Angepinnt Tutorial: Zusatzeinspeisung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tutorial: Zusatzeinspeisung

      Es gibt die Sterneinspeisung und die Ringeinspeisung.
      - Von der Stromspannung her dürfte die Sterneinspeisung zu bevorzugen sein, da an jeder Stelle dann immer die gleiche Stromstärke anliegt. Dafür hat man aber je nach Anzahl der Zusatzeinspeisungen halt die Kabel kreuz und quer von der Anschlußschiene zur Zusatzeinspeisung rumliegen.
      - Die Ringeinspeisung hat ihre Stärke darin, das der "Ring" halt unter der Schiene unter der gesamten Strecke verlegt werden kann und so keine Kabel offen rumliegen und stören. Immer wenn benötigt nur an der Stelle kurz abisolieren und Verbindung zur Schiene hergestellen. Dafür dürfte sie theoretisch die Spannung nicht ganz so gleichmäßig verteilen, da es ja hier auch schon nähere und entferntere Einspeisungsstellen gibt. Ob man dies bei Kabeln mit entsprechendem Querschnitt in der Praxis aber überhaupt bemerkt wage ich zu bezweifeln!

      Das auf dem Diagramm die Slots unterschiedliche Methoden haben ist natürlich nur zur Darstellung der beiden möglichen Varianten! Für welche Methode man sich auch entscheidet, es muss natürlich für beide Slots die selbe Methode verwendet werden!
      Am besten nimmt man ein 4-adriges Kabel, dann hat man direkt in einem Kabel für 2 Slot jeweils + und - Phase. Ansonsten halt pro Slot z.B. ein 2-adriges Lautsprecherkabel nehmen!
      Und ganz wichtig: Immer schön drauf achten dass man sowohl die Phasen als auch die Slots nicht vertauscht (also auf Spurwechsel besonders aufpassen!).

      "GO!!!Markus" schrieb:

      Also ab wann ne Zusatzeinspeisung ist echt ne Glaubensfrage. Jedenfalls bei 6 Metern definitiv nicht! Im Grunde halt dann wenn du zu merken meinst, das es irgendwo auf entfernteren Abschnitten weniger Saft gibt. Bis 20 Meter ist es definitiv nicht nötig. Bei 25-30 Meter kann man mal drüber nachdenken (vorallem bei älterem schon ausgenudeltem Schienenmaterial), ohne geht es aber meist auch noch problemlos. So ab 30 Metern sollte man dann mal intensiver über eine Zusatzeinspeisung nachdenken (auch wenn ich schon Bahnen mit 45 Metern ohne Zusatzeinspeisung gut funktionierend hatte).

      "Joe GO!!!" schrieb:

      Also für 6m wäre das echt übertrieben.
      Selbst 40m kann man noch ohne fahren (obwohl ich das nicht tun würde)
      Ich hab wie schon oft gesagt, auf meinen 26m insgesamt 3 Einspeisungen, also zwei zusatäzlich.
      Meine Carrera GO Homepage: www.carrera-go.de

      Meine Artikel bei eBay
    • CSP - Funktion Zusatzeinspeisung?

      Hallo Freunde,

      Beim Slotman gibt es eine Funktion "Zusatzeinspeisung vorschlagen lassen".

      Gibt es diese Funktion auch im CSP? Habe die Forums Edition (auch wegen der K2), dort diese Funktion leider nicht gefunden!

      Kann man da was tricksen? Braucht der CSP dazu eine bestimmte Datei?

      Wäre blöd, wenn ich die Strecke 2x eingeben muss. Naja, in der Not geht das schon, wäre halt schöner alles mit einem Programm machen zu können.

      Gruß,

      Thomas // Cillanoe
    • Dazu habe ich als totaler Elektriklaie auch mal ne Frage:

      Meine Bahn ist ca. 14 m lang.
      Manchmal kommt es vor, dass die Autos einfach stehen bleiben, oder langsamer werden. Die Schleifer sind korrekt eingestellt!
      Denke es kommt zuwenig Strom an!?

      Kann ich mit einer zweiten, oder dritten Anschlussschiene in gewissen Abständen auch Erfolge erzielen?
      Oder kann ich mir damit was kaputt machen?

      Ist vielleicht ne doofe Frage, aber ich übe noch.
      Löten, Kabel und Elektrik sind nicht so mein Ding. :roll:

      Bei ebay habe ich mal was von "Mega-Beschleuniungsstrecken" gelesen, die aussehen wie die Anschlussschienen, was bringen diese?
    • "Eckenwetzer" schrieb:



      Kann ich mit einer zweiten, oder dritten Anschlussschiene in gewissen Abständen auch Erfolge erzielen?


      Nein, die Anschlussschiene bringt Dir nichts. Der Strom geht über den Regler.

      "Eckenwetzer" schrieb:


      Bei ebay habe ich mal was von "Mega-Beschleuniungsstrecken" gelesen, die aussehen wie die Anschlussschienen, was bringen diese?


      Vergiss es einfach, bringt garnichts!
    • Wenn Löten und Kabel nicht dein Ding sind, nimm einen Schraubenzieher und biege die Kontaktnasen auf (die Forumssuche hilft dir weiter).
      Damit gibt es satte Übergänge, ohne nennenswerte Spannungs-Verluste.
      Geht schnell, kostet nix.

      Freundliche Grüße

      Kitemax Markus
      Team Rhein-Hessen-Slot: The Final Countdown??? Never ever!!! Weiler Nr. 9, 18. - 20. Sept. 2015
    • "kitemax" schrieb:

      Wenn Löten und Kabel nicht dein Ding sind, nimm einen Schraubenzieher und biege die Kontaktnasen auf (die Forumssuche hilft dir weiter).
      Damit gibt es satte Übergänge, ohne nennenswerte Spannungs-Verluste.
      Geht schnell, kostet nix.

      Freundliche Grüße

      Kitemax Markus


      Schau Dir mal die Berichte über die Weltrekorde an und schätz dann mal wieviel Zusatzeinspeisungen die gehabt haben!!!!

      Ich will damit sagen, das das eher ein "kann" als ein "muß" ist und auch nicht unbedingt übertrieben werden muß, sprich auf einer Streckenlänge von 15 Metern dürften ein - zwei Zusatzeinspeisungen mehr als genug sein, sofern man mit den Schienen nicht sonst was anstellt!!!!!!

      Wenn jetzt das Löten nicht zu Deinen allerliebsten Tätigkeiten gehört, gebs auch noch eine Klebvariante, Kabel ein Stück weit (so 3-4cm) abisolieren, zusammmenfalten und unter der Schiene fest in den jeweiligen Spalt drücken, evtl. ein kleines bischen Alufolie drüber und dann Kleber drauf.

      Das ganze dann wie beschrieben anschließen, beim verbinden der Kabel kann man auf Lüsterklemmen zurückgreifen, hört sich jetzt zwar nach Mega-Pfusch an, hat bei meiner Profibahn aber 5 Jahre im Teppichrutscherbetrieb überstanden ohne Ausfall, trotz ständiger Misshandlung durch meine Buben und den Hund.
    • Ich habe mich für ne Sterneinspeisung entschieden und die Kabel bereits unter dem Tisch her verlegt und an die Schinen angeschlossen. Nur wie und wo schliesse ich die Kabel an die Anschlußschiene an? Das wird mir nicht ganz klar. Ich vermute an den Leitern die vom Reglern sind, bin mir aber nicht ganz sicher.
    • Nur wie und wo schliesse ich die Kabel an die Anschlußschiene an? Das wird mir nicht ganz klar


      Es reicht völlig, die ein Kabelpaar an den Leitern der Anschlußschiene zu befestigen, löten klemmen,kleben wie auch immer. Von dort auf Lüsterklemmen und verteilen.

      Grüße aus Worms

      Kitemax Markus
      Team Rhein-Hessen-Slot: The Final Countdown??? Never ever!!! Weiler Nr. 9, 18. - 20. Sept. 2015
    • Moin moin so jetzt hab ich dann auch mal ne frage zu diesem thema.
      Also meine bahn ist ca 36m kurz es ist ne digitale bahn ich habe 8 digi weichen verbaut,und die 132 BB dran jetzt habe ich bei meinen ersten testfahrten bemerkt das manche weichen nicht richtig bis garnicht mehr schalten wenn ich die weichen aber ausbaue und nur mit strom anschließe funktionieren die einwantfrei.
      Und zusätzlich hab ich das problem das an bestimmten strecken abschnitten die autos IMMER stehen bleiben,so und da kam jetzt meine idee das es vielleicht doch am stromkreis liegen könnte und hab mir hier alles durch gelesen ich würde wenn dann ne Ringeinspeisung machen das heist dann wenn ich es richtig verstanden habe das ich nen kabel anne anschlussschiene anlöte natürlich je slot und + und - beachten.
      so wie weit sollte ich denn min und max mal dann aussernander gehen also reicht es wenn ich dann alle 5m das kabel erneut anne schiene löte oder sollte der abstand größer oder kleiner sein?

      Und denkt ih denn auch das das mein problem sein kann?
      Also habe schon diverse schienen ausgetauscht und es gab keine besserung ,die autos ALLE bleiben immer an den selben stellen stehen und dann passiert nichts mehr konnte bis jetzt leider noch nicht eine runde auf meiner bahn durchgehend fahren.

      LG Thomas
    • Es ist naheliegend, dass der Strom, um die Weichen zu schalten, nicht ausreichend ist, wenn alle Weichen direkt an der Anschluss-Schiene problemlos arbeiten.
      Da eine Zusatzeinspeisung ganz schnell gebastelt ist, indem du einfach zwei drähte von den Leitern der Anschluss-Schiene, direkt einmal zu der Problemstelle ziehst und dort ebenfalls auf die Leiter legst, ist auch in kurzer Zeit festgestellt, ob es tatsächlich an dem ist, dass zu wenig Strom anliegt.

      Klappt das Provisiorium, verkabelst du es einfach "ordentlich". ;)
    • Wie ist das eigentlich wenn man zb. einen 2 Trafo nimmt - vorne die stecker abknipst und dann an die >Schiene Lötet und dann bei Betrieb der Bahn einfach nur den Trafo stecker in die Steckdose steckt ...

      Bringt das eventuell auch den erhofften erfolg ( mehr saft ) oder geht dadurch was kaputt ?

      Hoffe man versteht Mich wie Ich das meine.