Svens Schienenkonstruktionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Svens Schienenkonstruktionen

      Hallo zusammen,

      Ich habe hier mal ein neues Thema erstellt, da ich gerade meine erste Weiche selber gebaut habe und vermute, dass dies nicht die letzte sein wird. :D

      Die Problemstellung:

      Bild 1.jpg

      In Legstone hatte ich zuerst an der Position 1 eine standart Carrera Weiche verbaut. Doch leider sind diese (besonderst auf der Außenspur) überhaupt nicht flüssig zu fahren.
      Das hatte zur Folge, dass man dort ständig abflog und die Stelle unter bzw. nach der Brücke nur sehr schwer zu erreichen ist.
      Bei der Weiche Position 2 ist das ganze nicht so schlimm, da man an dieser Stelle durch die Spitzkehre eh nicht so schnell ist.

      Die Lösung war also eine selbst gebaute Weiche aus einer Geraden 342 und einer K2 x45.

      1. Schritt: Konstruktion der Weiche mittels CAD Programm

      Dank der Technikerschule habe ich für 3 Jahre eine Lizenz für ein CAD Programm.

      Zunächst musste erst einmal ein Modell für die Gerade und die Kurve erstellt werden.
      Diese habe ich dann zu der benötigten Weiche zusammen gesetzt.
      Anschliesend konnten dann die Einzelteile heraus konstruiert werden.

      Weiche Modell.PNG Gerade.PNG Kurve Teil 1.PNG Kurve Teil 2.PNG

      Die Konstruktion der Weiche war der aufwendigste Teil und hatt mich einiges an Zeit und Hirnschmalz gekostet. :hmm:

      2. Schritt: Erstellung der Schablonen

      Aus den Einzelteilen konnte ich jetzt jeweils eine Zeichnung im Maßstab 1:1 erstellen und auf A4 ausdrucken.
      Falls jemand den Bedarf hat eine solche Weiche nachzubauen, habe ich die Schablonen auch als PDF gespeichert und unten angehängt.
      Sie fallen zwar minimal kleiner aus wie die Zeichnungen direkt von dem CAD Programm aber das sollte kein Problem darstellen.
      Dateien
      Lg

      Sven
    • 3. Schritt: Teile zuschneiden und montieren

      Nun konnten die Schablonen mit Klebeband auf den Schienen befestigt, die Einzelteile ausgeschnitten und montiert werden.

      2017-07-26 12.11.22.jpg 2017-07-26 12.10.54.jpg 2017-07-26 12.10.35.jpg

      4. Schritt: Einbau

      Nun war nur noch zu hoffen, dass alles passt. :hail:
      2017-07-26 12.10.16.jpg

      Puuh alles richtig gemacht.
      Und nun lässt sich die Passage endlich auch so fahren wie ich es mir vorgestellt habe.

      Falls jemand eine ähnliche Weiche oder sogar genau so eine benötigt, hoffe ich, dass ich helfen konnte.

      Viel Spass beim nachbauen :thumbsup:
      Lg

      Sven
    • tolle aufwendige Arbeit, Hut ab

      es gibt auch freecad und mehr freie cad-software, wenn die Lizenz ausgeht
      ich nehme öfter eine Säge und Anschlag/Winkel und Nadel und 2K kleber und baue aus anderen Teilen etwas

      egal wie, das zu zeichnen muss man erstmal schaffen (bedienen können) Hut ab

      Gesendet von meinem Moto G 2014 mit Tapatalk
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Hallo Roland,

      da muss ich dich leider enttäuschen.
      Es ist nur eine Abzweigung. Da ich nur selten in die entgegengesetzte Richtung fahre, habe ich mich entschieden keine Mechanik einzubauen.
      Ich war schon genug beschäftigt des so hinzubekommen. :gamer:

      Bei der nächsten Weiche die ich in Fahrtrichtung baue wird dann zwangsläufig auch die Mechanik rein kommen.
      Lg

      Sven