HILFE!!! ich geb bald auf, magnetlos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HILFE!!! ich geb bald auf, magnetlos

      leute bitte sagt mir wie ihr das macht, ich hab jetzt ein psk ein Pfuetze und ein chassis vom Boro , ich bekomm aber keines ohne magnet zum laufen.

      wie bekommt ihr grip auf die hinterachse, habs jetzt schon mit 5 bzw 10 gr blei versucht, liegts vielleicht an meiner bahn oder an den reifen?

      ich bin auf jedenfall kurz davor alles hinzuschmeisen und nur noch dslot oder go chassis zu nutzen eben nur mit magnet
    • Du fährst auf Go Schienen?
      würde mich nicht wundern wenn Deine Drehkiele noch viel zu tief runter gehende Schwerte haben.
      fast alle Drehkiele muß man zum fahren auf Go Schienen unten das Schwert ca 1-1,5 mm kürzen.
      sonst rodelt alles vorn auf dem Kiel und wackelt nur mit dem Ars....

      Gesendet von meinem Moto G 2014 mit Tapatalk
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Man hat immer eine 114 mm Schiene am Arbeitsplatz um zu prüfen wie alles so auf der Schiene aufliegt und dreht.
      erst ohne Karo. Danach wenn alles vorher geklappt hat nochmals alles mit Karo drauf überprüfen

      Gesendet von meinem Moto G 2014 mit Tapatalk
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • welche Regler?
      welche Spannung?
      welche Reifen?

      Reifen geklebt?
      Reifen geschliffen?
      Vorderreifen versiegelt?
      Karosserieschrauben nur locker angezogen?
    • also um ewentuelle missverständnisse zu vermeiden, ich mache das nicht fahren des autos nicht vom chassis abhänig, da ichs bei drei verschiedenen chassis nicht auf die reihe bekomm, liegt es ganz klar an meinen einstellkünsten.

      ich bekomm ja auch bei meinen rc cars kein ordentliches setup hin ;(

      also zu euren fragen
      ich hab das chassis auf dslot basis aufgebaut hinterachse mit kugellager verbaut.
      reifen sind standard aber hinten geschliffen, vorne teste ich noch o-ringe

      am leitkiel hab ich jetzt noch nix gemacht könnte aber etwas bringen

      karo hab ich bis jetzt noch nicht drauf

      als regler nutze ich die evolution wireless regler an einem regelbaren carrera trafo, den kann ich auf 9-10-12 und 15volt einstellen kann
    • welche Regler? +
      welche Spannung? +
      welche Reifen? DSlots? Siehe Daniel´s Antwort - die sind unbrauchbar. Versuche mal PU-Reifen von Carsten oder Ortmann Reifen.

      Reifen geklebt? ungeklärt
      Reifen geschliffen? ja (nicht geklebte Reifen zu schleifen ist meiner Meinung nach sinnlos). Nimm ein SCX compact Auto, 12V, Vollgas und schau auf die Reifen. Gute, weiche Reifen heben da von der Felge ab!
      Vorderreifen versiegelt? O-Ringe - wäre okay
      Karosserieschrauben nur locker angezogen? ein Slotcarchassis ohne Karosserie versuchen abzustimmen könnte eventuell genauso sinnlos sein wie kochendes Wasser einzufrieren ...
    • Ok danke daraus kann ich jetzt mal was machen. Also reifen hab ich nicht verklebt, hab dann bedenken wie ich die wieder abbekomme wen ich neue brauche.

      OrtMänner hatte ich schonmal für go Autos gekauft, so Silikon Dinger. Die haben beim schleifen gebrösselt und waren noch schlechter als die go reifen!

      Das mit der Karo werde ich mal umsetzen.

      Dann versuch ichs nochmal
    • Ortmänner sind PU Reifen.
      Silikonreifen ist was ganz anderes.
      Die Reifen von Cargocustoms sind auch PU Reifen. Ohne verkleben ist das Schleifen wie Peter schon sagte, sinnfrei.
      Wenn die Reifen mal runter müssen, schneidest du sie runter und schleifst die Felge sauber. Null Problem.
    • Wenn ich zum Anfang zurück gehe, war von durchdrehenden Rädern, Ausbrechen und keinem Grip die Rede.
      Das hat nichts mit versiegelten Reifen zu tun, ein Bißchen unter Umständen mit Spannung und Regler.

      Dann, wenn die Spannung extrem über dem Nennwert liegt und der Regler zu wenig Ohm hat, also zu aggressiv reagiert. Letzteres macht nicht mal ein Tesla. Deswegen bricht der auch nicht aus. ( Und natürlich wegen der Antriebskonfiguration, klar. Aber auch wegen der Abstimmung zwischen Spannung und Regelung ).

      Möglichkeiten

      1.Zu wenig grip.

      Legt in erster Linie am Material, dann aber sofort am Rundlauf und der Präzision des Rundschleifens und der Sauberkeit der Reifenoberfläche nach dem Schleifen. Man muss auch ein Bißchen experimentieren, womit man final an die Reifenoberfläche geht, mit welcher Körnung. Auch das ist von Bahn zu Bahn unterschiedlich.

      2.Unsauberer Rundlauf

      Das Hoppeln - wenn auch vielleicht garnicht sichtbar - verringert natürlich die Haftung immens und fördert auch das Ausbrechen.

      3. axial auf den Felgen pendelnde ("eiernde") Reifen

      Das Flattern bringt immense Unruhe vor allem beim Kurvenfahren

      4. Nicht passendes Verhältnis zwischen Raddurchmesser, Übersetzungsverhältnis und Motorstärke / - Drehzahl

      Es muss nicht alles dreies gleichzeitig sein, hier gibt es umfangreiche Ursache - Wirkungs - Varianten


      5. Schlechte Gewichtsverteilung

      Ist oft Ursache des unmotivierten Ausbrechens. Ausbrechen bedeutet ja plötzlicher Haftungsverlust.
      Gibt es bei Magnetautos genauso, nur dass da die Grenzwerte schlechter definier bar sind.

      6. Man soll es nicht glauben - dreckige Bahn. Auch wenn man den Dreck nicht sieht.

      7. Bereits erwähnt - eine zu tiefe Leitkielklinge oder ein zu langer Führungsstift

      Logisch - wenn etwas unten im Schlitz anstößt, kann nichts Sinnvolles herauskommen.


      Wie immer nur eine kleine, ausbaufähige Aufzählung, die eins zeigt :

      Auch bei Spielzeugautos ist eine Menge Arbeit und Geduld erforderlich, sollen sie gut laufen. Von erfolgreich reden wir noch garnicht.

      Einen guten Rutsch !

      Roland
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.
    • oh man oh man, jetzt muss ich doch noch fxxking raketenwissenschaft studieren

      aber erstmal danke für die antwort

      klingt alles sehr einleuchtend und ich werde mich da mal dran machen.

      meine bahn ist in der tat mich die sauberste, sie liegt ja bei uns im keller auf teppich, aber da ich den keller generell als bastenkeller nutze kommt da schon einiges an holzstaub, plastikkrümmel und lacknebel zusammen, ich sauge sie zwar regelmässig ab, aber wen ich dann mit meinem kids am fahren bin sieht man an den reifen schon das die noch einiges an schmutz aufsammeln.

      oh je ich denke allein das könnte der grund sein warum ich das projekt magnetlos lieber beende, leider ist an den chassis die ich jetzt hier liegen habe kaum die möglichkeit gegeben noch nen magnet drunter zu machen.
    • knogo113 schrieb:

      leider ist an den chassis die ich jetzt hier liegen habe kaum die möglichkeit gegeben noch nen magnet drunter zu machen.
      Hi Sven,

      wenn es denn doch mit Magnet sein muss, dann hab ich hier einen Link für dein Problem.
      Ich würde aber an deiner Stelle erst einmal die Bahn feucht abwischen. Wirst sehen, was dein feuchtes Tuch so alles aufnimmt.
      Danach würde ich mich an die oben beschriebenen Vorschläge einfach mal rantrauen. :thumbup:

      Wir haben alle mal klein angefangen.....Nur Mut ! ! !
    • Noch ein kleiner, sehr wirksamer und wenig aufwendiger Tipp : Wir decken unsere Bahnen generell nach dem Spielen mit Tapezier - Abdeckfolien ab. Zu zweit geht das ganz einwandfrei. Da die Foie sehr dünn und leicht ist, besteht auch kaum die Gefahr, dass irgendetwas abgerissen oder umgeworfen wird.Es ist ein Bißchen Dekomengen - abhängig, aber Staub ist bei unserer Clique eigentlich kein Thema.
      Natürlich ist die uralte und bestbewährte Feuchte - Lappen - Metohode ( Dusan nannte sie bereits ) vor jedem ernsthaften Spielen trotzdem Pflicht. Wem der Aufwand und die Zeit dafürzu viel ist, der sollte von Vornherein auf Wüstenrallye umsteigen und seine Bahn "Wüstenrally, Abschnitt Dreck" nennen :phat: .
      Dann ist auch Hoppeln, Schleudern, Durchdrehen iund was noch alles salonfähig.

      Roland
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.