Doppelweiche tut nur zu drei Vierteln...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Doppelweiche tut nur zu drei Vierteln...

    Liebe Experten,

    ich bins wieder...

    Die neue Bahn läuft, nachdem die Anschluß-Schiene umgetauscht werden konnte. Nun haben wir nach der ersten halben Rennstunde das Problem, dass die Doppelweiche spinnt. Eine der beiden Weichen lässt sich nur noch in die Abzweig-Richtung schalten und bleibt dann dort. Die andere funktioniert komplett.

    Hatte das schonmal jemand und weiß Abhilfe, oder ist das ein weiterer Garantiefall?

    Guten Rutsch

    Wolfgang
  • Moin Wolfgang,
    eines vorweg: Soll das Fahrzeug abbiegen mus man die Taste drücken.,- soll es gerade aus fahren und die Weiche steht auf abbiegen, schaltet der Decoder des sich nähernden Fahrzeuges (fast auf gleicher Höhe der Weiche selbstständig die Weiche auf geradeaus um.
    Aus eigenen Erfahrungen weiß ich, das ich oft bei abbiegender Weiche den Fehler gemacht habe, diese auch mit drücken der Taste auf gerade Fahrt zu bringen, was zur Folge hatte, das die Wagen jedes mal abbbogen. Ich behaupte mal, das man das Reflexartig macht, ich erwische mich auch heute noch (manchmal) dabei. Vieleicht dort mit der Fehlersuche beginnen. An zu wenig Strom glaube ich nicht, da deine Strecke mit der Packung noch nicht so lang ist. Ist das Problem denn an beiden Fahrzeugen oder nur an einem? Kann auch an verschmutzten schleifer liegen und der Decoder dadurch zu wenig Strom bekommt.
    Gruß Peter
    Beurteile nur, was du selber siehst! :search:
  • Guido2014 schrieb:


    >> Wie lang ist deine Strecke?


    Fünfkommairgendwas Meter...



    >> teste die Weiche mal direkt an der Anschlußschiene und berichte mal vom Ergebnis.

    Nichts neues. Eine der Weichen funktioniert, die andere läßt sich nur - durch drücken der Taste - auf Abzweig schalten. Zurück auf geradeaus - durch nicht-drücken der Taste - geht's nicht, bei keinem Auto, bei keinem Regler. Das charakteristische "Klack" bleibt auch aus. Ich vermute eine kalte Lötstelle o.ä. an einem der Schaltmagneten. Service-Anfrage bei Carrera ist gestellt, vielleicht verrät man mir anhand des Fehlerbilds die Stelle. Löten könnte ich selbst. :)

    Frohes neues Jahr

    Wolfgang
  • Nach Rückkehr aus dem Urlaub scheint sich die Doppelweiche selbst repariert zu haben (nein, mitgenommen hatten wir die Bahn nicht). Es tut wieder, wenn auch nicht immer zuverlässig. In Abzweigrichtung schaltet die Weiche stets mit einem satten "Klack", zurück auf geradeaus nur mit einem dezenten "click", manchmal auch gar nicht. Die intakte Weiche "Klack"t in beiden Richtungen.

    Wenn's so bleibt, können wir damit leben. Umtauschen dürfte schwierig werden, man wird uns dann sagen "getestet - geht. Was wollt ihr denn?"

    Beste Grüße

    Wolfgang
  • Lieber Namensvetter schreibe eine Mail mit Scan der Rechnung an Stadlbauer und schildere dein Problem. Ich hatte ähnliche und habe ohne Einsendung der kaputten Weiche eine neue bekommen. Da war der Service wirklich sehr kulant.

    Probiere es einfach, wenn sie wirklich wollen, dass du sie unfrei einschickst, dann werden sie dir das schon sagen. Bei mir ging es zweimal ohne, während der Garantiezeit.

    Viele Grüße Wolfgang
  • Hallo,

    eine Bemerkung: die "fertigen" DKW´s als GO´s haben einen Nachteil: sie sind unsauber zusammengebaut: die Winkel passen nicht,
    die einzelnen Gleisstücke sind nicht sauber zusammengedockt und beim Fahren über diese GO´s mal genau drauf achten, dass es ruckelt.
    Auch in der 3D-Ansicht sieht man die Übergänge zwischen den einzelnen Gleisstücken.
    Ein weiterer negativer Punkt ist: EKW und DKW als GO sind unterschiedlich lang.
    Ich verwende immer die unter "Bearbeiten" zu findenen "Standardkombinationen", denn da sind alle Gleisstücke passgenau.
    Die Laternen werden unsichtbar gemacht und die DKW-Laterne als Immo dazugesetzt, die dann via KP`s passend der EKW/DKW-Stellung geschaltet wird.
    Weiterhin lassen sich auch Weichen ohne sichtbare Weichenlaterne per Hand im Radarfenster schalten....

    LG



    hulle6 samsung galaxy s7 hülle
    Die Hulle6 Smartphone Hülle passt einwandfrei und hält das was Hulle6 verspricht. Wie immer kann ich Hulle6 Produkte generell für alle Apple Produkte empfehlen. hulle6.com

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RusselDix ()

  • Moin
    Ich hab das Thema hier gefunden und denke hier bin ich richtig. Also ich habe Gestern meine zweite DW bekommen gleich umlackiert (ich kann dieses Eckelrot nich sehen) und Bahn im Feuerwehrhaus aufgebaut(wegen Platz) nun ist es so das die erste Weiche zu 100% so schaltet wie sie soll und die "neue" so wie sie will. Von der Anschlußschiene bis zur Zeiten Weiche waren es geschätzt 6 Meter. Habe dann die Weiche umplatziert und da hat es eine Zeitlang geklappt. Habe mir noch Kabel gebaut für Zusatzeinspeisung aber noch nicht getestet. Habe ja die Tuning Motoren auch drin kann es vielleicht sein das der zweiten weiche Spannung fehlt? Ich habe bei geschalteter Weichenstellung mal ein Auto langsam über die Diode geschoben um zu schauen was den da mechanisch passiert und bemerkt das der Weichensteller zuckt aber nicht komplett schaltet, als ob da zu wenig Spannung für die Mechanik da wäre.
    Kennt einer das Problem?
    Gruß Ed
  • Ich habe die Lösung gefunden..... ich muss tatsächlich ne Zusatzeinspeisung von der Anschlußschiene aus legen. Die Schiene hat mehr oder weniger gemacht was sie wollte Schalten ohne Taster Betätigung usw. Seit ich ne Leitung vom Anschluß bis vor die Weiche gelegt habe is das Problem weg habe eben 50 Proberunden gedreht um den Fehler zu reproduzieren. Davor habe ich ne Zeit von 5,5 gefahren jetzt 5,3 =O
  • Ich habe zwei zweiadrige (schwarz,rot) 0,75 mm2 Leitungen da die Enden abisoliert einmal umgeschlagen und dann mit Lötzinn versehen. Die Enden schiebe ich von unten in die Fassungen der Schienenleiter so das die Leitungsenden die Leiter der Schiene berühren. Die Leitungen habe ich vor den Weichendioden an die Schiene davor gesteckt das die frische Spannung vor der Weiche eingespeist wird .
    Bilder
    • IMAG0871_1.jpg

      268,63 kB, 1.562×1.617, 3 mal angesehen
    • IMAG0870_1.jpg

      168,98 kB, 1.340×1.666, 4 mal angesehen
    • IMAG0872_1.jpg

      297,51 kB, 2.020×1.877, 4 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EdHunter. ()

  • Danke Ed :1f44d-1f3fb:

    Vielleicht komme ich da auch nich drumherum . . . ma kieken :)
    Aber ich hab hab ja meine Doppelweiche bereits in Fahrtrichtung direkt nach der Stromschiene, aber dennoch is hinter der Doppelweiche nach dem Spurwechsel schluss mit dem Strom :1f914:
    Was ich merkwürdigerweise auf der anderen Spur nicht habe . . . . Rechte Spur fährt 1a , aber links is direkt nach der Weiche Ebbe . . .

    Ich versteh es einfach nicht ?(
    8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
    Mein kanal! :vain:
    "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
    Driften wird völlig überbewertet :crazy:

    Gesendet von meinem SM - G955F

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OstBerlina ()

  • Hast du in der Weiche selbst mal die Leitungen geprüft ob da irgendwo n Leiter nich ganz dran ist? Evtl. aufmachen Spannung mit Anschlußschiene drauf geben und alle Kontakte/Übergänge messen mit Multimeter. Hört (liest)sich für mich an als ob da der Fehler liegen könnte. Wenn du den Schienenleiter gefunden hast wo die Spannung weg fällt mit nem Leiter die Spannung abgreifen und da drauf Brücken, so ist die Doppelweiche eigentlich auch verdrahtet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EdHunter. ()

  • Problem dabei ist:

    - die Doppelweiche ist eingebettet
    - mit Schrauben befestigt
    - lackiert und gespachtelt
    . . . und ich habe kein Multimeter

    Ich komm da einfach nicht mehr ran, an die Unterseite, da müsste ich 6 weiteren
    Kurven entfernen, anschließend alles mal
    wieder neu verspachteln und lackieren . . .

    Was meinst Du mit "der Leiter nicht ganz dran" ?
    Bei der Verbindung der jeweiligen Schiene?

    Heute kam mein Silberleitlackstift und ich versuche es mit dem erstmal, ob ich den Strom weiterführen kann ;)
    8o :huh: :pump: Carrera OHNE DTM??? Dit jeht ja mal janich . . . !!! :D :thumbup: ;)
    Mein kanal! :vain:
    "Bosespeedway Berlin" im Netz (2013 - 2015) 8o :thumbsup:
    Driften wird völlig überbewertet :crazy:

    Gesendet von meinem SM - G955F
  • Hallo Mario ,

    ich war auch so dumm alles einzubetten ohne von unten Zugang zu haben ;(

    Wenn du aber gefunden hast wo das Problem der fehlenden Stromzufuhr liegt bohre ein Loch neben den Leiter , 1 mm langt ,löte einen Draht drau und hole dir auf die gleiche Art die Spannung die du brauchst - Lötstellen glatt schleifen und gut ist :thumbup:

    Gruß
    Ingo
    :werde: 18 Volt sind ausreichend :beer: