Wieso lassen sich die Go Autos so schlecht auf Holz fahren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wieso lassen sich die Go Autos so schlecht auf Holz fahren?

      Hallo zusammen,

      ich lese ständig das die Go Auos so schlecht auf Holz sich fahren lassen. (hoppeln) Es muss doch einen Grund dafür geben das die so schlecht fahren, viele die ich kennengelernt haben meinten das Chassis wäre Schuld andere meinen dagegen das die Felgen/Reifen und Achsen Schuld wären. Ja, was denn nun? Klar, das der Stummel eines Leitkiels ein Teil Schuld hat, aber der REST?
    • Hi,
      mal abgesehen von dem von Dir schon angesprochenen Leitkielthema:
      Wenn Du ohne Magnet auf Holz fährst, sind die Teile entschieden zu leicht. Außerdem "hoppeln" die tatsächlich immer etwas, da die Achsen nie exakt grade sind und auch die Reifen nie ganz rund sind. Daher schleifen die meisten die Reifen für ein Wettrennen auch, um einen einigermaßen zufriedenstellenden "Rundlauf" zu erzielen.
      Bei der Carrera-Plastik-Schiene fällt das "Hoppeln" nicht ganz so auf, auf einer glatten Holzbahn merkt man das aber sofort...
      Insofern ist es eine Kombination aus zu leichtem Auto und nicht vernünftigem "Rundlauf" - ootb versteht sich...
      Gruß, B.
      Signatur? Was'n das?
    • Du hast dir die Frage doch schon selber beantwortet.
      Das "hoppeln" liegt hauptsächlich an dem Spiel der Hinterachse welches es zu eleminieren gilt.
      Dann die Reifen/ Felgen, die richtig rund laufen müssen.(auch vorne)
      Gruß,
      Uwe

      Holzbahn Modul 6/3 Der Baubericht
      Parkplatz
      Nr.3 in Vorbereitung
    • Danke für die Info.

      Man müßte eigentlich nur neue Achsen, Felgen und Bereifungen vorne und hinten einbauen und natürlich ein beweglichen Leitkiel.

      Bezüglich Achsen: Die müßte man sich selber kürzen und ganz normal da einbauen wo die Originalen sind? Richtig?

      Bezüglich Felgen: Die werden ganz normal aufgeschraubt/gesteckt wie die Originalen? Richtig? Was ich mich frage, die ganzen Felgen die ich im Internet gesehen habe für 1:43 sehen aus wie von einem 3er BMW Türkenschleuder. Gibt es das Original zu übernehmen? (Optisch gesehen?)

      Bezüglich Reifen: Da werden die Carrera gegen Ortmänner etc pp ausgetauscht und auf die Felge geklebt und vorne mit Nagellack versiegelt? Richtig? Nur stelle ich mir die Frage, wie bekommt man die wieder runter? Mit Felge in der Tonne kloppen?

      Bezüglich Leitkiel: Gibt es ja 100 Möglichkeiten, eine habe ich in England auf einer Slotcar Messe gesehen wie jemand den Achsen/Leitkiel aufnehmer aus einem SCX Compact in einem Carrera Go Auto verbaut und verklebt hat. Schaute richtig toll aus....und sehr sauber. (Y)
    • Kurz gesagt: fehlender Leitkiel (drehbar), unrunde Reifen, zuviel Spiel in den Achslagern, Reifen nicht auf Felgen geklebt, eventuell dürftiger Grip der Go! Reifen.
      Lässt sich alles um 10 euro beheben. Superkleber, Reifen und ein 1/43 Holzleitkiel
    • Da findet jeder seine Technik!! Aber ich denke die Reifen kriegst du wieder runter!!!
      Wegen eines neuen Leitkiels, schau mal bei Carsten in den Shop und such den SlideGuide, der wird dir ne ganze Ecke weiterhelfen


      Gesendet von iPhone 6 mit Tapatalk
      De gustibus non est disputandum.
    • SlideGuide ist mir auch schon ins Auge gesprungen.

      Nur stelle ich mir die Frage wie baue ich das ein? Wenn ich mir den SlideGuide anschaue kommt mir der Gedanken das ich ein Loch für Leitkiel bohren muss und ein kleinen Schlitz für den Begrenzer. Richtig?

      @pfuetze

      Würdest du dir die Mühe machen und mir auflisten was ich brauche für einen DTM Wagen von BMW?

      Edit: Wie hast du den SlideGuide befestigt? Der Stiel hat ja am ende keinen Rand wie die anderen Leitkiele.

      Danke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dipper ()

    • http://youtu.be/mWrNdnTNYyM

      Schau dir das mal an!
      Ich denke du kannst den Begrenzer auch wegnehmen und den Driftwinkel über die Kabellänge beschränken. Wenn ich was falsches sage, korrigiert mich bitte.
      Bei Carsten findest du auch den passenden Kabelsatz für das Teil


      Gesendet von iPhone 6 mit Tapatalk
      De gustibus non est disputandum.
    • Dipper schrieb:

      So wie ich im Video gesehen habe müssen die Kabel gekreuzt angebracht werden.

      Bekommt der Motor keine schaden wegen Plus und Minus Leiter an der Schiene?


      :?: :?: :?:
      Wie meinst du denn soll der Motor sich denn drehen, wenn nicht ein Leiter an plus und einer an minus anliegt :?:

      :dash:
      Gruß,
      Uwe

      Holzbahn Modul 6/3 Der Baubericht
      Parkplatz
      Nr.3 in Vorbereitung
    • Du hast mich scheinbar falsch verstanden, aber danke für den beschissenen Smile. (Y)

      Wenn ich was löte von dem Motor aus kommt das Kabel links am Schleifer (Minus) und rechts am Schleifer (Plus)

      Nur laut Video werden die Kabel gekreuzt sprich da wo ich das Kabel nach Minus mache nach Plus und andersrum. (Zumindest sieht das für mich so aus.)
    • Die Kabel kreuzt man, damit sich der Leitkiel später selbstständiger auf geradeaus zurückstellt.
      Dementsprechend dreht man einfach den Motor um, wenn die Polarität nicht passt.
      Gruß,
      Uwe

      Holzbahn Modul 6/3 Der Baubericht
      Parkplatz
      Nr.3 in Vorbereitung
    • Kann man den Motor einfach so umdrehen?

      Dann sieht es aus wie auf mein Bild. Richtig?

      Bitte sei mir nicht böse ich fang grad bei der ganze Sache an. (Löten etc)
      Dateien
      • verkabelung.jpg

        (25,62 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dipper ()