Carrera GO Plus Neuheit 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Carrera GO Plus Neuheit 2016

      Es kommt neuer Schwung in das analoge Carrera GO System!

      Vorab: Es handelt sich um ein Upgrade des bestehenden Carrera GO Systems und ist voll abwärtskompatibel, so daß alle normalen Carrera GO Artikel auch in Kombination mit den Carrera GO Plus Artikeln funktionieren!

      Verfügbarkeit: Steht noch nicht fest aber sicherlich erst gegen Ende 2016 (wenn nicht sogar erst 2017)

      Die beiden Hauptartikel werden die Carrera GO Plus Anschluss-Schiene (mit neuen Handreglern) sein und die Carrera GO Plus Pit Stop Game Schiene.

      Die GO Plus Anschluss-Schiene inkl. elektronischen Handreglern (also nicht mehr mechanisch wie bei Carrera GO) hat Dauerstrom auf der Strecke anliegen was z.B. die LED Licht Schienen ermöglicht. Zudem hat die Schiene Soundfunktionen und man kann fest eingestellte Rundenrennen einstellen (mit Siegerfanfare bei Zieldurchfahrt).
      Die spektakulärste Funktion ist aber sicherlich die Ghost Car Funktion. Damit kann man eine selbst gefahrene Runde "aufzeichnen" und anschließend fährt das Auto dann genau diese gefahrene Runde (mit allen Brems-und Beschleunigungsphasen) immer wieder von alleine.

      Die Carrera GO Plus Pit Stop Game Schiene bringt einige spielerische Elemente wie Boxenstop / Tanken / Reifenwechsel mit sich und kann über eine App mit einem Tablett / Handy verbunden werden auf dem dann weitere spielerische Elemente gemacht werden können.







    • In diesem Video sieht man sehr gut wie die neue Ghost Car Funktion des Carrera GO Plus Systems funktioniert. In der ersten Runde wird die Runde und die Fahrweise des Fahrers aufgezeichnet. Danach wird der Handregler abgezogen und das Ghost Car gestartet. Nun fährt das Ghost Car die eben aufgezeichnete Runde immer wieder exakt von alleine nach:
      facebook.com/SlotcarStore/videos/1117987668232955/
    • Insgesamt sehe ich (und vorallem der Technikfutzi von Carrera der für die Entwicklung zuständig ist und der hellaufbegeistert von den Möglichkeiten mir da ein paar Zukunftsvisionen erzählt hat) vorallem für die Zukunft da noch großes Potenzial ...in der Anschlußschiene ist ja schon eine Elektronik zur Rundenzählung integriert ...da könnte man also relativ einfach einen verbesserten Rundenzähler auf den Markt bringen (benötigt dank Dauerstrom auf der Bahn dann auch keine Batterien mehr).
      Die Anbindung zu einem Handy Tablet mit App steht ja jetzt bereits ...zur Zeit werden da nur ein paar kleine Kinderspielchen wie Reifenstapeln usw als Boxenstop Simulation durchgeführt. Aber das könnte man ja zukünftig auch auf eine richtige App ausweiten die dann auch normale Boxenstops mit Tanken und professionelle Rundenzählung wie es sie bereits in der Carrera 1:32 App gibt. Da die Carrera GO Plus Handregler nicht mehr mechanisch sondern elektronisch regeln hat man abstrakt auch schon an Wireless Handregler gedacht. Und massig Licht- und Soundeffekte an der Bahn sind durch den Dauerstrom realisierbar.

      Insgesamt ist die Ghost Car Funktion meiner Meinung nach wirklich ein Gewinn ...der Rest ist zur Zeit noch eher Spielerei, aber für die Zukunft steckt da massig Potenzial hinter!
    • Das ist ja mal ein richtig interessante Neuigkeit!
      Aufzeichnen einer Runde? Toll! 2 Spuren meiner Holzbahn auf "Autopilot" und die 3. Spur selber fahren. Ich glaube, ich muß probieren, wie weit man das System in eine Holzbahn integrieren kann.
      Hat die Anschlußschiene Sensoren integriert? Wahrscheinlich, um den "nullpunkt" zu definieren. Sollte sich aber auch integrieren lassen!
      gefällt mir richtig gut :D :D :D
    • Richtig, die Anschluss-Schiene hat einen - wie auch immer technisch realisierten - Rundenzählerpunkt der für das Ghost Car den Nullpunkt markiert.
      Ich hab auch schon drüber nachgedacht ob und wie man dass wohl auf andere analoge Bahnen übertragen kann ...ist auf jeden Fall mal sehr interessant.
      Meine Carrera GO Homepage: www.carrera-go.de

      Meine Artikel bei eBay
    • Bevor man sich da auf das GO!!! Plus-System stürzt: Es gibt sowas auch von Scalextric, nennt sich Scalextric ARC bzw. ARC ONE und ARC AIR, auch für analoge Bahnen, d. h. an den Autos muss man nichts ändern. Preislich liegt das Ganze bei ~80$ bzw 50 Brit.Pfund.

      Da gibt's auch richtig gute Features und das Ganze ist auch per APP anzusteuern - klingt eigentlich ganz gut.

      Hier gibt's Details zu den Features, u.a. simulierte Boxenstopps, verschiedene Rennmodi, Einstellung der Geschwindigkeit und der Reglerkurve per App, Zeitstrafen, Rundenzähler.

      Hier noch ein Link zu einem Test, weiter unten auch auf deutsch

      Da lohnt sich vielleicht ein Vergleich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hereandthere ()

    • Was den Ghost Car Modus angeht so heißt das Dingen bei Scalextric Challenger ...ist aber nicht vergleichbar da dort die gesamte Technik in einem speziellen Challenger Auto steckt (youtube.com/watch?v=PcSagAZ6ET0). Der Vorteil des Carrera GO Plus Ghost Cart Modus ist ja gerade, daß man es mit jedem x-beliebigem Auto machen kann da die Technik für den Ghost Car Modus nicht im Auto ist sondern in der Anschluss-Schiene. Die sonstige Anbindung an eine App ist auf Grund der unterschiedlichen Ausrichtung Kinder/Erwachsener natürlich eine ganz andere und viel bessere bei Scalextric (und anderen 1:32ern)
      Meine Carrera GO Homepage: www.carrera-go.de

      Meine Artikel bei eBay
    • Richtig interessant ist eben der analoge Ghost car modus und den scheint nur das Go!Plus System zu bieten. Ich baue doch nicht alle Autos um.
      Die ganzen Race-Modi - eigentlich uninteressant. Gibt es ja schon lange Software, die das gut und besser kann. Aber halt nicht Wischi-Waschi ...
    • GO!!!Markus schrieb:

      ind durch den Dauerstrom realisierbar.
      Hmm. heißt das dann auch, das bisherige Go-Fahrzeuge nicht mehr auf der Go+-Technik fahren können, weil die bei Dauerstrom sofort den Abflug machen? Ähnlich wie auf der D143, wenn man dort ein Go-Fahrzeug gegen die Fahrtrichtung auf die Bahn setzt? Die Unterschiede zwischen analogem und digitalem fahren werden wohl immer geringer ...
    • Lasse Assebasse schrieb:

      GO!!!Markus schrieb:

      ind durch den Dauerstrom realisierbar.
      Hmm. heißt das dann auch, das bisherige Go-Fahrzeuge nicht mehr auf der Go+-Technik fahren können, weil die bei Dauerstrom sofort den Abflug machen? Ähnlich wie auf der D143, wenn man dort ein Go-Fahrzeug gegen die Fahrtrichtung auf die Bahn setzt? Die Unterschiede zwischen analogem und digitalem fahren werden wohl immer geringer ...
      Nein, alles ist mit den alten Teilen kompatibel. Der Dauerstrom wird wohl dadurch realisiert (falls ich das richtig verstanden habe), daß auf dem einen Leiter Dauerstrom anliegt (der dann von den Stromverbrauchern wie LED Schiene usw. angezapft wird) aber auf dem anderen Leiter dann wie bisher der durch den Handregler vorgegebene Strom für die Geschwindigkeitsregulierung anliegt.
      Meine Carrera GO Homepage: www.carrera-go.de

      Meine Artikel bei eBay
    • GO!!!Markus schrieb:

      ...falls ich das richtig verstanden habe...

      So ganz würde das nicht funktionieren. Es fehlt ja der Rückleiter. Allerdings ist mir auch nicht klar, ob es nur um das Licht an den Schienen geht oder ob auch in den Autos Dauerlicht vorhanden sein können wird. :D

      Es scheint mir ja nach wie vor alles analog zu sein. Daher meine Überlegung, wenn Dauerlicht im Auto möglich: An jeder Spur liegt immer eine Mindestspannung an, die für die LED-Spielchen im Auto und auf den Schienen reicht (z.B. 3.5V). Wenn ich mich recht erinnere, zuckt ein Go!!!-Motor erst ab 4.5 bis 5V. Alles darunter könnte man also für Beleuchtung dienen, ohne dass das Auto losfährt. So ganz sauber ist das aber nicht und es verlangt wieder eine gewisse Elektronik, um mit Richtungsänderung (Verpolung) klarzukommen und auch die Spannungsunterschiede auszugleichen ("teuer").

      Eventuell gibt es aber nur Dauerlicht auf den Schienen. Das kann so funktionieren: Es gibt ja zwei Spuren mit je zwei Leitern. Wenn man z.B. auf der einen Spur die 0V-Schiene regelt, kann man auf dieser dauerhaft 14.8V anliegen haben. Auf der anderen Spur kann man die 14.8V-Schiene regeln und hat somit dauerhaft 0V anliegen. Man hat also auf den Doppelschienenstücken mit LEDs dauerhaft Spannung (14.8V der ersten Spur und Masse von der zweiten) und kann herkömmliche Go!!!-Autos auf den Spuren fahren. Den Autos ist es Wurscht, welche Schiene geregelt wird.

      Ich glaube, ersteres wäre zu "wackelig" und teuer. Daher tendiere ich zum zweiten Konzept, das jedoch nicht auf Einspurschienen funktioniert (Indiz: Loopings im Video haben kein Licht, obwohl es Ähnliches schon gab) und Dauerlicht im Auto ginge auch nicht (Indiz: die gezeigten Autos haben kein Licht, obwohl das das Killer-Feature wäre).

      Vielleicht ist es aber auch eine ganz andere Lösung. Ich bin auf jeden Fall gespannt. :thumbsup:

      Ach ja, letzteres Konzept sollte man auch in einer normalen Go!!!-Anschlussschiene umsetzen können. Somit könnte man die Lichtspiele auch an seiner Go!!! "nonPlus" nachrüsten bzw. losgelöst von Go!!! Plus mit richtigen Laternen gleich noch besser machen. :phat: Wer hat Lust, mal einen POC zu bauen und zu zeigen? ;)
    • bei Faller hat man das 1965 mit dioden gemacht
      eine halbwelle des wechselstroms für grün, die andere halbwelle für rot

      damit konnte man dann z.B. zwei autos auf einer analogen spur fahren lassen
      also 4 autos auf einer zweispurigen strecke
      die regler gaben dazu dann auch nu je einen halbwelle weiter(bzw davor/dahinter)
      machbar ist also ggf viel mit ganz kleinen mitteln

      soll nur als beispiel dienen, was so mache zaubern

      cu, DC
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Schlitzer schrieb:

      Wer hat Lust, mal einen POC zu bauen und zu zeigen? ;)

      Keiner? Dann ich! :D





      Edit: Ich hab noch was vergessen. :whistling:

      Schlitzer schrieb:

      Wenn ich mich recht erinnere, zuckt ein Go!!!-Motor erst ab 4.5 bis 5V.
      Der, den ich jetzt auf dem Tisch liegen hatte, lief schon bei unter 3V los. Das Ganze ist also Quatsch und funktioniert wohl nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlitzer ()

    • Schlitzer schrieb:

      Es scheint mir ja nach wie vor alles analog zu sein. Daher meine Überlegung, wenn Dauerlicht im Auto möglich: An jeder Spur liegt immer eine Mindestspannung an, die für die LED-Spielchen im Auto und auf den Schienen reicht (z.B. 3.5V). Wenn ich mich recht erinnere, zuckt ein Go!!!-Motor erst ab 4.5 bis 5V. Alles darunter könnte man also für Beleuchtung dienen, ohne dass das Auto losfährt. So ganz sauber ist das aber nicht und es verlangt wieder eine gewisse Elektronik, um mit Richtungsänderung (Verpolung) klarzukommen und auch die Spannungsunterschiede auszugleichen ("teuer").
      Ne, von Dauerlicht im Auto war nie die Rede... nur von Dauerstrom auf der Strecke der externe Verbraucher wie LED Schiene, einen Rundenzähler ohne Batterien, Soundmodule oder diese Tankschiene mit Strom versorgt.

      Schlitzer schrieb:

      Eventuell gibt es aber nur Dauerlicht auf den Schienen. Das kann so funktionieren: Es gibt ja zwei Spuren mit je zwei Leitern. Wenn man z.B. auf der einen Spur die 0V-Schiene regelt, kann man auf dieser dauerhaft 14.8V anliegen haben. Auf der anderen Spur kann man die 14.8V-Schiene regeln und hat somit dauerhaft 0V anliegen. Man hat also auf den Doppelschienenstücken mit LEDs dauerhaft Spannung (14.8V der ersten Spur und Masse von der zweiten) und kann herkömmliche Go!!!-Autos auf den Spuren fahren. Den Autos ist es Wurscht, welche Schiene geregelt wird.
      Ich hab auf Grund mangelnder Aufmerksamkeit im Physikunterricht leider nicht alles verstanden, was der Carrera Technik Fuzzi mir versucht hat zu erklären, aber diese Ausführung hier hört sich so ähnlich an und könnte daher so hin hauen!
      Meine Carrera GO Homepage: www.carrera-go.de

      Meine Artikel bei eBay