Dslot43 ist Realität!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo liebe Go Fraktion,

      ich bin ganz neu hier bei euch,treibe mich mehr im 1:32er bereich und dem freeslotter rum.

      Also ich habe auch seit Montag einen Dslot.

      Schaut euch eure Dslots bitte genau an,denn bei meinem war ein Karohalter in der Karo krumm eingeklebt,leider ein altes Kyosho Problem das ich aus Dnano und Mini-Z Sparte sehr gut kenne.
      Wenn der Karohalter krumm eingeklebt ist,funktioniert der Wackel nicht richtig und es kann nicht richtig abgestimmt werden da die Karo schief auf dem Chassi sitzt.
      Seit ich den Karohalter gerade eingeklebt habe fliegt er auch nicht mehr aus der Bahn.

      Die kleinen lassen sich ohne Magnet perfekt fahren,driften auch sehr schön wenn man es möchte.
      Ich fahre den Dslot auf meiner 25m D132 Bahn mit folgenden Setup.

      Geschwindigkeit CU Stufe 7 von 10
      Bremse Stufe 2 von 10

      Damit lässt er sich ohne Magnet problemlos bewegen und es macht richtig Fun.

      Desweiteren habe ich meinem kleinen aber Alus,Ortmänner und O-Ringe Vorne spendiert.
      Ich habe mit einem gut abgestimmten D132 oder auch Analogen 1:32 wirklich zu kämpfen um an den kleinen dran zu bleiben.



      Auf den Bildern sind allerdings die O-Ringe noch nicht montiert.

      Was ganz wichtig ist,
      Vorderachse einstellen
      Karowackel einstellen
      Federung einstellen



      Hier mal ein paar Bilder meines kleinen der eigentlich meiner Tochter gehört ;)









      Also ich für meinen Teil bin mit dem Dslot sehr zufrieden und habe gleich 2 weitere geordert ;)
    • lamborghini_steph schrieb:

      kann das nicht bitte jemand mal testen?

      Es hilft schon, sich die Beiträge der weiteren Teilnehmer auch durchzulesen: :grumble:

      JuanWayne schrieb:

      Ich habe den ersten Testlauf mit 14,8 Volt durchgeführt. Das machten keinen Spaß. :fie:

      CarGo schrieb:

      Zitat
      Habe mich über 12V langsam an die 14V heran getastet. 14,8V würde ich, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht empfehlen.
      stay cool, but don't freeze!
      Jens

      Go hard or go home!
    • Ich bin positiv überrascht.

      Wie Heiko schon schrieb, haben wir die Dinger gestern relativ ausgiebieg auf meiner Holzbahn getestet.

      Kurz und knapp: Der Kauf hat sich meines Erachtens gelohnt.

      Intensiv habe ich den schwarzen KENWOOD getestet. Der Magnet lässt sich
      von unkontrollierbar schwenzelnd bis haftend wie Pattex einstellen.

      Richtiges Driften ist aber irgendwie nur bedingt möglich, da es meistens
      trotz geringer Magneteinstellung hakelig wirkt. Bei den Magnetdrifts
      war aber schon der Einsatz von Blei (in meinem Fall Wolfram) notwendig,
      und zwar auf der Vorderachse. Ansonsten war das Teil in den Kurven kaum
      zu halten. Richtig schön und mit realtiv geringem Aufwand lassen sich
      die dslots magnetfrei fahren. Allerdings müssen die Reifen vorher
      entsprechend geschliffen werden. Da steckt noch Verbesserungspotential
      drin.

      So das wars erst einmal.

      Ich hoffe, dass ich heute oder morgen je nach Befinden dazu komme, einen ausführlichen Bericht zu schreiben.

      Mit freundlichen Grüßen

      Martin

      Unsere Homepage
    • möchte mir auch gerne ein Dslot43 auto kaufen. dieses möchte ich dann auf einer go fahren. d. h. 14,9V! Nun habe ich gelesen, das sei nur schwer zu fahren besser8 besser mit 12V)! wenn man den magneten ganz runterschraubt, ist es dann immer noch schwer zu fahren, oder geht es dann?

      (ich möchte mir kein regelbares netzteil kaufen!)
    • Also wenn du einen Dslot willst dann kauf dir doch einen.
      Bei dem Preis kann man doch nichts falsch machen.
      Ich würde deine Aussage ja verstehen wenn es um ein NSR Fahrzeug für 90,- gehen würde.

      Also zum Dslot

      Ich bin mit Magnet um genau zu sein 10min gefahren,dann ist er rausgeflogen und es kamen die Alus Ortmänner usw drauf.
      Denn wie gesagt, Magnet=Eisenbahn

      Das einzige was mein kleiner jetzt noch braucht sind ein paar g blei in den seitenkästen,ansonsten läuft er mehr als Top!!

      Schau dir meine Bilder oben an dann kannste dich am Setup orientieren.
      Kann auch gerne nochmal neue machen.

      Wie gut sich der Magnet einstellen lässt kann ich dir leider nicht sagen,da ein Magnet für mich im Slotcar nix zu suchen hat.
      Bei mir kommen Magneten grundsätzlich immer raus!

      Aber nur so viel,der Dslot bietet zu seinem Preis eine absolut Top Qualität usw. da könnte sich C mal ne Scheibe abschneiden.
      Er lässt sich auch sehr gut Abstimmen.

      Das enzige was ich noch gemacht habe war eben das Getriebe 6 std. bei 4v einlaufen lassen
    • Hallo liebe Go Fraktion,

      ich bin ganz neu hier bei euch,treibe mich mehr im 1:32er bereich und dem freeslotter rum.

      Also ich habe auch seit Montag einen Dslot.

      Schaut euch eure Dslots bitte genau an,denn bei meinem war ein Karohalter in der Karo krumm eingeklebt,leider ein altes Kyosho Problem das ich aus Dnano und Mini-Z Sparte sehr gut kenne.
      Wenn der Karohalter krumm eingeklebt ist,funktioniert der Wackel nicht richtig und es kann nicht richtig abgestimmt werden da die Karo schief auf dem Chassi sitzt.
      Seit ich den Karohalter gerade eingeklebt habe fliegt er auch nicht mehr aus der Bahn.

      Die kleinen lassen sich ohne Magnet perfekt fahren,driften auch sehr schön wenn man es möchte.
      Ich fahre den Dslot auf meiner 25m D132 Bahn mit folgenden Setup.

      Geschwindigkeit CU Stufe 7 von 10
      Bremse Stufe 2 von 10

      Damit lässt er sich ohne Magnet problemlos bewegen und es macht richtig Fun.

      Desweiteren habe ich meinem kleinen aber Alus,Ortmänner und O-Ringe Vorne spendiert.
      Ich habe mit einem gut abgestimmten D132 oder auch Analogen 1:32 wirklich zu kämpfen um an den kleinen dran zu bleiben.



      Auf den Bildern sind allerdings die O-Ringe noch nicht montiert.

      Was ganz wichtig ist,
      Vorderachse einstellen
      Karowackel einstellen
      Federung einstellen


      Hallo schön das du zu uns gefunden hast. Die Alus sehen gut aus. Sind die von einem SMC? Erstelle doch einfach mal einen genauen Bericht, was du alles gemacht hast und was du verbaut hast. Solche Erfahrungen sind immer schön und gut, wenn es von verschiedenen Seiten genauer beschrieben wird.



      Sent from my iPhone using Tapatalk
    • lamborghini_steph schrieb:

      JuanWayne schrieb:

      Willst du Eisenbahn fahren?


      nein. wenn man den magnet tiefer setzt fährt er dann auch gut auf ner go (14,9V)?

      Hallo Steph

      Randstreifen werden so langsam Pflicht, nicht die Autos ändern sondern die Bahn und den Trafo ändern. Netzteil brauchst du noch nicht aber der hier könnte helfen ecx.images-amazon.com/images/I/71OvSJz8XYL._AA1500_.jpg , nennt sich dimmbarer Stecker ( Tante Google hilft )
      Schienenmatarial solltest du auch schon genügend haben, besonders Kurve 2 und 3 und nicht nur X Grundbahnen mit Kurve 1 ( Rallye Strecke geht bei den Autos nicht :!: )
      Sperrholz gibt es im Baumarkt ( für Randstreifen ) da kostet der Quadratmeter so 3- 8 €
      Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind klappt es auch ( ne nicht mit der Nachbarin ) sondern mit D-Slot, alles andere wird nix , aber schreibe ich ja seit Monaten.

      Gruß

      Jürgen B
    • lamborghini_steph schrieb:

      Godf@th3r schrieb:

      Das enzige was ich noch gemacht habe war eben das Getriebe 6 std. bei 4v einlaufen lassen

      was bringt das einlaufen?
      Hab eine 6V schiene. wie lange muss ich die da "einlaufen" lassen?
      Das Einlaufen mach ich seit ich im RC Hobby usw tätig bin bei allem was einen Motor oder Getriebe hat.

      Ich weis nicht ob es dir schon mal aufgefallen ist wenn du ein neues Getriebe oder Motor nutzt,dann kann es sein das es 1. laut ist und 2. ein bischen schwergängig.

      Das Einlaufen bewirkt das sich alle Zahnräder usw perfekt aufeinander einstellen (schleifen) können.
      Denn es gibts ja auch fertigungstoleranzen.

      Ich gehhe immer folgendermaßen vor

      1.Getriebe Flankenspiel mit einen Papier einstellen
      2.alle Teile auf ordentlichen Sitz usw prüfen
      3. entweder Zahnpaste,Kupferpaste oder Handy Display Politur nehmen und ein bis 2 kleine Klekse auf die Zahnräder geben,
      dann die masse mit der hand in die Zahnräder eindrehen.
      Am besten eben etwas wo kleine Schleifpartikel enthalten sind
      4.kleinen Tropfen Öl auf die Motorwelle ins Gehäuse rein
      5.Auto auf erhöhtes Podest stellen das die Räder frei drhen können,ich nehme 2 alte reifen
      6.Stabilisiertes Netzteil ran auf 4-6v einstellen und das ganze eben 4-6 std. einlaufen lassen.
      7.Nach Einlaufphse alles zerlegen reinigen und leicht fetten

      Wenn du das mal selber machst wirst du sehen wie ruhig und fast lautlos das Getriebe und der Motor laufen.
      Was wichtig ist,das der Motor beim Einlaufen auch in die spätere Fahrtrichtung dreht

      Die ganzen Freaks usw die auf Clubbahnen fahren schwören auf das Einlaufen und es kann dann schon mal 2/10sec in einer Runde ausmachen.

      Wir machen das vorallem auch immer bei 6std Mini-Z RC Car Rennen

      Ach ja, meine D132 liefert ja auch 14,8v also somit kein Problem

      Was letztendlich aus der Cu bei Geschwindigkeit Stufe 7 raus kommt kann ich dir nicht sagen weil ich es noch nicht gemessen habe.
      Der Vorteil bei meinem Dual Umbau ist eben das ich Analog und Digital gleichzeitig fahren kann,und alles über die CU steuern kann.



      Matrix220170 schrieb:

      Hallo liebe Go Fraktion,

      ich bin ganz neu hier bei euch,treibe mich mehr im 1:32er bereich und dem freeslotter rum.

      Also ich habe auch seit Montag einen Dslot.

      Schaut euch eure Dslots bitte genau an,denn bei meinem war ein Karohalter in der Karo krumm eingeklebt,leider ein altes Kyosho Problem das ich aus Dnano und Mini-Z Sparte sehr gut kenne.
      Wenn der Karohalter krumm eingeklebt ist,funktioniert der Wackel nicht richtig und es kann nicht richtig abgestimmt werden da die Karo schief auf dem Chassi sitzt.
      Seit ich den Karohalter gerade eingeklebt habe fliegt er auch nicht mehr aus der Bahn.

      Die kleinen lassen sich ohne Magnet perfekt fahren,driften auch sehr schön wenn man es möchte.
      Ich fahre den Dslot auf meiner 25m D132 Bahn mit folgenden Setup.

      Geschwindigkeit CU Stufe 7 von 10
      Bremse Stufe 2 von 10

      Damit lässt er sich ohne Magnet problemlos bewegen und es macht richtig Fun.

      Desweiteren habe ich meinem kleinen aber Alus,Ortmänner und O-Ringe Vorne spendiert.
      Ich habe mit einem gut abgestimmten D132 oder auch Analogen 1:32 wirklich zu kämpfen um an den kleinen dran zu bleiben.



      Auf den Bildern sind allerdings die O-Ringe noch nicht montiert.

      Was ganz wichtig ist,
      Vorderachse einstellen
      Karowackel einstellen
      Federung einstellen


      Hallo schön das du zu uns gefunden hast. Die Alus sehen gut aus. Sind die von einem SMC? Erstelle doch einfach mal einen genauen Bericht, was du alles gemacht hast und was du verbaut hast. Solche Erfahrungen sind immer schön und gut, wenn es von verschiedenen Seiten genauer beschrieben wird.



      Sent from my iPhone using Tapatalk

      Danke dir :thumbsup:

      Werd ich die Tage mal machen.
      DIe Alus sind nicht von einem SMC,oder besser gesagt ich weis nicht welche Alus auf einem SMC sind.

      Das sind Töpfchen Felgen wie es sie auch von Slotdevil gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Godf@th3r ()

    • Steph, die Sache ist eigentlich ganz einfach:

      Klemm Dir nen Speedlimiter dazwischen und dann klappts auch mit den DSlot auf der Go.

      Ein bischen Kabelumklemmen und 1 bis 2 Speedlimiter (google mal nach speedlimiter SRT im i-net)) bauen, hab sogar noch 2 fertige da.
      Grüße ausm Pott

      Christian

      (...ich bin kein Ghostcar, ich fahre immer so vorsichtig)

      :D Have a Nice Day
    • Hey Indyslot,
      das is gut das du hier schreibst ;)

      Schau mal bitte in deinen fred wo es um das Ausdrucken der Felgeninlets ging.

      Also wegen den Felgen,das sind keine von Slotdevil.
      Das sind selber gedrehte.
      Und sie laufen rund

      Hinten 10mm breite und vorne 8mm
      Hinten Ortmänner und vorne O-Ringe

      Werd morgen mal ein Foto machen,hab das Auto leider bei meiner Bahn vergessen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Godf@th3r ()