DK167 - Umbauten und Eigenbauten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DK167 - Umbauten und Eigenbauten

      Da mich das Carrera-Fieber nun vollends gepackt hat und der geplante Festaufbau noch etwas auf sich Warten lässt, habe ich damit angefangen, mich an das Thema Eigenbau heranzutasten.
      Um nicht sofort mit Tiefschlägen zu beginnen, sollte als erste ein bereits fertiger gekaufter Eigenbau modifiziert und lackiert werden.
      Der Chevy BelAir von NewBright saß schon auf einem DTM-Chassis und musste nur noch etwas angepasst werden - die Vorderräder schliffen am Radkasten und hatten links keinen Schienenkontakt, ausserdem gefiel mir die Farbgebung com Original nicht.
      Also wurden die Radkästen neu aufgebaut und es kam eine gekürzte Achse vorn rein. Im Moment steht der Chevy gerade in der Lackiererei und bekommt sein neues Gewand. Ich habe kein Airbrush, daher wird alles per Hand und Pinsel gemacht. Bilder vom fertigen Chevy gibt es, sobald die Arbeit beendet ist. Als nächstes stehen Eigenbauten, wie Dodge Charger, Challenger, Thunderbird, Plymouth Barracuda etc. an - alles der Reihe nach;)
      Dateien
      • IMG_9162.jpg

        (124,42 kB, 153 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4374.jpg

        (106,64 kB, 134 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Oberlandring (Oberlandring), Oberlandring 0.5 (Oberlandring 0.5) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DK167 ()

    • Habe fertig.
      Gar nicht so einfach eine gerade Linie von nicht einma 1mm per mit ner zittrigen Hand hinzubekommen. :S
      Der Pinsel ist so dünn, dass der kaum Farbe aufgenommen hat und wenn er dies dann tat, war es gleich zuviel.
      Aber ich denke, dass es fürs "erste Mal" ok geworden ist und bin mit dem Ergebnis zufrieden. Der Wagen wird
      dann auf der Bahn seine Runden Cruisen und nicht zum Rennen zugelassen.
      Dateien
      • IMG_0099.jpg

        (127,12 kB, 134 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1620.jpg

        (122,41 kB, 112 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6776.jpg

        (128,41 kB, 111 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Oberlandring (Oberlandring), Oberlandring 0.5 (Oberlandring 0.5) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DK167 ()

    • Moin an alle, bin neu bei euch zugestoßen! Mein Name ist Peter und komme aus Ostfriesland. Ich würde mich freuen wenn ich hier vieleicht noch ein paar Nachbarn aus dem Raum hier im Norden kennen lernen würde!

      Das Thema Zierstreifen nachziehen hatte ich vor kurzen auch bei meinen 1/43 Umbauten und ich entschied mich für die zierstreifen wie sie heut zu Tage in Nagelstudios zur Anwendung kommen. Diese gibt es schon ab 0,5mm und ich habe es getestet, selbst an Modellen in 1/87 sehr gut anzuschauen. Kann ich nur empfehlen,- Versuch macht klug! Gibt viele Anbieter dafür,in allen Farben, Preis von bis...!
      ebay.de/itm/Zierstreifen-Zierl…m:mohSBAwuGtl_B4kGnMfxx-g

      (Mod.! Wenn Link unerwünscht bitte löschen,-Sorry)

      Dieser Streifen hier ist 1mm und wirklich Hauch dünn, (eben zum verdeutlichen aufgelegt)
      Gruß Peter
      Beurteile nur, was du selber siehst! :search:
    • Hallo Peter. Gute alternative für gerade zu ziehende Linien. Werde ich einmal im Auge behalten. Hier beim Chevy stelle ich es mir schwieriger vor, da die Zierstreifen auch abgerundet am Heck verlaufen. Das wird dann warscheinlich schon schwieriger. Aber Versuch macht klug - aber nicht mehr am Chevy ;) . Der ist fertig mit Klarlack überzogen.
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Oberlandring (Oberlandring), Oberlandring 0.5 (Oberlandring 0.5) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)
    • Moin Dirk, habe eben gesehen das der Chevi eine schöne Kante als Zierleisten hat. Vieleicht versuchst du es mal mit einem Zahnstocher diese an weiteren Modellen nachzuziehen. Die Farbe hält ganz gut an der Spitze, den Handballen kannst dabei auflegen und hast dadurch mehr Ruhe in der Hand als freihändiges hantieren. Gutes gelingen und fast wieder vergessen,- der Chevi sieht (C) aus!!!
      Gruß Peter
      Beurteile nur, was du selber siehst! :search:
    • hi Dirk

      für einige striche nehme ich ganz gerne Silber-Lack-Edding und co.
      gibt es in einigen breiten, auch in fein

      ich nehme die nachbauten von Feinkost-Albrecht gern mit
      die auch gern in fein
      die lacke ich zum schluss klar über, jedenfalls die Feinkost-Albrecht lassen sich hier wunderbar klar überlacken
      chrómspray fliesst bei mir immer beim klarlacken ab

      bei geraden strichen lege ich den stift auf ein podest (welches passt) und schiebe das auto am stift entlang, zum ent-tattern

      cu, DC
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • @Peter - willkommen im forum! Der Tipp mit dem Linierband aus dem Nagelstudio ist gut! :D

      @Dirk - der Chevy schaut gut aus!
      Bei so feinen Linien lege ich den Pinsel immer irgendwo auf, meine Hand ist auch nicht ruhig genug für solche Linien. Und die Farbe schön verdünnen, dann funktioniert auch ein bißchen besser als wenn die zu fest sind ...
    • .....und der Pinsel darf nicht nur fein sein, er muss auch lang sein, ein sogenannter Schlepper. Nur so werden feine Linien nicht zittrig.
      Das ist eine uralte Erfahrung vom pin striping.

      Das Linierband ist sehr dünn, lässt sich natürlich auch in Kurven legen. Man sollte es auf alle Fälle zum Schluss versiegeln - was ja normalerweise sowieso durch die Klarlackschicht geschieht.

      Roland
      "Ich bin allweil hier !" schrie der Igel, kurz bevor er vom Truck überrollt wurde.
      Merke: Es ist nicht immer gut, um jeden Preis der Erste sein zu wollen.
    • Peter57 schrieb:

      Das Thema Zierstreifen nachziehen hatte ich vor kurzen auch bei meinen 1/43 Umbauten und ich entschied mich für die zierstreifen wie sie heut zu Tage in Nagelstudios zur Anwendung kommen. Diese gibt es schon ab 0,5mm und ich habe es getestet, selbst an Modellen in 1/87 sehr gut anzuschauen. Kann ich nur empfehlen
      Das werde ich probieren. Habe soeben 1mm breite Zierstreifen geordert (Auswahl von 20 Farben zu je ca. 20 Meter für 5,00 EUR - ist ein fairer Preis finde ich) und meine Frau freut sich bestimmt auch darüber ;)
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Oberlandring (Oberlandring), Oberlandring 0.5 (Oberlandring 0.5) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DK167 ()

    • @ Arkay
      genau so ist es richtig wie du es beschreibst. Das Band ist so fein das man es nicht sieht das es aufgeklebt ist und mit klarlack versiegelt schon gleich gar nicht mehr.
      TIPP! Nach der Benutzung das Ende des Bandes ca 3mm umlegen und zusammendrücken, bevor jemand bei einer erneuten Suche des Bandanfangs den Glauben an sich selbst verliehrt.


      Mit silbernen "Edding 780" habe ich auch schon experimentiert und ich muss zugeben, die Idee war nicht die schlechteste. Vor allen wirkte es sehr gut bei einer Gastaltung von Spiegelglas. Der Nachteil an dem Eddy ist, das man ihn vor Gebrauch gut schütteln mus und dieser eine bewegliche Spitze hat,welche als Pumpvorrichtung funktioniert, damit das silber an der Spitze austritt. Wenn man Glück hat ( und davon hatte ich sehr viel ) kommt ein dicker Tropfen und läuft aussen an dem beweglichen Pumpteil zur Spitze auf dein Modell (B) ,- und ab da ist Schnelligkeit angesagt, oder neu lacken! Am Ende muss jeder für sich Entscheiden was er anwendet und dabei gutes Gelingen und Spaß an der Sache [tschuess]
      Gruß Peter
      Beurteile nur, was du selber siehst! :search:
    • STIMMT Peter

      vorher schütteln
      Stift dabei über die arbeitsplatte halten
      ggf den stift dann auf die arbeitsplatte tupfen(evtl in den farbklex hinein, zuviel davon abwischen)
      klingt schwierig
      in echt klappt das gut mal eben spiegel, türgriffe. tankstutzen und co silber zu machen, oder tief innen liegende schutzgitter

      immer vor dem stift ans auto bringen auf die lackmenge an der spitze achten
      ich male damit tankstutzen dahin, wo gar keine sind und ähnliches
      Andere nehmen lieber einen Pinsel

      scheinbar verkleben die kanäle in den stiften mit der zeit immer weiter und man muss den lack vorher heraus locken
      bei den fetten preisen bei Feinkost-Albrecht, nehme ich immer gern eine packung auf reserve mit, sind fast immer silber und Gold in den packungen mit "Fein"
      alle breiten lackstifte mit ca1,5mm spitzen haben diese probleme nicht, trocknen aber auch irgendwann ein, können aber schon mal 2-3 jahre überleben
      feine sind meisst nach 3-6 monaten tot

      cu, DC
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Habe mal angefangen einen weiteren Eigenbau zu beginnen - Challenger R/T.
      Vielen Dank an Tilo für die erstklassige Karosse und Peter für das 3D-Druck Chassis.
      Dateien
      • IMG_4312.jpg

        (142,41 kB, 78 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Oberlandring (Oberlandring), Oberlandring 0.5 (Oberlandring 0.5) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DK167 () aus folgendem Grund: automatische Rechtschreibkorrektur beim Namen - nicht Timo, sondern Tilo

    • es geht langsam voran - dauert aber noch bis zur Fertigstellung und Perfektion.
      Mit jedem Auto wird es langsam besser - auch, dass man die Pinselstriche immer weniger sieht. Gefällt mir aber ganz gut der Challenger.
      Dateien
      • IMG_5356.jpg

        (152,09 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß, Dirk [tschuess]
      Aufbau Oberlandring (Oberlandring), Oberlandring 0.5 (Oberlandring 0.5) / Umbau und Eigenbauten (DK167 - Umbauten und Eigenbauten)
    • hi Dirk

      ich würde die grosse fläche Orange mit der Baumarkt sprühdose im garten machen(draussen wegen dem sprühnebel, oder in der garage bis keller
      nach 20 Autos sieht man das aber schon an den garagenwänden
      ich gehe immer unter das vordach
      es gibt leute die hängen eine 3x3 meter plane an einen wand mit ein paar krepp streifen und lackern davor, bzw da gegen
      den rest von hand un pinsel
      zum schluss 2-3-4 mal mit klarlack überlacken, den wieder aus der Dose
      so genannter 2k klarlack

      cu, DC
      und wenn decals, dann die decals auf dem grundlack und eine nacht trockenen lassen und am nächsten tag den klarlack da drüber
      bei mir sind dabei noch nie die decals hochgekommen
      soll anderen schon passiert sein
      da hilft nur ausprobieren

      resin/abgusskarossen kann man gut in nitro kurz wieder den lack abwaschen 30-45 sekunden in nitor baden, dann ist er Lack ggf wieder ab

      serienkunststoff löst sich bei Nitro aber schnell mal ruckzuck auf
      deswegen lacke ich viel lieber Resin-karossen
      einmal versaut
      in 30 sekunden gebadet
      und eine stunde später schon wieder neu gelackt

      viel spass, Du bist auf einem guten weg

      cu, DC

      und, es sieht so aus als ob Deine pinselfinger viel mehr das tuen, was Du möchtest, als dass das meine tun ;)))
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben