Linux-Rundenzähler für analoge/(digitale?) Bahnen über RS232 oder USB-RS232 adapter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Linux-Rundenzähler für analoge/(digitale?) Bahnen über RS232 oder USB-RS232 adapter

      Hi,

      es ist ein einfacher kostengünstiger Rundenzähler für den geübten Bastler, je nach Können ist er aufzubauen. Es müssen nur die Grundbedingungen eingehalten werden;

      * ein Signal (ein/aus) je Spur über Lichtschranke, Mikroschalter...
      * ein PC mit RS232 Anschluß für Windows/Linux oder ein USB Anschluß mit RS232 USB Adapter für Linux
      * die entsprechende Software, R-Z (Freeware) für Windows oder Formel X (Open Source) für Linux

      die Windows Software funktioniert bis Windows ME sofort, mit Windows XP über den Interpreter, bei Linux funktioniert sie einfach nur so.

      Die Kosten für die Hardware liegen bei ca. 5,-- Euronen je nach dem wo man kauft, oder was man so an Kleinteilen schon hat.

      Gedacht ist das Ganze für Rennen im Heimbereich, es funktioniert auf einem alten 200er PC mit Windows 98 ohne Probleme und würde auch mit Windows 3.1 noch funktionieren. Was kann die Software:

      * bis auf 1/1000 genau die Zeit nehmen
      * Eingabe von Streckenname, Fahrer, Fahrzeug, Spurlänge, Anzahl Runden
      * Anzeige von Strafzeit, Runde, Letzte Runde, Beste Runde, Fahrzeit gesamt, Fahrzeit Spur 1, Fahrzeit Spur 2
      * Spurwechsel

      Gruß, Hermann
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Naubaddi () aus folgendem Grund: Überschrift angepaßt an neue Version analog/digital

    • Naubaddi schrieb:

      ...für den geübten Bastler...
      Hi,

      da es ja doch ein paar Linuxer unter den Schlitzern gibt hier eine kurze Erklärung der Hardware.

      Es ist eine einfache Lichtschranke mit einem BPW 42 Fototransistor (oder ein ähnlicher) und ein paar Kleinteilen, auf dem Bild sieht man 4 Bereiche welche folgende sind:

      * oben links, die Startampel LED

      * links Mitte, die super hellen LED für die Fototransistoren

      * links unten, die Fototransistoren

      * und rechts unten, der Anschluß zum PC (RS232 oder USB-->RS232)

      Die Hardware von Formel-X:

      Formel-X Schaltplan.jpg

      Grüßle
    • Hi,

      da die Sommerzeit definitiv zu Ende ist geht es wieder mal an die Winterhobbys, Schlitzautos, RC-Modelle, Elektrik-Bastelleien, Programmieren...

      In der letzten Woche wurde der Rundenzähler "Formel X" weiterentwickelt und an ein Tablett angepasst, soll bedeuten eine bessere Bedienung auf dem Bildschirm. Die Menüs wurden durch Tabs ersetzt welche wesentlich besser auf einem kleinen Bildschirm zu bedienen sind, dann noch ein paar Dinge einfacher gestaltet und das Aussehen verbessert.

      Das Ergebnis sieht dann so aus:

      1 Rundenzähler.jpg

      2 Bestenliste.jpg

      3 Einstellungen.jpg

      4 Hilfe.jpg

      4 Hilfe Bauplan.jpg

      5 Info Formel X.jpg

      Grüßle
    • Hi,

      MemphisBLN schrieb:

      läuft das auch auf Raspian?...
      wenn auf dem Raspian Linux, ein Fenstermanager und Gambas 3.x installiert sind sollte es funktionieren.

      Hier läuft es auf einem ASUS T100 Transformer Tablett mit Xubuntu 14.10 und auf einem Laptop mit Ubuntu 14.04, ohne Probleme.

      Das Programm hat als .tar.gz-Archiv ca. 1,6 MB, kann es Dir als E-Mail Anhang zum Testen senden.

      Grüßle
    • Hi,

      hm, das Programm erwartet für jede Spur ein Signal z.B.;

      * Spur 1 = Fahrzeug 1 legt über die Lichtschranke DCD an Minus, die Runde wird gezählt
      * Spur 2 = Fahrzeug 2 legt über die Lichtschranke DSR an Minus, die Runde wird gezählt

      bei digital kann Fahrzeug 1 auf Spur 1 oder 2 die Lichtschranke durchfahren und Fahrzeug 2 auch, also funktioniert es nicht über Lichtschranken in der Schiene.

      Wenn es eine Möglichkeit gibt ein Signal mit dem Fahrzeug zu erzeugen funktioniert Formel X auch digital, wenn Formel X bei Dir auf dem RapsberryPi funktioniert können wir gerne versuchen Formel X an eine digitale Bahn anzupassen.



      Hier noch eine Info um Gambas mit einer Shell zu installieren:


      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ==> bei einer falschen Gambas Version --> alles neu compilieren
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ==> Gambas X.X trunk
      installieren:
      sudo add-apt-repository ppa:gambas-team/gambas-daily
      sudo apt-get update
      sudo apt-get install gambas3
      entfernen:
      sudo apt-get autoremove gambas3
      sudo add-apt-repository --remove ppa:gambas-team/gambas-daily
      sudo apt-get update
      ==> Gambas X.X stable
      installieren:
      sudo add-apt-repository ppa:gambas-team/gambas3
      sudo apt-get update
      sudo apt-get install gambas3
      entfernen:
      sudo apt-get autoremove gambas3
      sudo add-apt-repository --remove ppa:gambas-team/gambas3
      sudo apt-get update
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ==> nach einer Installation oder dem Entfernen von Gambas
      dpkg -l gambas3
      dpkg -s gambas3
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Grüßle
    • für mein verständnis braucht man für alle analogen messsysteme geber, die die messimpulse liefern pro spur

      das funktioniert ja bei digi so überhaupt nicht mehr
      bei Digi wird ja beim überfahren des sensors in der anschluss-schiene immer ein piep gesendet

      da ja jeder kanal für ein zugeordnetes fahrzeug seine eigene zuordnung hat, kann also die cu oder BB ja auslesen, welches auto eben über den sensor gefahren ist
      meines erachtens kommt daher der aussortierte impuls für die zeitmessung, welches auto gerade über den geber gefahren ist

      jedenfalls braucht meine analoge zeitmessung ihre eigenen geber pro spur
      und meine digi zeitmessung bekommt seine impulse über einen steckeanschluss direkt aus der CU

      da ich erst eine analoge zeitmessung hatte, habe ich heute also zwei zeitmessungen an meiner Dualbahn
      weil
      kommt die 1:43 bahn vom Tisch und die h0-scale bahn auf den tisch, bleibt die analoge zeitmessung weiter wie vorher auf dem tisch
      sogar an der fast gleichen stelle

      cu, DC
      erwachsen werden ist nur etwas für kinder
      denn
      wer nicht mehr träumt, hat keine kraft mehr zum leben
    • Hi,

      photomanHH schrieb:

      für mein verständnis braucht man für alle analogen messsysteme geber, die die messimpulse liefern pro spur...
      richtig, es bedarf einen Impuls welcher Art auch immer, was für analog und digital gilt.
      Die mir bekannten Möglichkeiten sind:

      * analog alle Bahnen, ein Taster, eine Lichtschranke..., hierbei wird ein Kontakt geschlossen den der Computer als high auswertet (1 high = eine Runde)
      * digital Carrera Pro X, eine Lichtschranke, hierbei wird ein Kontakt geschlossen den der Computer als high auswertet (1 high in Zeit X = Fahrzeug 1, 2 high in Zeit X = Fahrzeug 2...)

      * digital meine Vorstellung, es wird ein Byte übertragen (Byte = 1 = Fahrzeug 1, Byte = 2 = Fahrzeug 2... bis max 256 Fahrzeuge)

      * digital Carrera d143, ??? Wenn ich das weiß kann ich das Signal auswerten und verarbeiten.

      Darum meine Frage welchen Impuls/Wert gibt es bei der digitalen Bahn, weil ich keine habe weiß ich es nicht.

      *edit, mir ist kein Rundenzähler für Linux bekannt, sonst würde ich ihn nicht selber programmieren ;.).

      Grüßle
    • Also das mit dem Digizähler würde ich ehr versuchen die Signale des originalen Digi-Rundenzähler über den GPIO des Pi´s abzugreifen um die Codierung zu "verstehen" bzw. welche "signale" er nutzt um die Fahrzeuge zu erkennen ;)

      aber wie gesagt, ich komm ehr am wochenende dazu mich mit dem thema auseinander zu setzen :)
      -----------
      Grüße,
      Memphis :popcorn:
    • Hi,

      MemphisBLN schrieb:

      Also das mit dem Digizähler würde ich ehr versuchen die Signale des originalen Digi-Rundenzähler über den GPIO des Pi´s abzugreifen um die Codierung zu "verstehen" bzw. welche "signale" er nutzt um die Fahrzeuge zu erkennen ;) ...
      das ist der Vorteil wenn einem die Hardware vorliegt :D , O.K. wenn Du in dieser Richtung arbeitest lohnt es sich wenn ich Formel-XD schon mal trocken an eine digitale Bahn anpasse. Gut das die sonnigen Tage vorbei sind, da habe ich für so etwas keine Zeit. Mit etwas Glück funktioniert dann spätestens bis zum nächsten Frühling Formel-XD analog/digital fehlerfrei ;) .

      Grüßle
    • Hi,

      MemphisBLN schrieb:

      ...und versuchen formel x zu installieren :)
      dann kommt die aktuelle Version noch rechtzeitig, habe sie Dir gerade als E-Mail Anhang desendet.

      Geschafft, Formel X ist nun für analoge/digitale Bahnen angepasst worden, es sind analog max 4 Spuren/Fahrer und für digital max 4 Fahrer möglich. Bei analog wird automatisch ab 2 Fahrer ein Spurwechsel durchgeführt, egal welche Spuren benutzt werden, es ist also möglich auf z.B. Spur 2 und 4 zu fahren...

      Und so sieht Formel X nun aus:

      Formel-X analog-digital.jpg

      Grüßle