Go mit Tankfunktion möglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Go mit Tankfunktion möglich?

      Hallo,
      über diverse Beiträge und der Suchfunktion bin ich bereits hinweg. Irgendwie ist mir einiges noch nicht so klar. Ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.
      Ich habe aktuell eine analoge Bahn und bin gerade dabei mir eine Boxengasse zu bauen (mechanische Weichen, welche noch umgebaut werden sollen!).

      Ziel soll folgendes sein:
      - Fahren zu zweit auf der Bahn (wenn wir fahren, dann fahren wir meistens zu zweit!)
      - Tanken über Boxengasse
      (mechanische Weichen sollen dafür umgebaut werden und über einen Taster pro Slot geschalten werden)

      Mein Kenntnisstand ist nun folgender:
      Über die Software Cockpit ist es auch für analoge Bahnen möglich, dass diese Tankfunktion / Rundenzähler / Zeitnahme, etc. je nach Paket und über Gabelschranken realisiert werden können.
      Wäre das überhaupt eine passende Software für o.g. Ziele?
      Braucht man extra Decoder in den Autos?

      Irgendwie blicke ich da ncoh nicht richtig durch.
    • Ok, d.h. vorerst kann ich analog fahren und über die Software und die eingebauten Sensoren Tankstopps fahren und die Runden mitzählen.

      Wenn man aber das Stottern bei leerem Tank simulieren möchte, dann muss aber ein Digital-Umbau + Decoder-Einbau sein oder?

      Dann werde ich erst einmal meine Bahn analog belassen, die Boxengasse einbauen und evtl. irgendwann auf Digital umbauen. Aber vorerst ist auch rein analog genug Arbeit vorhanden.
      • Endgültiges Layout austesten
      • Randstreifen bauen
      • Weichen auf Taster umbauen
      • Sensoren einbauen
      • restlicher Landschaftsbau
      • ...

      nochmals danke!

      Grüße
      Marco
    • Servus!

      Stottern bei leerem Tank geht auch analog mit einer Bahnstromabschaltung. Die Software schaltet dann in einem Takt, den du selbst vorgibst, Strom an und aus. Digital brauchst du dafür nicht, kannst du selber bauen (www.go143.de) oder fertig kaufen (Cockpit Toolbox). Selbst bauen ist aber nicht schwer.

      Gruß
      Chris

      Gesendet von meinem HTC Wildfire mit Tapatalk 2
    • Dann bietet digital außer Ghost-Car, Safty-Car, Spurwechsel (sprich jeder kann auf jedem Slot fahren) und eben mehrere Fahrer gleichzeitig ja "nichts" besonderes im Vergleich zur analogen Bahn.

      Mehrere Fahrer ist für mich nicht so interessant (wenn, dann meistens nur zu zweit) und so groß ist die Platte dann auch nicht, damit man dort weitläufige Bahnen mit entsprechenden Weichen einbauen kann. Somit habt Ihr mir die "ungestellte" Digtial-Frage auch gleich beantwortet! {10}

      Dann bleibts vorerst bei analog. Wenn die Bahn soweit fertig ist und ich noch ganz viel Zeit habe (irgendwann) kann man ja mal über eine Umrüstung auf digital nachdenken (aber nur wg. der Bastelei. :D ).

      Nochmals danke und Grüße
      Marco
    • Mapfi schrieb:

      Mehrere Fahrer ist für mich nicht so interessant (wenn, dann meistens nur zu zweit) und so groß ist die Platte dann auch nicht, damit man dort weitläufige Bahnen mit entsprechenden Weichen einbauen kann. Somit habt Ihr mir die "ungestellte" Digtial-Frage auch gleich beantwortet!

      Da man oft Alleinfahrer ist, ist es ist schon ein Unterschied, ob man gegen 1 berechenbares analoges Ghostcar fährt, oder gegen 7 unberechenbare digtale Ghostcars.
      Digital haben die menschlichen oder elektronischen Mitfahrer jederzeit Einfluß auf dein Fahrverhalten.
      Analog hat man seinen eigenen Slot. Kein ausbremsen der Gegener, du kannst keine Ideallinie fahren, kein Verkehr der dich bevorteilt und benachteiligt, tanken richtet sich nur nach dem Tankinhalt und nicht nach der Verkehrslage, usw. ;)
      Gruß Udo
    • Hmm, nun bin ich wieder unsicher. ?(

      Zugegeben, das hat schon seinen Reiz, aber ich glaube ich sollte erst einmal die analoge Variante realsieren und später dann evtl. auch digital umrüsten.

      Die Links-/Rechts-Weichen bzw. Doppelweichen können ja jederzeit eingebaut werden (wenn ich das Maß richtig im Kopf habe, dann entsprechen die doch einer 342-er + 114-er oder?). Ebenso die digitale Startschiene (BB oder CU) oder?

      Grüße
      Marco
    • Mapfi schrieb:

      Zugegeben, das hat schon seinen Reiz, aber ich glaube ich sollte erst einmal die analoge Variante realsieren und später dann evtl. auch digital umrüsten.

      Ob analog oder digital, da gibt es kein gut oder schlecht, richtig oder falsch usw.
      Man kann beides mal ausprobieren und dadurch seine Vorliebe/Philosophie finden.
      Ich habe es für mich mal so definiert: Analog habe ich Mitfahrer, digital habe ich (im positiven Sinne) Gegner. ;)

      Mapfi schrieb:

      Die Links-/Rechts-Weichen bzw. Doppelweichen können ja jederzeit eingebaut werden (wenn ich das Maß richtig im Kopf habe, dann entsprechen die doch einer 342-er + 114-er oder?).

      Stimmt so.

      Mapfi schrieb:

      Ebenso die digitale Startschiene (BB oder CU) oder?

      Für den Anbau der BB/CU kannst Du Dir die Schienenlänge selber aussuchen.
      Gruß Udo
    • Hallo zusammen,
      jetzt muss ich meinen alten und eingestaubten Fred doch nochmal hochholen.
      Also CockpitXP wäre an sich meine Wahl für meine geplante zweispurige analoge Bahn (Start/Ziel, 1x Zwischenzeit, Tanken in Boxengasse).
      Nun habe ich aber noch eine Frage bzgl. der Boxengasse.

      Kann man bei analogen Bahnen auch ein Speed Limit in der Boxengasse realisieren?
      Wenn ja, dann über Cockpit XP (--> Boxengasenausfahrt u. -einfahrt je Slot) oder die Boxengasse über separate Stromversorgung laufen lassen?

      Vorab danke für weitere Infos.

      Grüße
      Marco
    • Go mit Tankfunktion möglich?

      Servus,

      geht auch ohne Cockpit.
      - Leiterbahnen trennen, so dass kein Strom fliesst
      - unter der Schiene überbrücken und Dioden in Reihe dazwischen schalten
      - hab welche genommen, die 0,7 Volt vebraten und davon 7 Stück
      - das Ganze habe ich über einen Kippschalter verbunden, so dass das Limit auszuschalten ist

      Gruß
      Chris
    • Bob Wudke schrieb:

      Mapfi schrieb:

      Kann man bei analogen Bahnen auch ein Speed Limit in der Boxengasse realisieren?
      wie fährt man da überhaupt in die Boxengasse? per manueller Weiche?

      Gruß Andreas
      Man baut eine mechanische Weiche, welche ja nach jeder Durchfahrt umschaltet, mit einem Stellmotor um. Dann kann man das mit einem Schalter bzw. Taster manuell umschalten, wenn man in die Box will.

      @rathead
      Bei dieser Lösung werden dann an jedem Draht 7 Dioden angelötet (also 2 x je Spur --> 28 Dioden)? Und am Ende der Boxengasse ist dann ebenfalls nur der Kontakt zur Hauptstrecke gekappt oder?
      Und mit CockpitXP (werde ich mir wohl sowieso holen) bräuchte ich dann pro Slot zwei Extra Eingangssensoren oder? Aber wie wird dort der verminderte Strom umgesetzt?
      Kannst Du bitte mal ein Foto von Deiner Umsetzung posten? Vorab danke.
    • Go mit Tankfunktion möglich?

      Guten Morgen,


      ja, am Ende der Boxengasse musst du wieder die Leiterbahnen trennen.
      Du brauchst die Dioden nur in der Plus-Leitung.
      Die Anzahl ist Geschmackssache, je mehr Dioden desto langsamer wirds.

      Für die Aktivierung gibt es vier Möglichkeiten

      (1) immer aktiv
      Dioden rein und fertig. Einfach und erfüllt seinen Zweck
      (2) manuell über Kippschalter
      Per Kippschalter volle oder reduzierte Geschwindigkeit.
      (3) manuell über Drehschalter
      Reduzierung der Geschwindigkeit in Stufen von 0,7 Volt einstellbar.
      (4) automatisch über ein Relais
      Eingangssignal über Lichtschranke bzw. Ir-Diode schaltet ein Relais zwischen volle oder reduzierter Geschwindigkeit.

      Nette Spielerei ohne Nutzen. Ich habe mich für Version mit Kippschalter entschieden. Ich finde es ohne Speedlimit inzwischen besser, da es dann schwieriger ist den Tankplatz zu treffen.

      Wegen Foto muss ich heute Abend auf dem Laptop schauen.

      Gruß
      Chris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rathead ()

    • Danke Chris (ich Duze Dich jetzt einfach mal ok?).

      Ohne Speedlimit kann es natürlich passieren, dass man den Tankplatz verpasst und nochmal ne Runde drehen muss und dadurch noch mehr an Zeit verliert. Mit Speedlimit wird das unwahrscheinlicher, aber der Tankstop an sich dauert einfach immer fast identisch lang und etwas länger als ohne Speedlimit.
      Beim drüber nachdenken hätte Deine Variante jetzt doch auch seinen eigenen Reiz. Dort könnte man natürlich beim Tanken mehr rausholen als mit Speedlimit.

      Grüße
      Marco
    • Mapfi schrieb:

      Danke Chris (ich Duze Dich jetzt einfach mal ok?).

      Ohne Speedlimit kann es natürlich passieren, dass man den Tankplatz verpasst und nochmal ne Runde drehen muss und dadurch noch mehr an Zeit verliert. Mit Speedlimit wird das unwahrscheinlicher, aber der Tankstop an sich dauert einfach immer fast identisch lang und etwas länger als ohne Speedlimit.
      Beim drüber nachdenken hätte Deine Variante jetzt doch auch seinen eigenen Reiz. Dort könnte man natürlich beim Tanken mehr rausholen als mit Speedlimit.

      Grüße
      Marco
      Jeder wie er will.

      Ich habe die Methode mit dem Drehschalter.
      Den nutze ich auch bei Digitalbetrieb. Habe daher meine Stufenschalter doppelt ausgerüstet.
      D.h. Je Stufe je eine Diode in beide Richtungen.
      Ich Dioden genommen die 7 Ampere vertragen - 1N4007
      Gruß Georg

      17,0 m Go, Dualbetrieb nach Slotbär
      Zeitnehmung: Cockpit XP (Analog und Digital)
      Meine Bahn