren können.

      Die haben bestimmt auch viel arbeit gehabt und sind auch so „bekloppt“ wie wir, wenn nicht sogar eine Spur mehr ;)
      Ich finde es OK und mehr als den Zeugen vor Ort vertrauen, kann man halt nicht.
      Ansonsten muss hat einer Einspruch einlegen…

      Ich finde den Rekord klasse, auch wenn der Berliner somit geschlagen wurde

      Gruß
      Olli
      Mitglied in der Slotter-WG
    • Servus an alle, die am ehemaligen Weltrekord teilgenommen haben...

      Als ich das Forum hier entdeckt hatte, war natürlich eines der ersten Dinge, die ich erspäht hatte der Weltrekord (sowohl neu als auch alt) und ich konnte mir einen verblüften Gesichtsausdruck und ein anerkennendes Kopfnicken nicht verkneifen, ob so einer Menge Idealismus und Tatendrang. Sicherlich ist der Versuch (und ich betone extra Versuch) der Engländer geglückt, aber mit den selben Maßstäben gemessen, kann er not really als gelungener Weltrekord durchgehen. Aber auf der britischen Insel galten ja schon seit jeher andere Regeln (Linksverkehr, warmes Bier und schlechte Komiker - ok, das Letzte wollen wir mal zurücknehmen), worüber sich das Aufregen nicht wirklich lohnt, sonst wird in der Yellow Press mal wieder die Knute gegen uns schlechte Verlierer geschwungen und die Handtücher aller Liegen, die wir in den nächsten Hundert Jahren auf Malle ablegen, werden bis in alle Ewigkeit runtergenommen... Amen.

      That's all, Folks... :thumbup:
      ..., weil ohne Gruß ja grußlos wär
    • Es ist schon auch ein gewaltiger Unterschied ob ein paar "Bekloppte" aus Spass an der Freude und persönlichem Interesse so einen Rekord angehen oder ob ein kommerzieller Hintergrund dahinter steckt.

      Als "Antwort" muss ja nicht gleich die Nordschleife nachgebaut werden. Die Grandprix-Strecke in der Eifel ist 5,1 KM lang. Das wäre auch eine nette Geschichte und zudem ein Rundkurs. Das ganze dann vielleicht 4spurig. Dann können wir gleich einen offiziellen Lauf zur GO!!! F1-Meisterschaft draus machen...
      Vänliga hälsningar
      Olli, der Renn-Elch
    • Interessant,

      da müssen schon zwei pro Fahrzeug an den Drücker, einer fährt und stoppt die zeit und der andere ließt im das "Gebetbuch" vor : 2 min. Vollgas, 40s langsam, 3 min. Vollgas, 70s langsam, ....., Lichtschranken an neuralgischen Punkten zur Gebetbuch Kalibrierung oder quasi menschliche Tore, die immer wieder per Funk sicherstellen, das man noch an der richtigen Stelle ließt.
      Aber bei 5000m legt man schon ein dickes Kupferkabel neben der Bahn mit, um die Spannung immer wieder einzuschleifen.
      Die Strecke ist wohl in einer knappen Stunde zu schaffen, aber würde ein orginal Carrera-Auto das aushalten bei den doch etwas längeren Vollgas-Strecken? :D nicht das es so geht wie bei dem Schrick-Team, das kann einem ja echt leid tun - Ich sehe schon einen Carrera Go - F1 in vollem Flug in Flammen aufgehen!

      Gruß
      Frank

      <!-- Die Weltrekordschienen werden dann nach erstelltem Rekord mit Gewinn an die verkauft, die bei Ebay Kaufhof -Bahnen für 206€ und Ferrari's für 95€ kaufen. Das könnte klappen.-->

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von taylorfx ()

    • GOSimon schrieb:

      Renn-Elch schrieb:

      Das ganze dann vielleicht 4spurig. Dann können wir gleich einen offiziellen Lauf zur GO!!! F1-Meisterschaft draus machen...
      Dann kann ich schon das Ergebnis voraussagen, Sieger 4 Runden und ne Nachlaufzeit von kanppen 3 Stunden :D
      Da bekommt das Wort "Nachlauf-Zeit" doch gleich eine neue Bedeutung. Ich schaffe die Runde übrigens in gut 27 Minuten (zu Fuß). Da hätte ich vielleicht eine realistische Chance aufs Treppchen... :rolleyes:
      Vänliga hälsningar
      Olli, der Renn-Elch
    • He, muß ich wieder in die Schule?

      meine Jungs fahren unsere D143-18m in knapp 7s. glaube ich, muß ich im Cockpit Xp nochmal prüfen, ok.

      Zum Rechnen habe ich dann mal 10 s. genommen entspricht 1,8m/s als bei 5100m 2833,33s = 47,2 min. Gut ich habe extra schlecht gerechnet und das Auto wird auf den Geraden wahrscheinlich noch schneller, aber 27min auf 5,1km zu Fuß. Bist du bei der GSG9, Special Force oder so einer Truppe?
      Da hat Indy recht, dann darfst du per Handy das Live-Gebetbuch sprechen, aber nicht das da beim Fahrer nur noch ein Stöhn, Ächtz, Pfeif ankommt. Klar hohes Temp auf langen Geraden, aber vor den Kurven wirds früh deutlich langsamer, ich gehöre zu der "Er darf auf keinen Fall raußfliegen-Fraktion", das macht den Weltrekord scharf. Im Moment glaube ich sowieso, das man einige Ersatzautos haben müsste, weil die Dauerbelastung mit Steigungen (da sind doch Steigungen, oder?) hart wäre für so ein Auto. Die fahren zwar im Normalbetrieb vielleicht viele Runden, aber ganz klar mit einer anderen Belastungscharacteristik.

      Gruß
      Frank
    • Hallo,

      die Autos bzw. Motoren haben mit der Länge doch überhaupt kein Problem. Das ist ja kaum mehr als man an einem Rennwochenende mit den F1er fährt. Wenn ich mal ne 30m Bahn rechne und da dann jeweils 30 Runden bei vier Spuren sinds schon 3600m und die Autos sind nach einem Rennen auf gar keinen Fall verschlissen.

      Gibts denn überhaupt nen Abflugtest ? :D Sonst könnte man ja auch mit einem geeigneten Magnet Vollgas durchfahren :rolleyes: Das würde vielleicht nicht dem Anspruch mancher entsprechen, aber es ginge.

      Wie wärs, wenn wir ein Jahr lang alle Loopings sammeln und dann .... ok ich bin ja ruhig :rolleyes:

      Grüsse

      Kenjii
    • oha, entweder bin ich schlecht in Mathe (da muß ich mir dann noch eine Ausrede einfallen lassen) oder du machst den Elch jetzt aber wirklich fertig! :rolleyes:

      14705 x 342cm sind bei mir 5029110cm entspr. 50291,1m entspricht 50,29km. Das gibt ne schöne Handyrechnung bei dem vorbeten ;( , aber auch eine tierische Kondition, da wird dann wohl ein Staffel-Team ranmüssen! :D Willst du den Rekord betonieren? ?(

      Gruß
      Frank