Klarglasscheinwerfer für 1:43 Modelle

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klarglasscheinwerfer für 1:43 Modelle

    Hallo liebe Forumgemeinde.

    Inspiriert von „hkbf“ habe ich mir überlegt den von ihm beschriebenen Beleuchtungseinbau noch ein wenig optisch aufzuwerten und die Fahrzeuge mit Klarglasscheinwerfern zu versehen..
    Als Testobjekt diente der NISSAN 350Z „Flash“ aus den Double Police Chase –Paket.
    Wie bei vielen Modellen dieser Größenordnung sind die Scheinwerfer einfach Silbergrau lackiert.
    Um die Konturen der Scheinwerfer zu erhalten habe ich als erstes jeweil einen Negativabdruck der Front- bzw. Heckpartie angefertigt. Dazu habe ich Abdruckmasse aus dem Dentalbereich (Provil novo Light) benutzt. (Versuche mit Modelliermasse schlugen fehl, da die Masse beim aushärten Rissen bekommt und zu hart ist) Die Abdruckmasse ist für diese Maßnahme optimal da sie schnell trocknet (ca. 10 min), danach aber voll flexibel ist und keine Verbindung mit Heißkleber oder Epoxy-Harz eingeht.
    Danach habe ich die Front- u. Heckscheinwerfer mit Bohrer, Fräser und Feile am Modell ausgeschnitten bzw. gefeilt.
    Als nächster Schritt folge dann das gießen der Scheinwerfer.
    Dazu habe ich die Negativabdrücke wieder außen am Modell befestigt und die ausgeschnittenen Lampenöffnungen von innen mit transparentem Modellbau Epoxy-Harz wieder aufgefüllt. (Bei den Rückleuchten habe ich einen Tropfen roten Tauchlack beigemischt)
    Nach ca. 15 min kann man die Abdruckformen entfernen und fertig sind die Klarglasscheinwerfer in weiß bzw. rot.
    Danach werden die LED´s (vorne weiß, hinten rot) einfach mit Heißkleber oder Sekundenkleber hinter den Scheiben befestigt.
    Damit die LED’s optimal auf die Straße leuchten habe ich diese zuerst mit ein wenig mit Knetmasse arretiert, fixiert und danach den Scheinwerfer und die LED mit Heißkleber befestigt.
    Die LED’s werden dann entweder direkt mittels Vorwiderstand (560 Ohm) mit den Schleifern oder sofern vorhanden direkt mit dem 1:32 Decoder verbunden.

    Vielleicht hat ja mal jemand Lust das auch auszuprobieren.

    !!! Ergänzung 24.01.2012 !!!
    Da ich im Eifer des Gefechts ein paar Zwischenschritte und die dazugehörigen Photos ausgelassen habe, hier noch ein kleiner Nachtrag.
    Auf der Zeichnung sieht man den Aufbau und die Anordnung der LED's.
    Nachdem das Epoxy (im Bild vorne: gelb / hinten: orange) getrocknet ist, habe ich die LED's (im Bild vorne: orange / hinten: rot) wie folgt befestigt.
    Zusatzscheinwerfer vorne: 3mm weiß (klar) eine Seite angeschliffen um beide Löcher abzudecken,
    Hauptscheinwerfer vorne: 1,8mm weiß (klar) an der Unterseite des Kotflügels, hinter dem Epoxy (wg. Abstand zum Reifen) um den Lichstrahl nach vorne auszurichten.
    Rückleuten: 3mm rot (klar) hinter dem Epoxy.
    Um den Lichtstrahl gleichmäßig über das Epoxy zu verteilen überziehe ich dann die LED's und das Harz mit einer Schicht transparentem Heißkleber (im Bild: grün).
    Zum Schluss noch eine Schicht Metallic Modellbaulack (im Bild: gepunktet) um das Durchscheinen zu verhindern. (verleiht dem Scheinwerfer von außen gesehen einen leichten metallischen Glanz).
    Dateien
    • Carrera 01.jpg

      (118,32 kB, 1.694 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Carrera 02.jpg

      (131,86 kB, 1.571 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Carrera 03.jpg

      (136,14 kB, 1.639 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Carrera 04.jpg

      (134,07 kB, 1.701 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Anordnung LED.jpg

      (125,69 kB, 1.535 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rezterp () aus folgendem Grund: Ergänzung 24.01.12

  • Hut ab, das ist aber seeeeehhhr gelungen ! :hail:
    Wie hat Du das Zeug denn angezischt, mit dazugehöriger Pistole? Wo gibt's die? Habe bei Mutter Google bisher nur Lieferanten für Kartuschen und Mischkanülen gefunden.

    cornholio schrieb:

    Klasse Arbeit! So könnte ich mir das für meine Fahrzeuge auch vorstellen. Vom Aufwand akzeptabel, da die Form wiederverwendbar ist. Die einzige Sache die mich noch davon abhalten würde, sind die Anschaffungskosten der Abformmasse.
    Naja, wenn man seine eigene kleine Rennserie oder aber z.B. seine Cup-Porsche, also mehrere gleiche Karos nimmt, kann man mit dem Preis schon ganz gut leben, find' ich.
    Gruß Frank
    ......und da war es wieder, und fraß einen riesigen Schlitz in mein Gehirn....!!! 8o 8o 8o 8o 8o 8o
  • Der Arbeitsaufwand ist nicht so schlimm.
    ~
    1-1,5 Std -> Bohren, ausfräsen und feilen
    1 Std -> Negativformen und ausgiessen mit Epoxy
    1 Std LED's befestigen und verdrahten.

    cornholio schrieb:

    ... die Anschaffungskosten der Abformmasse.
    Naja, beim nächsten Zahnarztbesuch einfach mal mitnehmen und den lieben Onkel Doktor oder die Assistentinnen anbetteln, oder im Internet für ca. 36€ kaufen.

    @Francois,
    Ich habe so eine Mischpistole, gibt es beim Hersteller (kosten aber 65€).
    Die Masse gibt es aber auch in Tuben.
    Mit so einer Standard Packung (2 Kartuschen à 50 ml) formst du mindestens 15 Fahrzeuge ab.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rezterp ()

  • Tolle Anleitung, aber eine Frage bleibt für mich offen: wie hast Du denn die Negativabdrücke wieder befestigt?
  • Was sich auch gut als Abformmasse eignet ist das Green Stuff von Games Örkshop.

    Ist zwar nicht ganz so leicht zu entfernen wie Abformmasse, geht aber mit etwas Fingerspitzengefühl auch.

    ABER: nicht auf Flächen anwenden, auf denen Decals prangen. Diese werden durch das Green Stuff abgelöst. ;(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bean.bandit ()

  • Schildorianer schrieb:

    Scheiben ??? - nur für mich zum Verständnis - wird dies dort nicht etwas dick und dies schadet doch definitiv der Schwerpunktproblematik!?


    ... naja, die dicke der Scheiben kannst du ja beeinflussen. Außerdem sollte man ja auch die schwarzen Innenteile entfernen. Ich glaube das sich das Gewicht bei Klarglasscheiben nur geringfügig ändert.
    Allerdings würde ich das nicht mit Epoxy-Harz machen sondern mit "Mobilefolie" wie von "junger-huepfer" (Karossen aus Resin selber machen) beschrieben.
  • :eek:
    Jetzt nochmal für mich bitte in ausführlichen Worten.

    Scheinwerfer/front hast du schön fett knete nen Abdruck gemacht.

    Scheinwerfer dann rausgedremelt, ist klar.

    Dann einfach wieder in die knetvorlage rein und dann Kunstharz oder was auch immer da direkt rein und fertig ????

    Das so würde ich mir ja sogar zutrauen

    Gruß

    Barti
    Sent from my LT18i using Tapatalk 2