Bodenrutscher Bahn für jung und alt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hätte das längst versucht selbst zu planen! Aber es scheitert an den anderen Graden die ich nicht ins Programm bekomme! Ich hatte mir extra den autorennplaner gekauft! Aber ich bekomm das net hin

      Danke für die Planungen!

      Das gefällt mir jetzt ganz gut! Werde jetzt mal die schienen bestellen und dann testen!

      Ich hab mir auch schon überlegt ne abbaubare Platte zu machen! Keine mit festaufbau aber eine etwas erhöhte Platte ist evtl garnicht so verkehrt!

      Da ich keinen Platz für große holzplatten habe dachte ich an etwas faltbares!

      Ich weiß nicht ob das machbar ist: es gibt für Laminat schallschutz der gefaltet ist! Den nehmen und mit metallstäben bzw metallbänder unten drunter für Stabilität sorgen! Das ganze könnte man dann auf Ikea Kisten stellen!
    • So, da nun einiges an neuem Schienenmaterial dazu kam möchte ich das hier nochmal pushen: Die Bahn von Fotn werde ich garantiert über weihnachten mal stellen, wenn ich dann zeit zum Sägen der schienen habe.

      Momentan würde sich der Kleine aber über eine Bahn freuen die aus den Standart schienen besteht.

      Von der Größe normalisiere ich mich glaube ich... es müssen keine 30m mehr sein!

      Die Max maße würde ich auf 4m x 1,5m definieren, aber man kann da auch etwas drüber, aber es muss auch nicht alles ausgereizt werden.

      Schienenmaterial neben vielen vielen geraden und K1 kurven:

      8 k2
      12 k3
      2 mesch. Weichen.

      mit den Weichen dachte ich man könnte in die Bahn evtl. einen Alternativen Streckenteil einbauen. z.b die eine Richtung der Weiche ist zum durchheizen, die andere etwas anspruchsvoller mit bremsmanöver/ engen Kurven....
      Überfahrten müssen nicht sein, denke aber um das mit den Weichen zu realisieren geht das garnicht anders.
    • Mathias, du bist auf einem guten Weg.
      Schön, dass du dir so viele große Kurven geholt hast. Damit lassen sich hervorragende schließende und öffnende Kurven bauen. Die Idee mit der mechanischen Weiche für die Alternative Formel- oder Ralleystrecke finde ich auch gut. Wenn du es jetzt noch so schaffst, dass die Unfallschwerpunkte in Reichweite liegen, am besten in direkter Nähe zu den Fahrern, bist du ganz weit vorne.
      Eine halbwegs günstige, und sehr leichte und vor allesm verwindungssteife Tischkonstruktion sind immer die Standarttürblätter (Pappwabe, nicht Span) aus dem Baumarkt für ca. 30,- €. Die haben ein Maß von ca. 200 x 87 cm, gibt es auch in 100er Breite. Zwei Stück davon nebeneinander, macht 4 x 1 m. Dann braucht man noch 8 Beine von IKEA, die einfachen zum schrauben.
      So lässt sich alles wieder sehr schnell abbauen.
      Ich rate dir von Eigenbaukonstruktionen mit Latten, Laminat etc. ab, es sei denn, du bist Profihandwerker. Ansonsten wird es meist teurer als geplant und die Platten hängen durch. Wer glaubt, eine flexible Unterkonstruktion ließe sich für 50 Euro bauen, wird hinterher entäuscht sein.
      Fang ruhig erst mal als Bodenrutscher an, dann wirst du dein Layout in Ruhe entdecken und erfahren. Und du bist dabei so flexibel wie keiner, der schon Tische gebaut hat.
      Gruß aus Münster
      Holger
    • ich bräuchte keinen Tisch... aber paar colakisten wäre gut! letzte Woche ist leider die erste gerade durchgetreten worden :assault:
      was mich am meisten an der Bodenrutscher nerft ist das sich die scheinen ständig verschieben, und das ich nicht alle mit klemmen verbunden habe so immerwieder spalten zwischen den Schienen entstehen, da entgleisen die autos dann am liebsten!

      Ich bin natürlich immer für eure einwende offen! Aber manches muss man glaube ich einfach selbst lernen!
      Wir waren in einem Carrera laden und da war für die kleinen eine poplige ovalbahn mit 2 kleinen schlenkern aufgebaut. allerdings 6spurig digital.
      das war sooooo geil! Wir wären am liebsten nicht mehr heim! Das war zwar ne 132er digi aber egal. da sind dann teilweise 4 gegeneinander gefahren und dann kam noch die Polizei als Ghostcar!!!! MEGA!
      So kann man auch mit kleinen Dingen..... freude bringen! Etwas größer darf es zu hause schon sein, aber nicht zugroß! Wobei ich sagen muss 5 geraden am stück braucht man schon für Rennfeeling!
    • Dreieckeneinelfer schrieb:

      Eine halbwegs günstige, und sehr leichte und vor allesm verwindungssteife Tischkonstruktion sind immer die Standarttürblätter (Pappwabe, nicht Span) aus dem Baumarkt für ca. 30,- €. Die haben ein Maß von ca. 200 x 87 cm, gibt es auch in 100er Breite. Zwei Stück davon nebeneinander, macht 4 x 1 m. Dann braucht man noch 8 Beine von IKEA, die einfachen zum schrauben.
      So lässt sich alles wieder sehr schnell abbauen.
      Ich rate dir von Eigenbaukonstruktionen mit Latten, Laminat etc. ab, es sei denn, du bist Profihandwerker. Ansonsten wird es meist teurer als geplant und die Platten hängen durch. Wer glaubt, eine flexible Unterkonstruktion ließe sich für 50 Euro bauen, wird hinterher entäuscht sein.
      Fang ruhig erst mal als Bodenrutscher an, dann wirst du dein Layout in Ruhe entdecken und erfahren. Und du bist dabei so flexibel wie keiner, der schon Tische gebaut hat.
      Lieber Mathias,
      obwohl ich ja Rheinländer bin :D :pleasantry: , kann/muss ich Holger zu 100% beipflichten!
      Ich habe mal im Maßstab 1:32 für mich zuhause eine teilmobile Trainingsbahn in MDF mit 2 Platten zu je ca. 2,30 x 1,20m gebaut. War nur mit viel "freundschaftlichem Tischlersupport" zu realisieren. Später dann viel zu schwer und unhandlich in der Praxis! Vor allem nach meinem (scheiß) Bandscheibenvorfall.
      Der Unterbau bestand aus so einem System-Tapeziertisch mit Alurahmen(ca. 50 € im Baumarkt). Einfach die 3 Elemente einzeln quer stellen. Die beiden vorgenannten 100er Türblätter drauf - fertig!
      Aber vorher: Bauen - Fahren - Bauen - Fahren - Bauen -Fahren ... . Das ist ja das Tolle an dem Go!!! - System und macht doch auch echt Laune! ... und dafür reicht dann ja wohl vielleicht auch der Urlaub !?!

      Beste Grüße
      Dirk
    • Ich weiß selbst wie schwierig so ne mobile unterkonstruktion ist!

      Am einfachsten erscheint es mir mit 2 tapeziertischen zu bewerkstelligen wenn die blos etwas tiefer wären!!!!!
      Wobei wenn man 2 voreinander stellt hat mann 3m x 1,20


      Solange ich da keine 1a Idee habe werde ich bodenrutscher bleiben!
      Türblätter sind mir zu schwer!
      Einen Festaufbau wird es eh nicht geben! Ich mag auch immer mal Neues ausprobieren!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MBQ79 ()

    • Hey

      Ich hab Gesten mal bisschen rumprobiert, erst am PC bisschen geplant, dann in Realität etwas verändert umgesetzt! Grundlage war die Strecke die mir hier geplant wurde! Danke schonmal!
      Ich wollte aber erstmal ohne sägen auskommen! Hier paar bilder

      Ach ja ich hab es seitenverkehrt aufgebaut! Also erst in den Kreisel!
      Das hat sich für die weitere Planung so angeboten!
      Dateien
      • image.jpg

        (828,8 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpg

        (829,53 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MBQ79 ()

    • Bodenrutscher Bahn für jung und alt

      Neu

      Hallo MBQ,

      die Abmessungen wäre doch gar nicht verkehrt. Nimmst du Haralds Layout aus Post 19 und lässt die Kurvenkombi rechts weg.
      Mehr brauchst für tolle Rennen auch nicht, nur einen Mitfahrer.

      Wenn es größer werden soll, wie schauts mit ner Bahn zum Klappen aus?

      Gruß
      Chris